Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 150239

Der internationale Flughafen Islands Keflavik zum besten Flughafen Europas 2009 gekürt

Reykjavik/Berlin, (lifePR) - Der internationale Flughafen Keflavik ist der beste Flughafen Europas. Das ergab eine Passagier-Umfrage durch den Internationalen Flughafenrat (ACI).

Über 140 Airports weltweit nehmen an der Studie teil, die der ACI vierteljährlich und jährlich veröffentlicht. 48 Flughäfen davon allein in Europa. Die befragten Passagiere befinden über die Qualität von mehr als 30 Service-Diensten und bewerteten so Islands internationalen Flughafen Keflavik in 2009 als Spitzenreiter.

Grund für diesen Platz Eins sind die Passagierzufriedenheit über das zuvorkommende Personal, die komfortablen Anschlussflüge und die freundliche Atmosphäre am Flughafen. Auch die Gepäckausgabe-Bedingungen sowie die Banken und die Restaurants im Terminal trugen zur guten Bewertung bei.

Große Zufriedenheit zeigten die befragten Passagiere auch über die Größe der Duty-Free-Einkaufsmöglichkeiten. Die Einkaufsmeile umfasst achtzehn Einzelhändler, die eine Vielzahl von Waren anbieten, von Elektronik bis Kleidung, alle zu reduzierten Preisen.

Keflavik hat an dieser Prestige-Umfrage des Internationalen Flughafenrat (ACI) seit 2004 eilgenommen und erreichte auch in den Vorjahren stets einen der drei ersten Ränge.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Frühlingsgefühle“ mitten im Oktober

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Dass Frühlingsgefühle beim richtigen Wetter zu jeder Jahreszeit und in jedem Alter aufkommen können, haben in dieser Woche zwei Regensburger...

Skiverbund Thüringer Wald

, Reisen & Urlaub, Oberhof-Sportstätten GmbH

Pünktlich zur sport.aktiv Messe am 21.10.2017 in Erfurt präsentieren die vier größten alpinen Skigebiete im Thüringer Wald ein gemeinsames Liftticket...

Zu Halloween 2017 echte Horrortouren statt Süßes oder Saures

, Reisen & Urlaub, Musement

Gruselige Erscheinungen und schaurige Geschichten bis sich die Fußnägel aufrollen statt des ewigen "Süßes, sonst gibt's Saures" - wer zu Halloween...

Disclaimer