Der neue Polo GTI1: moderner Sportler in bester Tradition

(lifePR) ( Wolfsburg, )
.
- Leistung, Technologie, Sportlichkeit – der neue Polo GTI definiert die Maßstäbe in seiner Klasse neu
- Kraftvoller Antrieb: durchzugsstarker Turbobenziner und Polo GTI-Sportfahrwerk
- Topmodell der Polo Familie: Features wie farbig abgesetzte IQ.Light – LED-Matrixscheinwerfer und der rote Zierstreifen im Kühlergrill heben ihn von den übrigen Polo Modellen ab
- Technologien aus höheren Klassen: MQB von Volkswagen ermöglicht Assistenzsysteme wie IQ.DRIVE Travel Assist, Lane Assist und prädiktives ACC

Im April hat Volkswagen die neue Evolutionsstufe der sechsten Polo Generation präsentiert. Jetzt folgt seine sportlichste Variante: der neue Polo GTI. Der Träger des legendären Kürzels markiert die Speerspitze des Polo Segments in puncto Leistung, Technologie und Sportlichkeit. Der durchzugsstarke TSI-Motor und das speziell auf den Polo GTI abgestimmte Sportfahrwerk machen aus dem kompakten Kleinwagen-Bestseller einen dynamischen Sportler mit vier Türen, der optional erstmals im Polo GTI auch teilautomatisiertes Fahren ermöglicht. Zahlreiche Assistenzsysteme der jüngsten Generation garantieren noch mehr Komfort und Sicherheit für alle Passagiere.

In der Automobilwelt gibt es drei Buchstaben, die seit bald fünf Jahrzehnten einen geradezu magischen Klang haben: GTI. Seit dem Ur-GTI von 1976 steht dieses Kürzel dank Volkswagen für herausragenden Fahrspaß im Kompaktsegment. Der Polo trägt das GTI-Kürzel seit 1998 – als drittes Modell nach Golf und Scirocco.

Die neueste Generation setzt die große GTI-Tradition nahlos fort und etabliert neue Mäßstäbe bei den kleinen Kompakten. Die technische Basis dafür liefert der Modulare Querbaukasten (MQB) von Volkswagen. Der MQB steht baureihenübergreifend für technologischen Fortschritt, für eine hohe Karosseriefestigkeit sowie für ein vorbildlich niedriges Fahrzeuggewicht und für sehr gute Crasheigenschaften.

Teilautomatisiertes Fahren ermöglicht IQ.DRIVE Travel Assist, das erstmals im Polo GTI zum Einsatz kommt. Das System kann ab 0 km/h bis hin zur Regelgrenze des Travel Assist (210 km/h) das Lenken, Bremsen und Beschleunigen des neuen Polo GTI übernehmen. Der IQ.DRIVE Travel Assist greift dabei für die Längsführung auf bekannte Systeme wie die automatische Distanzkontrolle ACC zu, die Querführung unterstützt der serienmäßige Spurhalteassistent Lane Assist. Über die Travel Assist-Taste im neu gestalteten Multifunktions-Sportlederlenkrad kann der Fahrer das System aktivieren. Die Hände müssen während der Nutzung am Lenkrad bleiben. Der Fahrer bleibt stets verantwortlich fürs Fahrzeug.

Für modernste Konnektivität im neuen Polo GTI sorgen zahlreiche neue Infotainmentsysteme (MIB3.1 der neuesten Generation), die online mit verschiedensten Services und Dienstleistungen vernetzt sind. Eine Online-Connectivity-Unit (OCU) mit integrierter eSIM ermöglicht das Nutzen der Online-Dienste von We Connect (für eine zeitlich unbegrenzte Nutzung vorbereitet) und We Connect Plus (in Europa zur kostenfreien Nutzung für ein oder drei Jahre vorbereitet). Features wie natürliche Sprachsteuerung, Zugriff auf Streaming-Dienste und eine cloudbasierte Personalisierung mittels „Volkswagen ID“ erweitern je nach Ausstattung das jüngste MIB3.1-System. Die Einbindung von Apps via „App-Connect Wireless“ für Apple CarPlay™ und Android Auto™ erfolgt jetzt auch kabellos. Instrumente und Infotainmentsystem sind wie im Polo auf einer Sichtachse angeordnet und damit in allen Fahrsituationen optimal einseh- und bedienbar. Das „Digital Cockpit Pro“ besticht neben seiner schieren Größe – die Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll entspricht 26 Zentimetern – mit höherer Pixeldichte, besserem Kontrastverhältnis und intensiveren Farben.

