Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 687980

Gutenhabenkonto schützt vor Schulden

Verbraucherzentrale gibt Tipps für das erste eigene Girokonto

Potsdam, (lifePR) - Weihnachten steht vor der Tür. Für viele Jugendliche ist es das erste Mal, dass sie Geschenke für Freunde und Familie vom eigenen Konto bezahlen. Worauf sie und ihre Eltern beim ersten eigenen Girokonto achten sollten, haben die Verbraucherzentralen mit Flyer und Checkliste zusammengefasst.

Bei der Eröffnung eines ersten Kontos stehen Kinder wie Eltern vor einer Vielzahl von Möglichkeiten. Kontomodelle unterscheiden sich unter anderem darin, ob ein monatlicher Pauschalpreis anfällt, ob einzelne Serviceleistungen abgerechnet werden und, ob ein Überziehen des Kontos möglich ist.

„Kostenlose Girokonten sind häufig an bestimmte Bedingungen geknüpft, so zum Beispiel das Alter des Kontoinhabers und einen regelmäßigen Geldeingang“, sagt Erk Schaarschmidt, Finanzexperte bei der Verbraucherzentrale Brandenburg. Dafür funktionieren kostenlose Modelle für Jugendliche ausschließlich mit Guthaben – und beugen so der Gefahr einer Verschuldung vor. „Ein Vorteil, der gerade bei jüngeren Kontoinhabern nicht unterschätzt werden sollte“, so Schaarschmidt. „Aber aufgepasst: Bei Erreichen der Volljährigkeit werden kurzfristig geduldete Kontoüberziehungen möglich oder es wird ein Dispokredit eingeräumt. Kontoinhaber können ins Minus rutschen, ohne sich darüber bewusst zu sein.“

Mit einer verständlich aufbereiteten Erklärung der gängigen Kontoarten sowie ihrer jeweiligen Vor- und Nachteile sorgen die Verbraucherzentralen dafür, dass Jugendliche sich auch selbst zu dem Thema informieren können. Zudem können Interessierte eine Checkliste mit den wichtigsten Fragen herunterladen, die sie vor Eröffnung eines Kontos mit der Bank klären sollten. Die Materialien finden sich unter www.vzb.de/node/21315

Die Informationen wurden im Rahmen des Projektes Wirtschaftlicher Verbraucherschutz aufbereitet, gefördert durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.

Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Aktuelle Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de und www.facebook.com/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Abgasskandal – Verdacht der Abgasmanipulation bei Opel

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Der Dieselskandal könnte schon bald um ein weiteres Kapitel reicher sein. Neuer Darsteller wäre der Autobauer Opel, der gegenüber dem Kraftfahrt-Bundesamt...

Urlaub: Endlich mal wieder ein gutes Buch lesen

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Urlaub! Endlich Zeit für die Dinge, zu denen man seit Monaten nicht gekommen ist; zum Beispiel in aller Ruhe mal wieder ein gutes Buch lesen....

ARAG Verbrauchertipps für Waschanlagen und Waschstraßen

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Auffahrunfall in der Waschstraße Der Bundesgerichtshof (BGH) hat ganz aktuell entschieden, dass der Betreiber einer automatisierten Waschstraße...

Disclaimer