Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 680638

Betreutes Wohnen in Rheinland-Pfalz

Neue Broschüre der Verbraucherzentrale

Mainz, (lifePR) - Für Seniorinnen und Senioren gibt es in den letzten Jahren immer mehr Angebote für Betreutes Wohnen, auch Service-Wohnen genannt. Ältere Menschen können eine Wohnung mieten oder kaufen und zudem verschiedene Serviceleistungen wie zum Beispiel einen Hausnotruf oder Hausmeisterservice in Anspruch nehmen. Vermittelt werden auch weitere Dienste wie eine Pflegeleistung. „Wer überlegt, in eine Einrichtung des Betreuten Wohnens einzuziehen, sollte sich im Vorfeld gründlich informieren“, so Sabine Strüder, Referentin für Gesundheit und Pflege der Verbraucherzentrale. „Wichtig zu klären ist beispielsweise, welche Leistungen im Detail angeboten werden, welche rechtlichen Regeln gelten, wie hoch die Kosten sind oder welche Qualitätsstandards es gibt.“

Eine neue Broschüre der Verbraucherzentrale listet alle wichtigen Aspekte als Checkliste auf und erklärt darüber hinaus detailliert alle Rahmenbedingungen, die in Rheinland-Pfalz wichtig sind. Die Broschüre ist rechtzeitig zur Demografiewoche erschienen. Sie kann in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale kostenlos abgeholt werden. Postversand erfolgt gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken an die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V., Versand, Stichwort Betreutes Wohnen, Seppel-Glückert-Passage 10, 55116 Mainz.

Die Erstellung der Broschüre wurde durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie gefördert.

Unter dem Motto „Das Älterwerden meistern“ finden im Rahmen der Demografiewoche in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale zahlreiche Veranstaltungen statt. Eine Übersicht ist unter https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/veranstaltungen zu finden.

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ist eine anbieterunabhängige, überwiegend öffentlich finanzierte, gemeinnützige Organisation. Seit mehr als 50 Jahren informiert, berät und unterstützt sie Verbraucherinnen und Verbraucher in Fragen des privaten Konsums und vertritt Verbraucherinteressen bei Unternehmen, Politik und Verbänden. Die Verbraucherzentrale hat 18 Mitgliedsverbände und über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorstand ist Ulrike von der Lühe.

Arbeitsschwerpunkte sind Verbraucherrecht, Telekommunikation und Medien, Versicherungen und Finanzdienstleistungen, Energie und Bauen, Lebensmittel und Ernährung sowie Gesundheit und Pflege. Anlaufstellen für persönliche Beratung sind sechs Beratungsstellen und sechs Stützpunkte in Rheinland-Pfalz. Ratsuchende können sich auch telefonisch oder per E-Mail beraten lassen. Im Internet ist die Verbraucherzentrale unter www.verbraucherzentrale-rlp.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kanzleierfolg (Darlehenswiderruf) gegenüber LBBW/BW-Bank vor dem OLG Stuttgart!

, Verbraucher & Recht, MPH Legal Services

Stuttgart, 19.06.2018: Erfolg eines Darlehensnehmers gegenüber der Landesbank Baden-Württemberg! Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) einigt...

Bei Auszug Streit

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Wenn das Mietverhältnis auch noch so harmonisch war – spätestens wenn der Mieter auszieht, gibt es in vielen Fällen Knatsch mit dem Vermieter....

Stürmische Zeiten in der Bundeshauptstadt

, Verbraucher & Recht, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

„Schwere Sturmböen, Gewitter und Starkregen bis zu 80 l/m2 möglich“. Das ist eine gerade im Sommer schon fast alltägliche Meldung der Wetterdienste....

Disclaimer