Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 677985

Nachtspeicheröfen richtig bedienen

Neues Informationsblatt der Verbraucherzentrale gibt Tipps

Mainz, (lifePR) - Morgens zu warm, abends zu kalt: Viele Nutzerinnen und Nutzer von Nachtspeicherheizungen kennen das Problem. Nachtspeicheröfen sind etwas komplizierter zu bedienen als Heizkörper einer Zentralheizung. Hohe Heizstromkosten machen eine effiziente und sparsame Nutzung besonders wichtig. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat ein kostenloses Infoblatt mit Tipps zur Bedienung erstellt, denn mehr als 80.000 Haushalte heizen allein in Rheinland-Pfalz mit Nachtstrom.

„Nachtspeicheröfen haben mehr als einen einzigen Schalter zur Temperaturregulierung“, erklärt Elke Dünnhoff, Energieexpertin der Verbraucherzentrale. Deshalb müssen das nächtliche Aufladen der Öfen mit Strom und die Temperatureinstellung in den einzelnen Räumen gut aufeinander abgestimmt werden. Ein Ventilator bläst bei Bedarf automatisch warme Luft aus den Öfen in die Räume. Viele Verbraucher stehen gerade mit dem Ventilator auf Kriegsfuß, so die Erfahrungen der Verbraucherzentrale. „Werden die Lüftungsgitter nicht regelmäßig gereinigt, wird die Luft durch den Ventilatorbetrieb häufig staubig“, informiert Dünnhoff. „Deshalb schalten viele Nutzer den Ventilator einfach aus. Doch ohne Ventilator können Nachtspeicheröfen nicht optimal heizen.“ Die Öfen werden dann oft überladen, damit die Räume ausreichend warm werden. Dies führt zu einem hohen Stromverbrauch und in der Folge zu unnötig hohen Kosten.

Häufig scheitert die effiziente Nutzung der Öfen auch an einer fehlenden Bedienungsanleitung. Das Infoblatt "Nachtspeicheröfen – Tipps zur Bedienung“ enthält die wichtigsten Hinweise. Es kann im Internet unter www.verbraucherzentrale-rlp.de heruntergeladen (Suchwort: Nachtspeicheröfen) oder in den örtlichen Beratungsstellen und Stützpunkten der Verbraucherzentrale abgeholt werden. Der Postversand erfolgt gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken. Die Bestelladresse lautet Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Versand, Postfach 41 07 in 55031 Mainz.

Fragen rund um das Thema Nachtspeicherheizung beantworten die Energieberater der Verbraucherzentrale in der kostenlosen Beratung an rund 70 Orten in Rheinland Pfalz. Terminvereinbarung ist unter der kostenfreien Rufnummer (0800) 60 75 600 möglich. Die Standorte der Energieberatung finden Interessierte im Internet unter http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/beratung-rlp/karte-beratungsorte.

 

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ist eine anbieterunabhängige, überwiegend öffentlich finanzierte, gemeinnützige Organisation. Seit mehr als 50 Jahren informiert, berät und unterstützt sie Verbraucherinnen und Verbraucher in Fragen des privaten Konsums und vertritt Verbraucherinteressen bei Unternehmen, Politik und Verbänden. Die Verbraucherzentrale hat 19 Mitgliedsverbände und über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorstand ist Ulrike von der Lühe.

Arbeitsschwerpunkte sind Verbraucherrecht, Telekommunikation und Medien, Versicherungen und Finanzdienstleistungen, Energie und Bauen, Lebensmittel und Ernährung sowie Gesundheit und Pflege. Anlaufstellen für persönliche Beratung sind sechs Beratungsstellen und sechs Stützpunkte in Rheinland-Pfalz. Ratsuchende können sich auch telefonisch oder per E-Mail beraten lassen. Im Internet ist die Verbraucherzentrale unter www.verbraucherzentrale-rlp.de zu finden.





Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teure Weihnachtsgeschenke - Ratenzahlung, Dispo oder Pfandhaus?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Weihnachten steht vor der Tür und bei vielen ist das Geld für die Weihnachtsgeschenke knapp. Darum sei an dieser Stelle noch einmal darauf hingewiesen,...

Handy weg - jetzt schnell handeln

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Vorweihnachtstrubel in den Innenstädte und drangvolle Enge auf Weihnachtsmärkten: schnell geht da etwas verloren – Langfinger helfen nur allzu...

Wirksamer Widerruf trotz wirksamer Widerrufsbelehrung, die Zweite!

, Verbraucher & Recht, Dr. Hoffmann & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Das LG Wiesbaden stellte mit Entscheidung vom 28.11.2017 ebenso wie bereits mit Urteil vom 21.11.2017 erneut fest, dass ein Kreditvertrag mit...

Disclaimer