Dienstag, 19. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664010

Japan trifft Portugal

VILA VITA Parc begeistert mit neuem japanischen Fine-Dining-Restaurant Mizu / Luxusresort bringt den Robata Grill erstmals an die Algarve

München, (lifePR) - Feinschmecker aufgepasst: Das VILA VITA Parc überzeugt mit einem kulinarischen Neuzugang. Kürzlich eröffnete das Leading Hotel of the World mit dem japanischen Lokal Mizu sein zehntes Restaurant. Highlight ist der erste Robata Grill der Algarve. Durch die Befeuerung mit Bambuskohle, die keinen Eigenschmack besitzt und keinen Rauch entwickelt, ermöglicht er gesünderes Kochen mit intensiveren Aromen. Isa Barros, Küchenchefin im Mizu, kochte zuvor zehn Jahre unter Hans Neuner im resorteigenen Zwei-Sterne-Restaurant Ocean. Sie zaubert Speisen wie Hirame no Usuzukura, einem Flunder-Carpaccio mit Ponzu-Sauce. Im Teppanyaki-Bereich unter Leitung von Allan Zarandin erleben bis zu zehn Personen die gleichnamige japanische Kochkunst hautnah, denn das Sechs-Gänge-Menü wird direkt am Tisch zubereitet. Für die perfekte Begleitung gibt es im Mizu 20 verschiedene Saké-Sorten. Das Sushi wird von Antonio Muniz und seinem Team zubereitet. Inspiriert von der ostasiatischen Kultur gepaart mit modernen Elementen, besticht das Design mit kräftigen Rot- und Orangetönen, filigranen dunklen Möbelstücken, traditionellen Wandgemälden und Lampen mit japanischen Schriftzeichen. An lauen Sommerabenden lockt die große Außenterrasse zum Speisen unter freien Himmel. Das Restaurant bietet innen Platz für bis zu 70 und draußen für bis zu 16 Personen und hat von Donnerstag bis Montag von 19.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Ein Sechs-Gänge-Teppanyaki-Menü kostet ab 55 Euro pro Person. Eine Übernachtung im Deluxe Doppelzimmer ist ab 230 Euro pro Nacht für zwei Personen inklusive Frühstück buchbar. Weitere Details unter www.vilavitaparc.com.

Hintergrundinformationen

Das VILA VITA Parc liegt an der portugiesischen Algarve und ist Mitglied der renommierten Kooperation The Leading Hotels of the World. Es befindet sich inmitten einer 22 Hektar großen subtropischen Parkanlage und thront mit seiner maurisch inspirierten Architektur hoch über der Felsenküste. Ein Badestrand mit direktem Zugang, 170 Zimmer, Suiten und Villen, zehn Restaurants, darunter das Zwei-Sterne-Restaurant Ocean, sechs Bars, ein portugiesisches Café, ein imposanter Weinkeller, ein Spa mit Hypoxi®-Studio und ein umfangreiches Aktivitätenprogramm verwöhnen die Gäste. Mit den vier Ferienhäusern der VILA VITA Collection in Salema bietet das VILA VITA Parc seinen Gästen eine ganz private und lässige Option zum Resort. Das Hotel gilt als eine der besten Adressen Portugals. Mehr Informationen finden sich auf www.vilavitaparc.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg offiziell eröffnet

, Reisen & Urlaub, Naheland-Touristik GmbH

In feierlichem Rahmen wurde am Samstag, 9. September der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg in Odernheim am Glan offiziell eröffnet. Mit den...

Mallorca, die größte Insel der Balearen, ausserhalb des Massentourismus / Es gibt viele Möglichkeiten diese Sonneninsel zu erobern

, Reisen & Urlaub, Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Eine Idee wäre, eine Woche die Serra de Tramuntana zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Dieses Gebirge, das im Westen von Mallorca verläuft,...

Schnaps-Ideen: Die Wildschönauer und ihr Krautinger

, Reisen & Urlaub, Tourismusverband Wildschönau

Sie waren wirklich arm – die Bauern der Wildschönau, die in dem abgeschiedenen Hochtal der Kitzbüheler Alpen ihr karges Dasein fristeten. Sogar...

Disclaimer