VDM zur EU-Ratspräsidentschaft: Ohne Metalle, kein Green Deal

(lifePR) ( Berlin, )
Am 01. Juli 2020 beginnt die deutsche EU-Ratspräsidentschaft. Einer der Leitgedanken ist ein nachhaltiges Europa, in dessen Mittelpunkt der europäische Green Deal steht. Petra Zieringer, Präsidentin des Verbands Deutscher Metallhändler, erhofft sich vom deutschen EU-Rats-Vorsitz mehr Unterstützung für den Handel und das Recycling von Metallen.

„Der freie Handel und Recycling sind Grundvorrausetzungen für die Erfüllung des Green Deals. Wir leisten tagtäglich einen maßgeblichen Beitrag für die europäische Kreislaufwirtschaft und dennoch wird unser Wirtschaftszweig in konjunkturpolitischen Diskussionen vernachlässigt. Wir hoffen, dass Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft nutzt und sich dafür einsetzt, dass unsere Branche verstärkt gefördert wird.“

Für die großen Vorhaben unserer Zeit, wie die Energie- oder Mobilitätswende brauchen wir Rohstoffe, allen voran Metalle. Zieringer ist sich sicher „ohne Metalle, kein Green Deal.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.