Dienstag, 25. April 2017


  • Pressemitteilung BoxID 648581

Barrierefreiheit am Arbeitsplatz

Neue Ausgabe des VBG-Magazins Certo

(lifePR) (Hamburg, ) Wie offen ist unsere Arbeitswelt für Menschen mit Behinderung? Was müssen Arbeitgeber bei der Beschäftigung eines Menschen mit Schwerbehinderung beachten? Die neue Ausgabe des VBG-Kundenmagazins Certo widmet sich dem Thema Inklusion in der Arbeitswelt. Im Interview: Inklusionsaktivist Raúl Krauthausen und Nicolas Bielefeld, stellvertretender Personalchef beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).

„Viele Arbeitgeber haben Vorurteile und Berührungsängste. Sie zahlen lieber die monatliche Ausgleichsabgabe von 325 Euro pro unbesetztem Arbeitsplatz, als einen Schwerbehinderten einzustellen“, so die Einschätzung Krauthausens zu der Frage, warum rund 40.000 Unternehmen die Vorgabe nicht erfüllen, fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze mit behinderten Menschen zu besetzen. Auch der stellvertretende Personalchef des Rundfunk Berlin-Brandenburg, Nicolas Bielefeld, kennt die Thematik. Der Sender beschäftigt derzeit 93 Personen mit Schwerbehinderung. Seiner Meinung nach benötigen gerade kleine Unternehmen stärkere Unterstützung durch den Gesetzgeber, um Menschen mit Behinderungen beschäftigen zu können.

Folgende Punkte sollten Arbeitgeber bedenken, wenn sie die Beschäftigung eines Menschen mit Schwerbehinderung erwägen:


Bei der Einstellung, Entlohnung, Beförderung und anderen Arbeitsbedingungen darf niemand wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
Arbeitgeber haben zu prüfen, ob eine neu zu besetzende Stelle an einen schwerbehinderten Bewerber vergeben werden kann. Dazu ist frühzeitig Kontakt mit der Arbeitsagentur aufzunehmen.
Beschäftigte mit bestehendem Arbeitsverhältnis haben im Falle eines Unfalls oder einer Erkrankung Anspruch auf eine behindertengerechte Weiterbeschäftigung.


Welche Hilfsmittel schwerbehinderte Beschäftigte benötigen und welche Vorschriften es außerdem zu beachten gilt, lesen Interessierte ab dem 21. April 2017 auf www.certo-app.de. Neu ab der nächsten Ausgabe: Die Certo-Inhalte gibt es online auch in Leichter Sprache. Die Übersetzung wird per Mausklick auf den Button „Leichte Sprache“ angezeigt. Die VBG-Checkliste „Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsplätzen“ steht unter www.vbg.de/checkliste-barrierefreiheit zur Verfügung.

Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung und versichert bundesweit über eine Million Unternehmen aus mehr als 100 Branchen - vom Architekturbüro bis zum Zeitarbeitsunternehmen. Der Auftrag der VBG teilt sich in zwei Kernaufgaben: Die erste ist die Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Die zweite Aufgabe ist das schnelle und kompetente Handeln im Schadensfall, um die Genesung der Versicherten optimal zu unterstützen. Rund 480.000 Unfälle oder Berufskrankheiten registriert die VBG pro Jahr und betreut die Versicherten mit dem Ziel, dass die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft wieder möglich ist. 2.400 VBG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter kümmern sich an elf Standorten in Deutschland um die Anliegen ihrer Kunden. Hinzu kommen sechs Akademien, in denen die VBG-Seminare für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz stattfinden.

Weitere Informationen: www.vbg.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gratulation zum abgeschlossenen Dualen Studium

, Bildung & Karriere, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Es ist geschafft – und das mit einem tollen Ergebnis. Gratulation zum hervorragenden Abschluss.“ Landrat Manfred Görig lobt Lisa Schlitt für...

Roadshow der Diakonie macht am 28. April 2017 an der Schillerschule in Heubach Station

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 28. April 2017 an der Schillerschule in Heubach Station. Mitarbeitende der Diakonie in Württemberg...

Kostenfreier Bewerbungsmappencheck im BiZ

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Eine gute Bewerbungsmappe ist der erste Schritt zum Traumjob. Daher bietet das BiZ der Agentur für Arbeit Hamm (Bismarckstraße 2) einen kostenfreien...

Disclaimer