Verbraucherparlament: Klimafreundliches Verhalten im Verkehr muss die einfachere Wahl werden Ergebnisse des ersten Verbraucherparlaments

(lifePR) ( Berlin, )
Für ein größeres Angebot, einfache Tarife und mehr Service im Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) zugunsten des Klimas haben sich die Teilnehmer des ersten Verbraucherparlaments am Freitag in Berlin ausgesprochen. Um den Verkehrssektor klimaverträglicher zu gestalten, forderten sie unter anderem flexible Haltestellen, engere Taktzeiten und Kleinbusmodelle. Zudem sehen sie in einem deutschlandweiten Ticket für Busse und Bahnen sowie "wahre Preise" und Kompensationen für die Klimafolgen durch den Verkehr als Chancen, die CO2-Emissionen des Verkehrssektors zu reduzieren.

Zum ersten Verbraucherparlament - für mich. für dich. fürs klima. hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband die Verbraucher bundesweit zur Teilnahme aufgerufen. Die 150 repräsentativ ausgewählten Mitglieder der eintägigen Plenarsitzung diskutierten in mehreren Runden über Themen und Probleme im Verkehrsbereich und entwickelten Strategien zur CO2-Reduktion im Bereich Mobilität.

vzbv-Vorstand Gerd Billen betonte, "die Forderungen der Verbraucher gehen weit über das hinaus, was Politiker und Experten derzeit beraten. Das Ergebnis zeigt, dass die Verbraucher eine große Bereitschaft mitbringen, für mehr Klimaschutz auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Jetzt müssen sich die Verkehrsbetriebe anstrengen, um den Anschluss an die Mobilität der Zukunft nicht zu verpassen."

Zu den weiteren Vorschlägen der Teilnehmer gehörte auch, den Verkehr stärker für Nicht-Autofahrer zu planen - etwa mit mehr Busspuren und Fahrradstraßen, Fußgängerzonen und Radstellplätzen.

für mich. für dich. fürs klima. ist ein Bündnis des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) mit den Verbraucherzentralen und weiteren Mitgliedsorganisationen und wird vom Bundesumweltministerium gefördert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.