Dienstag, 19. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543685

Start und Ende einer Beschäftigung

Was Arbeitnehmer wissen müssen

Mainz, (lifePR) - War die Bewerbung auf eine Arbeitsstelle erfolgreich, findet sich recht schnell die nächste Herausforderung im Briefkasten - der Arbeitsvertrag. Beim Lesen des Vertrags fehlen dem Gros der Arbeitnehmer nicht nur die arbeitsrechtlichen Grundlagen, um den Entwurf in rechtlicher Hinsicht beurteilen zu können, sondern auch die nötige Erfahrung. Zwar verwenden die meisten Arbeitgeber standardisierte Arbeitsverträge, dennoch ist es wichtig, diese genau anzuschauen. Denn nicht immer ist alles, was im Vertrag steht, auch rechtlich zulässig. Der Ratgeber der Verbraucherzentralen "Arbeitsvertrag und Aufhebungsvertrag" zeigt, was Arbeitnehmer wissen müssen und gibt nützliche Tipps zu Vertragsschluss und -aufhebung.

Das Buch soll Ratsuchenden helfen, den Vertragsentwurf des Arbeitgebers zu verstehen. Darüber hinaus werden nicht nur aus Sicht des Arbeitnehmers die rechtlichen Folgen einzelner Vertragsklauseln dargelegt, sondern auch Alternativen in Form von Mustertexten aufgezeigt. Zudem werden wichtige Punkte im Leben eines Arbeitnehmers wie Urlaub, Zeugnis und Aufhebungsvertrag thematisiert.

Der Ratgeber kostet 12,90 Euro und ist in den örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz erhältlich. Für zuzüglich 2,50 Euro für Porto und Versand wird er auch geliefert.

Bestellmöglichkeiten:

Online-Shop: www.vz-ratgeber.de, Telefon: 0211/3809-555, E-Mail: ratgeber@vz-nrw.de, Fax: 0211/3809-235, Post: Versandservice der Verbraucherzentralen, Himmelgeister Straße 70, 40225 Düsseldorf.

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ist eine anbieterunabhängige, überwiegend öffentlich finanzierte, gemeinnützige Organisation. Seit mehr als 50 Jahren informiert, berät und unterstützt sie Verbraucherinnen und Verbraucher in Fragen des privaten Konsums und vertritt Verbraucherinteressen bei Unternehmen, Politik und Verbänden. Die Verbraucherzentrale hat 17 Mitgliedsverbände und über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorstand ist Ulrike von der Lühe.

Arbeitsschwerpunkte sind Verbraucherrecht, Telekommunikation und Medien, Versicherungen und Finanzdienstleistungen, Energie und Bauen, Lebensmittel und Ernährung sowie Gesundheit und Pflege. Anlaufstellen für persönliche Beratung sind sechs Beratungsstellen und sechs Stützpunkte in Rheinland-Pfalz. Ratsuchende können sich auch telefonisch oder per E-Mail beraten lassen. Im Internet ist die Verbraucherzentrale unter www.vz-rlp.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Keks versus Uni – Streit um Namensgeber Leibniz

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Man kann Bahlsen wirklich nicht vorwerfen, sich nicht rechtzeitig um das Thema Markenschutz bemüht zu haben, denn „Leibniz-Keks“ wurde bereits...

Busfahrer ohne Bus gilt als Angestellter

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Nach Angaben der ARAG Experten gilt ein Busfahrer, der ohne eigenen Bus für ein Reise- und Omnibusunternehmen unterwegs ist, als abhängig Beschäftigter....

Theater und Steuerwahnsinn

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Liest ein Autor einem Publikum aus seinem Buch vor, gilt für ihn in der Regel der reguläre Steuersatz von 19 Prozent. Unterstreicht er seine...

Disclaimer