Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 885598

Verband der Deutschen Möbelindustrie e.V. Flutgraben 2 53604 Bad Honnef, Deutschland http://www.moebelindustrie.de
Ansprechpartner:in Frau Christine Scharrenbroch +49 2224 937717
Logo der Firma Verband der Deutschen Möbelindustrie e.V.
Verband der Deutschen Möbelindustrie e.V.

Fokus auf dem nordamerikanischen Möbelmarkt: Deutscher Gemeinschaftsstand auf der KBIS

(lifePR) (Bad Honnef / Herford, )
Die deutsche Möbelindustrie präsentiert sich in diesen Tagen erstmals mit einem offiziellen deutschen Gemeinschaftsstand auf der Fachmesse KBIS in Orlando. Die vom 8. bis 10. Februar 2022 stattfindende KBIS – The Kitchen & Bath Industry Show – ist die größte nordamerikanische Branchenschau für Küche und Bad.

Vier deutsche Aussteller zeigen dem amerikanischen Fachpublikum auf dem vom Bund geförderten Gemeinschaftsstand unter der Flagge „Made in Germany“ ihre Produktneuheiten. Neben den Küchenmöbelherstellern Häcker, Nobilia und Siematic ist das Softwarehaus Dein Konfigurator vertreten. Der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) präsentiert sich mit einem Informationsstand.

Auf der diesjährigen KBIS stellen rund 450 Anbieter aus, darunter auch der ostwestfälische Küchenmöbelspezialist Ballerina. Die Veranstalter rechnen mit rund 60.000 Besuchern. „Da wir für unsere Hersteller ein großes Wachstumspotenzial auf dem nordamerikanischen Markt sehen, freuen wir uns außerordentlich über die deutsche Gemeinschaftsbeteiligung auf der KBIS – und den ersten deutschen Möbel-Gemeinschaftstand im Ausland seit Ausbruch der Pandemie“, sagt VDM-Geschäftsführer Jan Kurth.

Die Vereinigten Staaten stellen seit Jahren den wichtigsten Exportmarkt der deutschen Möbelindustrie außerhalb Europas dar. Von Januar bis September 2021 wurden Möbel „Made in Germany“ im Wert von 180,4 Millionen Euro in die USA exportiert und damit rund 7 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Gesamtwert der deutschen Küchenmöbelexporte in die USA belief sich auf 26,2 Millionen Euro (plus 6 Prozent). Die Vereinigten Staaten sind der zweitgrößte Möbelmarkt nach China, ihr Anteil am weltweiten Möbelverbrauch beträgt aktuell rund 21 Prozent.

Vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung des US-Marktes für die Branche wurde die KBIS 2022 auf Antrag des Hauptverbands der Deutschen Holzindustrie (HDH) und des VDM ins Auslandsmesseprogramm des Bundes aufgenommen. „Auch in den kommenden Jahren soll die KBIS fester Bestandteil des Auslandsmesseprogramms bleiben. Das Projekt soll langfristig ausgebaut und die Zahl der deutschen Aussteller gesteigert werden“, sagt Kurth. Mit der Durchführung des German Pavilion auf der KBIS wurde die Koelnmesse GmbH beauftragt. Die Organisation erfolgte in Zusammenarbeit von Koelnmesse, Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK) und VDM. Die nächste Ausgabe der KBIS wird vom 31. Januar bis 2. Februar 2023 in Las Vegas stattfinden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.