Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 680894

Zweisprachige Beratung hilft Verbrauchern in der Grenzregion

Mobilfunkanbieter erstattet polnischer Verbraucherin Kosten

Potsdam, (lifePR) - Viele Bürger aus Brandenburg und Polen kaufen im Nachbarland ein. Bei Verträgen entstehen durch Sprachbarrieren und unterschiedliche Gebräuche häufig Probleme. Das Deutsch-Polnische Verbraucherinformationszentrum (VIZ) der Verbraucherzentrale Brandenburg hilft deutschen und polnischen Verbrauchern bei der Lösung.

So wandte sich eine Polin an das VIZ, deren Telekommunikationsanbieter jeden Monat einen hohen Betrag von ihrem Konto abbuchte. Ihr war in einem Frankfurter Mobilfunkladen ein umfangreicher Vertrag verkauft worden, den sie eigentlich gar nicht benötigte. Die Vertragsunterlagen wurden per Kurier geliefert und die Verbraucherin fühlte sich so unter Druck gesetzt, dass sie den Vertrag unterschrieb.

Ein Widerruf am nächsten Tag brachte keinen Erfolg, ebenso wenig wie die Kontaktaufnahme mit dem Mobilfunkshop oder dem telefonischen Kundenservice, obwohl Kunden bei Vertragsabschluss an der Haustür ein zweiwöchiges Widerrufsrecht haben. Erst durch das Eingreifen der Beraterin des VIZ stornierte der Anbieter den Vertrag und erstattete das Geld.

Der Fall ist exemplarisch für die Probleme von Polen in Deutschland, aber auch umgekehrt von Deutschen in Polen, so die Leiterin des VIZ in Frankfurt (Oder), Dr. Katarzyna Guzenda: „Die genauen Vertragsbedingungen sind für Nicht-Muttersprachler häufig schwer verständlich. Auch die Kommunikation mit Verkäufern und Kundenservice ist in einer Fremdsprache viel schwieriger.“

Die Juristen des VIZ kennen sich sowohl im deutschen als auch im polnischen Recht aus. Zudem sind sie beider Sprachen mächtig und gewährleisten so eine Beratung in der jeweiligen Muttersprache.

Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher gegenüber Wirtschaft und Politik. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitale Welt & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.

Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf. Kürzlich feierte sie ihren 25. Geburtstag.

Aktuelle Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de und www.facebook.com/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Verspäteter Aprilscherz bei Savedroid?

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

„And it’s gone.“ – Solche Worte möchte man als Anleger eines ICOs nicht auf der Homepage des Unternehmens lesen müssen, von dem man gerade erst...

LombardClassic 3: LG Essen verurteilt Berater zur Zahlung!

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin mitteilt, hat das Landgericht...

P&R Container - Insolvenz: Investoren droht Kapitalverlust!

, Verbraucher & Recht, Dr. Hoffmann & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Rund 51.000 Anlegern, die in Frachtcontainer der Münchener P&R Unternehmensgruppe investiert haben, drohen erhebliche finanzielle Verluste, nachdem...

Disclaimer