Montag, 25. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 674962

Verbraucherberatung in Königs Wusterhausen und Lübben bald in neuen Räumen

Kooperation zwischen Verbraucherzentrale, Landkreis und Stadt vereinbart

Potsdam, (lifePR) - Am 19. September 2017 haben sich die Verbraucherzentrale Brandenburg, der Landkreis Dahme-Spreewald sowie die Stadt Königs Wusterhausen auf eine Weiterführung der Verbraucherberatung in der Region für die kommenden fünf Jahre verständigt.                                                                                                              

In Königs Wusterhausen soll die Verbraucherzentrale Brandenburg ab Anfang 2018 neue Räumlichkeiten im Rathaus der Stadt beziehen und dort zwei Mal wöchentlich zum Verbraucherrecht, zu Finanzdienstleistungen und zum Energiesparen beraten sowie in Kooperation mit dem Deutschen Mieterbund Land Brandenburg eine Mietrechtserstberatung anbieten. „Wir freuen uns, dass wir unseren Bürgerinnen und Bürgern die Verbraucherberatung zukünftig in barrierefreien und modernen Räumen mit viel Publikumsverkehr anbieten können“, so Dr. Lutz Franzke, Bürgermeister der Stadt Königs Wusterhausen.

Auch in Lübben gibt es einen Umzug der Verbraucherzentrale in zentral gelegene Räumlichkeiten. „Unsere Kooperationsvereinbarung sieht eine Stärkung der Verbraucherberatung in Lübben vor“, unterstreicht Landrat Stephan Loge. Ab November 2017 wird die Verbraucherzentrale ihre unabhängige Beratung probeweise wöchentlich – statt wie bislang einmal im Monat – anbieten.

Die Verbraucherberatung am alten Standort in Königs Wusterhausen (Bahnhofstr. 3) schließt Ende September ihre Pforten. „Nach 27 Jahren unermüdlichem Dienst für die Verbraucherinnen und Verbraucher in Königs Wusterhausen verabschieden wir unsere Kollegin in den verdienten Ruhestand“, würdigt Dr. Christian A. Rumpke, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Brandenburg, die scheidende Verbraucherrechtsberaterin in Königs Wusterhausen.

Die Räumlichkeiten im Rathaus Königs Wusterhausen werden derzeit vorbereitet. Die Verbraucherzentrale Brandenburg kann dort voraussichtlich ab Januar 2018 ihre Beratung anbieten, in Lübben schon ab November diesen Jahres. Über alternative Beratungsmöglichkeiten bis dahin können sich Verbraucherinnen und Verbraucher am landesweiten Servicetelefon der Verbraucherzentrale unter 0331 / 98 22 999 5 (Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr) oder auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de informieren.

Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher gegenüber Wirtschaft und Politik. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitale Welt & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.

Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Aktuelle Informationen gibt es auf www.vzb.de und www.facebook.com/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Urlaubsfrust statt Reiselust

, Verbraucher & Recht, ROLAND-Gruppe

Der Urlaub ist seit Monaten geplant, die Koffer sind gepackt, doch dann die schlechte Nachricht: Der Flug fällt wegen eines Streiks aus. Welche...

E-Scooter: Straßenzulassung steht noch aus

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Elektrische Tretroller – so genannte E-Scooter – erobern andernorts schon die Straßen. Kein Wunder, denn sie bieten gerade im urbanen Umfeld...

Weiterer Ärger um den ICO der Envion AG

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Im 2. Stock des Landgerichts Berlin fand am heutigen Donnerstag, den 21.06.2018 die mündliche Verhandlung zwischen der Trado GmbH und der Quadrat...

Disclaimer