Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 165578

Qualitätssiegel für private Träger der Jugendhilfe

VPK-Landesverband Niedersachsen übernimmt Vorreiterrolle

Kirchlinteln / Hannover, (lifePR) - In der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland sind nachweisbare Qualität und verlässliche Leistungsstandards unerlässlich. Aus diesem Grund hat der Landesverband Niedersachsen privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e.V. (VPK) ein Qualitätssiegel entwickelt, das für Eltern und alle Akteure in der Kinder- und Jugendhilfe eine Orientierung bieten soll.

"Die Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung von erzieherischen Hilfen in der Kinder- und Jugendhilfe ist für den VPK-Landesverband Niedersachsen seit Jahren ein Schlüsselthema", erklärt der Landesvorsitzende Michael W. Budig anlässlich der Vorstellung des Qualitätssiegels. Der Verband gebe damit den Mitgliedseinrichtungen wichtige Impulse und Unterstützung, um ihre Leistungsangebote für hilfebedürftige Kinder und Jugendliche qualitätsorientiert und zukunftsfähig zu gestalten. Derartige Leistungsangebote unterlägen einer kontinuierlichen Hinwendung zu Qualitäts- und Wirksamkeitskriterien. Um Qualitätsstandards und ihre Weiterentwicklung zu stärken und zu fördern, habe der VPK Niedersachsen als erster Spitzenverband nun ein eigenes Qualitätssiegel "VPK-geprüfte Einrichtung" für Jugendhilfeeinrichtungen erarbeitet, so Budig weiter.

Bei diesem Qualitätssiegel handelt es sich nicht um ein isoliertes Instrumentarium, sondern um einen Baustein einer umfassenden Strategie. Um Mindeststandards zu sichern, wurde bereits vor circa fünf Jahren eine Selbstverpflichtungserklärung erarbeitet, die alle Mitgliedseinrichtungen des VPK anerkennen. Des Weiteren wurden Qualitätszirkel eingerichtet, die durch Regelungen im Gesundheitswesen inspiriert worden sind. Dort sind beispielsweise Ärzte und Psychotherapeuten zur regelmäßigen Teilnahme an solchen Zirkeln verpflichtet. Die Qualitätszirkel des VPK Niedersachsen bestehen jeweils aus sechs bis acht Mitgliedseinrichtungen, die sich regelmäßig auf regionaler Ebene treffen und Fragen der Qualitätsentwicklung und Sicherung diskutieren.

Das neu entwickelte Qualitätssiegel stellt damit ein wirkungsvolles Führungsinstrument dar, mit dessen Hilfe erhebliche Verbesserungen in der Organisation und der Aufgabenerfüllung erzielt werden können. Insbesondere die Regelung wiederkehrender Arbeitsabläufe, die Festlegung von Verantwortung, die Organisation des Informationsflusses an interne und externe Schnittstellen und die Sicherung der Qualität von Arbeitsschritten durch Prüfungen sind wesentliche Kriterien der Qualitätssicherung, die durch das neue Siegel beurteilt und gesichert werden sollen. Wesentlich ist dabei immer auch die Förderung von Transparenz und Selbstreflexion.

"Das Qualitätssiegel 'VPK geprüfte Einrichtung' ist ein vom Spitzenverband VPK- Niedersachsen an seine Mitglieder vergebenes Siegel und ist von Praktikern der Jugendhilfe für die Praxis entwickelt", hebt Budig als besonders wichtig hervor. Um den eigenen Qualitätsansprüchen des Verbandes gerecht zu werden und die Unabhängigkeit der Prüfung zu untermauern, werden die Prüfungen zusätzlich immer durch einen externen Prüfer und ein Mitglied des VPK vorgenommen.

Das Qualitätssiegel "VPK geprüfte Einrichtung" umfasst ein Prüfverfahren und die Integration in einen kontinuierlichen Reflexionsprozess der Organisationen und einzelner Abläufe. Durch die zeitliche Begrenzung - das Siegel hat immer nur eine bestimmte Laufzeit - die dauerhafte Auseinandersetzung mit der eigenen Arbeit, dem Angebot der Mitarbeit in Qualitätszirkeln und der Transparenz, der sich jede beteiligte Einrichtung unterziehen muss, wird ein hohes Maß an Qualitätsentwicklung angestoßen, dokumentiert und fest in Prozessabläufe integriert.

"Der VPK Niedersachsen intensiviert somit seine Qualitätsentwicklung weiter, die im vitalen Interesse aller im Jugendhilfebereich beteiligten Partner liegt", so Budig abschließend.

VPK - Bundesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e. V

Der VPK-Landesverband Niedersachsen e.V. ist der einzige landesweite Dachverband für privat-wirtschaftliche Leistungsträger in der Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe. Mitglieder sind Landes- und Fachverbände sowie Vereine, Verbände und sonstige Körperschaften, die auf Grundlage des Sozialgesetzbuches verschiedene Dienstleistungen in der Kinder- und Jugendhilfe erbringen. Der VPK versteht sich in erster Linie als ein interessengeleiteter gemeinnütziger Verband zur Unterstützung der im VPK-Bundesverband zusammengeschlossenen privaten Träger der Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe und wird für deren Vertretung gegenüber Politik und Gesellschaft aktiv. Der Verband ist von seinem Selbstverständnis her leistungs-, qualitäts- und kostenorientiert und in verschiedenen übergreifenden Gremien aktiv vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gäubodenvolksfest, 10. bis 20.8.2018: Straubing: Elf Tage lang Bayerns "Trachtenhauptstadt"

, Familie & Kind, NewsWork AG

Vom Trachtenumzug mit mehr als 3.000 Teilnehmern bis hin zum Nostalgie-Festzelt, von handgemachter bayerischer Volksmusik bis hin zu einer eigenen...

Neuer Landespsychiatrieplan kann auf Sozialpsychiatrische Zentren setzen

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Der neue Landespsychiatriepla­n sieht vor, Menschen mit einer psychischen Erkrankung wohnortnah zu unterstützen und zu begleiten. Das leisten...

SEA LIFE München: Eine Schulklasse wird Teil der SEA LIFE München Crew

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Endlich war es soweit. Die vierte Klasse der Julie-Kerschensteiner-Grundschule des Landheims Schondorf durfte heute einen ganzen Tag im SEA LIFE...

Disclaimer