Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 681673

VDI-Fachausschüsse der Agrartechnik-Professoren mit neuen Vorsitzenden

Düsseldorf, (lifePR) -
Professor Dr.-Ing. Stefan Böttinger übernimmt Amt von Professor Dr.-Ing. Marcus Geimer
Professorin Dr. habil Sandra Rose-Meierhöfer folgt auf Professor Dr.-Ing. Till Meinel


Bereits im September trafen sich die im VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG) zusammenarbeitenden Hochschullehrer des Fachgebietes Agrartechnik zu ihrer jährlichen Sitzung. Dabei wählten sowohl die Mitglieder des Fachausschusses der Universitätsprofessoren (FA Forschung und Lehre) als auch die Mitglieder des Fachausschusses der Fachhochschulprofessoren (FA Lehre und angewandte Forschung an Fachhochschulen) neue Vorsitzende.

Professor Dr.-Ing. Marcus Geimer, Leiter des Teilinstituts Mobile Arbeitsmaschinen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), hatte den Vorsitz des Fachausschusses, in dem alle deutschen Professoren von Universitäten und Ressortforschungseinrichtungen unter dem Dach des VDI zusammenarbeiten, sechs Jahre inne. Er stand für eine erneute Wiederwahl nicht zur Verfügung. Der FA Forschung und Lehre entschied sich für Prof. Dr.-Ing. Stefan Böttinger als Nachfolger. Böttinger leitet seit 2005 das Fachgebiet Grundlagen der Agrartechnik an der Universität in Stuttgart-Hohenheim und ist gegenwärtig Geschäftsführender Direktor des Instituts für Agrartechnik. Vor seiner Universitätszeit war Böttinger bei der Firma Claas in verschiedenen Positionen tätig. Seit 2006 gehört er dem VDI-Fachbeirat Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik an. Von 2009 bis 2014 war er dessen Vorsitzender. Während dieser Zeit gelang es ihm, die Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik als feste und in der Fachwelt sichtbare Plattform der Agrartechnik-Community innerhalb der VDI- Gesellschaft Technologies of Life Sciences zu etablieren.

Professor Dr.-Ing. Till Meinel von der Fachhochschule Köln war fünf Jahre Vorsitzender des FA Lehre und angewandte Forschung an Fachhochschulen. Der Ausschuss wählte Professorin Dr. habil Sandra Rose-Meierhöfer zur neuen Vorsitzenden. Rose-Meierhöfer wurde am 1. Dezember 2014 am Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften der Hochschule Neubrandenburg zur Professorin für Landtechnik berufen. Davor war sie acht Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim. Nach ihrer Habilitation im Jahr 2013 war sie bis zu ihrer Berufung an die Hochschule Neubrandenburg als Privatdozentin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Fachgebiet Tierhaltungssysteme und Verfahrenstechnik, tätig. Seit 2016 ist sie Mitglied im FA Lehre und angewandte Forschung an Fachhochschulen. Zum 1. Januar 2018 wird sie zum Mitglied des VDI-Fachbeirats Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik bestellt.

Der Fachbeirat des Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik bestätigte auf seiner Sitzung am 11. November 2017 in Hannover die beiden Vorsitzenden in ihren neuen Funktionen und nahm Frau Prof. Sandra Rose-Meierhöfer als neues Mitglied in den Facheirat auf. Beide Vorsitzende, die ihre Ämter offiziell zum Jahresbeginn 2018 antreten, möchten den VDI weiterhin als Plattform für ihre Netzwerkarbeit nutzen und gleichzeitig Synergien durch engere Verzahnung der beiden Ausschüsse erschließen

Vertretung der Professoren im VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik

Dem Fachausschuss „Forschung und Lehre" (FAFL) gehören hauptamtliche Universitätsprofessoren für Agrartechnik sowie Direktoren von wissenschaftlichen Instituten der Agrartechnik in Deutschland an. Im Fachausschuss „Lehre und angewandte Forschung an Fachhochschulen" (FALaF) wirken hauptamtliche Professoren mit, die an Fachhochschulen Landtechnik, landwirtschaftliches Bauwesen und artverwandte Fächer lehren. Beide Fachausschüsse verstehen sich als Vertreter der Wissenschafts-Community im VDI.

Verein Deutscher Ingenieure e.V.

Der Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) ist Sprecher der Ingenieure und der Technik. Mit 155.000 Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Europas. Als gemeinnützige und unabhängige Organisation ist er zentraler Ansprechpartner für technische, berufliche und politische Fragen. Sein starkes Netzwerk unterstützt den Austausch zwischen Industrie, Wissenschaft, Gesellschaft, Politik und Ingenieuren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit dem CarTuner von SWISS HARMONY den Gefahren durch Elektrosmog entkommen

, Energie & Umwelt, Swiss Harmony International GmbH

SWISS HARMONY, das Unternehmen, das Produkte und Dienstleistungen für die Reduktion von Umweltbelastungen entwickelt und produziert, stellt sein...

TÜV SÜD prüft die weltweite erste Wasserbatterie in Gaildorf

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

Im Auftrag des Landratsamtes Schwäbisch Hall hat TÜV SÜD die bautechnische Einzelprüfung für Turm, Wasserspeicher und Gründung des Naturstromspeichers...

Ausbau der E-Mobilität in Bayern: Das Bayernwerk will eine Schlüsselrolle spielen

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Bayerns führender Stromnetzbetreiber will zum Schlüssel der „sauberen Revolution“ auf unseren Straßen werden. Diesel-Fahrverbote in den Städten,...

Disclaimer