Sportlichkeit gepaart mit Effizienz und moderatem Verbrauch

Das Herz eines GTI ist immer der Motor. Auch der neue Polo GTI ist wie alle seine Vorgänger frontgetrieben. Der turboaufgeladene Benzindirekteinspritzer wechselt die Gänge serienmäßig über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Zu den Highlights des vorn quer eingebauten Turbomotors im neuen Polo GTI gehören Features wie ein duales Einspritzsystem mit kombinierter Direkt- und Saugrohreinspritzung, ein Motorsteuergerät mit vier Kernprozessoren und eine elektronische Ventilhub-Umschaltung auf der Einlass-Seite. Trotz der hohen Leistung glänzt der Motor mit Effizienz und moderatem Verbrauch. Dazu trägt auch das niedrige Leergewicht des neuen Polo GTI bei.

Wie es sich für einen echten GTI von Volkswagen gehört, ist auch der neue Polo GTI serienmäßig mit einem speziell auf das Fahrzeug abgestimmten Sportfahrwerk ausgerüstet. Es senkt die Karosserie um 15 Millimeter ab und garantiert die GTI-typische Synthese aus hoher Fahrdynamik, sicherer Neutralität und hohem Fahrkomfort.

Der neue Polo GTI verfügt jetzt serienmäßig über die neuen IQ.Light – LED-Matrixscheinwerfer und eine illuminierte Kühlergrill-Querspange als charakteristische Tagfahrlichtergänzung. Damit schlägt der neue sportliche Polo eine stilistische Brücke zu den rein elektrisch angetriebenen ID. Modellen von Volkswagen und zur neuen Fahrzeuggeneration von Erfolgsmodellen wie Golf, Arteon und Tiguan, die ebenfalls optional oder ausstattungsabhängig über diesen markanten, für neue Volkswagen typischen LED-Lichtstreifen verfügen.

Auffälligste optische Änderung am Heck des neuen Polo GTI sind die neu gestalteten LED-Rückleuchten mit animiertem Bremslicht und integriertem dynamischen Blinklicht, das mit einer fließenden Lichtbewegung den Fahrtrichtungswechsel anzeigt. Die neuen GTI-spezifischen Stoßfänger lassen den Kompaktsportler optisch jetzt noch souveräner und breiter auf der Straße stehen. Das darin seitlich integrierte, über die Hauptscheinwerfer gesteuerte Adaptive Frontlightning System (AFS) wurde neu gestaltet und setzt jetzt einen noch prägnanteren Lichtdesigneffekt. Im Zusammenspiel mit den IQ.Light – LED-Matrixscheinwerfern sorgt es für eine sehr homogene Ausleuchtung der Fahrbahn und Umgebung. Charakteristische GTI-Insignien der geschärften Front bleiben das auffällige rote GTI-Logo im Kühlergrill, die Lüftungsgitter in Wabenstruktur und der umlaufende rote Zierstreifen oberhalb der LED-Tagfahrlichtleiste. Rechts und links mündet er mit roten Winglets in die IQ.Light – LED-Matrixscheinwerfer.

Der neue Polo GTI ist in fünf Farben erhältlich: Deep Black Perleffekt, Rauchgrau Metallic, Kings Red Metallic, Pure White Uni und Reef Blue Metallic. Die drei letztgenannten Karosseriefarben können optional mit einem kontrastierenden schwarzen Dach kombiniert werden (Roof Pack). Serienmäßig sind 17-Zoll-Leichtmetallräder montiert, als Option kann der Polo GTI auch mit Leichtmetallfelgen in 18 Zoll bestellt werden.

Innen sind Schwarz, Rot, Grau und Chrom die dominierenden Farbtöne.
Die Dachsäulen und der Dachhimmel sind GTI-typisch stets in der Trimfarbe Titanschwarz gehalten. Auch rote Kontrastnähte gehören immer zu den typischen GTI-Merkmalen. Sie zieren das serienmäßige Multifunktions-Sportlederlenkrad, die Schalthebelverkleidung und die Sitzaußenflächen. Für faszinierende Akustikerlebnisse sorgt das optionale Soundsystem beats mit 300 Watt und sechs Lautsprechern. Der Verstärker ist platzsparend unterhalb des variablen Laderaumbodens untergebracht. Das Gepäckraumvolumen des neuen Polo GTI beträgt 351 Liter.

1. Alle Ausstattungsangaben gelten für den deutschen Markt. Homologierte Verbrauchswerte und CO2-Emissionen liegen noch nicht vor. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch,, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.