pronova BKK setzt Zeichen für den Klimaschutz

(lifePR) ( Leverkusen, )
Die Beschäftigten der pronova BKK engagieren sich beim bundesweiten Klimaschutzprojekt  „Klimaretter – Lebensretter“, das im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesumweltministerium gefördert wird. Mit der Teilnahme sensibilisiert die Krankenkasse ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

Treppe statt Aufzug, weniger Fleisch essen, saisonal einkaufen: Schon kleine Maßnahmen können in Summe zu einer Klimaentlastung beitragen.  Das ist die Idee hinter dem Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ der Stiftung viamedica, das die gesamte Gesundheitsbranche anspricht.

„Die Entscheidung, mitzumachen, fiel uns leicht“, sagt Lutz Kaiser, Vorstand der pronova BKK. „Wir alle können etwas tun, um den Klimawandel positiv zu beeinflussen. Klima schützen heißt Zukunft sichern. Mit der Teilnahme an „Klimaretter – Lebensretter“ leisten wir gemeinsam einen Beitrag zu einer besseren Ökobilanz.“

Über 20 Klimaschutzaktivitäten stehen zur Auswahl, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen. Die CO2-Einsparungen der umgesetzten Aktionen können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der pronova BKK via Online-Tool mit denen anderer Teilnehmenden und Unternehmen vergleichen. So wird das Engagement direkt sichtbar.   

Einmal im Jahr werden die besten Klimaretter bundesweit in verschiedenen Kategorien mit einem Award ausgezeichnet. Mehr Informationen zum Projekt unter projekt.klimaretter-lebensretter.de. 

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen namhafter Weltkonzerne wie BASF, Bayer, Continental und Ford entstanden. Bundesweit für alle Interessenten geöffnet, vertrauen der Krankenkasse bereits über 660.000 Versicherte ihre Gesundheit an. Ob per App, im Chat, über das rund um die Uhr erreichbare Servicetelefon oder in den 60 Kundenservices vor Ort – die pronova BKK kümmert sich jederzeit um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden. Weitere Informationen auf pronovabkk.de.
 
Hintergründe zur Initiative

Das Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ wurde 2018 von der Stiftung viamedica mit Sitz am Institut für Infektionsprävention und Krankenhaushygiene der Uniklinik Freiburg ins Leben gerufen. Die Initiative will Mitarbeiter*innen der Gesundheitsbranche motivieren, am Arbeitsplatz und in ihrem Alltag möglichst viele Klimaschutzaktivitäten umzusetzen. Schirmherr des Projektes ist Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Vorstandsvorsitzender des Weltärztebundes und ehemaliger Präsident der Bundesärztekammer. Mehr Informationen zum Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ unter projekt.klimaretter-lebensretter.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.