Die Grüne Hölle bebt: VCO präsentiert iRacing 24h Nürburgring

(lifePR) ( München, )
.

• Virtual Competition Organisation (VCO) präsentiert am Samstag das iRacing Special-Event 24h Nürburgring.
• Radio Show Limited um Kommentatoren-Legende John Hindhaugh verstärkt Broadcast-Team von Racespot.
• Profi-Rennfahrer und Nordschleifen-Experte Dirk Adorf wird VCO Race Expert und unterstützt als Co-Kommentator.

Die Virtual Competition Organisation (VCO) intensiviert ihre Zusammenarbeit mit der führenden Esports-Racing-Simulation iRacing weiter und präsentiert am kommenden Wochenende das iRacing 24h Nürburgring powered by VCO. Einige der Top-Stars des Esports Racing sowie prominente Namen aus dem Rennsport treten auf der wohl anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt an. Die VCO streamt das Rennen live auf YouTube und Twitch. Zum ersten Mal ist Profi-Rennfahrer und Nordschleifen-Experte Dirk Adorf als VCO Race Expert mit dabei, John Hindhaugh von Radio Show Limited wird am Mikrofon zu hören sein.

Der dreimalige VLN-Gesamtsieger Adorf ist am Samstag als Co-Kommentator des 24-Stunden-Rennens im Einsatz und wird ab dem nächsten Rennen zum Kommtartoren-Team das VCO Esports Racing Studio im Rahmen der Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie powered by VCO stoßen.

„Nach der DNLS nun auch das iRacing Special auf dem Nürburgring zu präsentieren, ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Entwicklung der VCO“, sagt Florian Haasper, CEO Virtual Competition Organisation. „Wir rechnen mit einem extrem starken Starterfeld und vielen großen Namen sowohl aus dem Esports Racing als auch dem realen Motorsport. Mein Dank geht an unseren Broadcasting-Partner Racespot und an Radio Show Limited. Gemeinsam wollen wir die Esports-Racing-Fans mit einer großartigen Übertragung begeistern. In diesem Zusammenhang begrüße ich auch Dirk Adorf sehr herzlich im VCO Team. Er wird mit seiner Nordschleifen-Expertise eine große Bereicherung für unsere Berichterstattung sowohl vom iRacing Special am Samstag als auch in Zukunft von der DNLS powered by VCO sein. Willkommen an Bord, Dirk!“

„Ich finde es unglaublich spannend, als jemand, der aus dem realen Rennsport kommt, nun das Esports Racing so hautnah begleiten zu dürfen“, sagt Adorf. „Für mich ist das neben dem konventionellen Rennsport eine ganz eigene Plattform, die Esports Racer und professionelle Rennfahrer auf einzigartige Weise zusammenbringt und es ihnen ermöglicht, gegeneinander Rennen zu fahren. Die Nürburgring-Nordschleife ist sowohl als Rennfahrer als auch als Moderator und Kommentator schon seit vielen Jahren mein Zuhause. Als die VCO mich angesprochen hat, ob ich für sie arbeiten möchte, hat sie bei mir offene Türen eingerannt. Ich bin ganz heiß auf die anstehenden Rennen.“

Zu den Startern beim iRacing Special zählen die Top-Teams im Esports Racing, darunter das Team Redline, VRS Coanda Simsport, Williams Esports, das MAHLE RACING TEAM und BS+COMPETITION. Als Fahrzeuge in der Top-Klasse GT3 stehen der Audi R8 LMS, der Ferrari 488 GT3, der Mercedes AMG GT3 und der BMW Z4 GT3 zur Auswahl. Darüber hinaus sind analog zur DNLS powered by VCO auch die Klassen CUP2 mit dem Porsche 911 GT3 Cup, CUP3 mit dem Porsche Cayman GT4 und TCR mit dem Audi RS 3 LMS TCR am Start. Das Rennen beginnt am Samstag um 15 Uhr MESZ und endet am Sonntag zur gleichen Zeit.

Die VCO streamt das Rennen auf folgenden Plattformen:
https://twitch.tv/vcomotorsports
https://bit.ly/VCO_YouTube

iRacing Special 24h Nürburgring powered by VCO – Statements:

Maximilian Benecke (Team Redline): „Auf der Nordschleife geht es sprichwörtlich ums Überleben. Kleinste Fehler führen fast zwangsläufig zu einem Abflug, der wahrscheinlich in der Mauer endet. Das will man bei einem 24-Stunden-Rennen natürlich unbedingt vermeiden. Entsprechend intensiv bereiten wir uns mit all unseren Fahrern beim Team Redline vor. Anders als vielleicht in Daytona sollte man auf der Nordschleife die letzten paar Prozent an Risiko nicht eingehen, sondern das Auto sicher auf der Strecke halten. Damit sind wir in den vergangenen Jahren gut gefahren und haben das Event zweimal gewonnen. Daran möchten wir auch diesmal gerne wieder anknüpfen.“

Martti Pietilä (VRS Coanda Simsport): „Wir haben uns vorgenommen, mit um die Top-Positionen zu kämpfen, wie bei jedem anderen Rennen auch. Wir haben uns hohe Ziele gesteckt und werden unser Bestes geben, um sie zu erreichen. Die größte Herausforderung in einem Rennen wie diesem ist es, das Auto auf dem Asphalt und sich selbst aus allen Problemen herauszuhalten. Vor allem bei diesem Rennen, da die Strecke wahrscheinlich eine der schwierigsten der Welt ist. Das, in Kombination damit, über die 24 Stunden konzentriert zu bleiben, ist wahrscheinlich das Wichtigste. Und natürlich freuen wir uns schon riesig auf das Rennen. Wir haben bereits ein paar professionelle Rennfahrer im Team, aber es ist großartig, Jesse Krohn mit an Bord zu haben.“

Alexander Voß (BS+COMPETITION): „Das iRacing 24h Rennen am Nürburgring wird für unser Team ein ganz besonderes Event. Nicht nur, dass es unser erstes 24h Rennen für BS+COMPETITION wird, sondern auch der Einsatz von Langstrecken-erfahrenen Piloten wie Bruno Spengler und Philipp Eng gibt diesem Event eine ganz besondere Note. Die Vorbereitung läuft gut und unsere Performance sieht vielversprechend aus. Unser realistisches Ziel ist ganz klar das Podium.“

Agustin Canapino (MAHLE RACING TEAM): „Wir stehen mit den 24 Stunden auf dem Nürburgring vor der größten Herausforderung der Saison – und wir gehen das Rennen nach unserem Sieg am vergangenen Wochenende mit voller Motivation an. Gleichzeitig fühlen wir auch die Verantwortung, für MAHLE und Williams Esports ein gutes Rennen zu bestreiten. Wir haben für das aufgrund der Rennstrecke und unserer Konkurrenz zweifellos schwierigste Rennen der Saison viel trainiert. Jetzt wollen wir voll angreifen.”
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.