Organisatorische Hinweise für besonderen Weltcup

Betreten des Geländes nur mit Akkreditierung, Covid-19 Test und Mund-Nasen-Bedeckung

(lifePR) ( Meschede, )
Der 4. Eberspächer Rennrodel-Weltcup und der 2. BMW Sprint am 19. und 20. Dezember in der VELTINS-EisArena finden angesichts der Pandemie unter besonderen Bedingungen und strengen Auflagen statt. Das gilt natürlich auch für die Medien. Die wichtigsten Bestimmungen: Ab Montag, dem 14. Dezember 2020, darf das Bahngelände nur mit einer Akkreditierung betreten werden. Es gilt in dem gesamten Areal eine Mund-Nasen-Bedeckung. Es dürfen keine Schals oder Buffs vor Ort genutzt werden. Ein negativer COVID-19 Test muss bei der Akkreditierung vorgelegt werden. Die Pressekonferenz findet am Donnerstag, dem 17. 12. 2020, online statt.

Online-Pressebriefing vorab

In einem Online-Pressebriefing am Dienstag, dem 15.12.2020, um 17 Uhr wird SZW-Pressesprecherin Sandra Schmitt alle Fragen der akkreditierten Medien beantworten. Es geht um aktuelle Vorgaben und Abläufe. Der Zugang läuft über das Meeting-Tool: https://meeting.hochsauerlandkreis.de/b/san-bl1a-ya9.

Online-Pressekonferenz

Die Online-Pressekonferenz findet am Donnerstag, dem 17. Dezember 2020, um 11 Uhr über https://meeting.hochsauerlandkreis.de/b/san-atr-yss statt. Die Ausrichtergemeinschaft, vertreten durch SZW-Geschäftsführer Stephan Pieper und den Vorsitzenden des BRC Hallenberg, Hans-Jürgen Köhne, wird über die besonderen Herausforderungen Auskunft geben. Bundestrainer Norbert Loch vertritt mit Cheyenne Rosenthal, Natalie Geisenberger bzw. Dajana Eitberger, mit Felix Loch und Johannes Ludwig das deutsche Team. Zudem sind Dominik Fischnaller (Italien) und Olympiasieger David Gleirscher (Österreich) angefragt.

Ab Montag nur mit Akkreditierung aufs Gelände

Ab Montag, dem 14.12.2020, darf das Gelände nur noch mit Akkreditierung betreten werden. Das gilt nicht für die Testreihe am Montagmorgen. Akkreditierungsschluss war der 7.12. Nachmeldungen sind über Pressesprecherin Sandra Schmitt noch möglich. Da die Anzahl der Medienplätze begrenzt ist, gibt es aber keine Gewähr für die Zulassung.

Zutritt vor Ort

Ganz wichtig für die Medienvertreter, die sich vorab akkreditiert haben: Es muss ein negativer COVID-19 Test gemeinsam mit Personal- und Presseausweis in der Akkreditierung vorgezeigt werden. Es kann ein Schnelltest oder ein PCR-Test sein. Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein, wenn die Akkreditierung überreicht wird.

Neuer Ort für Akkreditierung im Panorama-Café

Es gibt einen neuen Ort für die Akkreditierung: Er ist nicht mehr im Rathaus, sondern im Panorama-Café, Kappe 2a in 59955 Winterberg. Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

Freitag (18. 12.): 8.30 Uhr - 15.00 Uhr
Samstag (19. 12.): 7.30 Uhr - 16.30 Uhr
Sonntag (20. 12.): 7.30 Uhr - 16.30 Uhr.

Parken kann man am Rathaus, Fichtenweg 10. Shuttle-Fahrzeuge stehen dort ausschließlich für die Presse und fahren ausschließlich zu diesen vorgegeben Zeiten:

Freitag:
08:30 Uhr: 1 Auto Rathaus bis 1. Lauf Starthaus
13:00 Uhr: 1 Auto Lounge bis Rathaus
Samstag:
07:40 Uhr bis 8:00 Uhr: Rathaus bis Lounge
16:30 Uhr bis 17:00 Uhr: Lounge bis Rathaus
Sonntag:
07:40 Uhr bis 8:00 Uhr: Rathaus bis Lounge
16:00 Uhr bis 16:30 Uhr: Lounge bis Rathaus

Sollte man die Zeiten nicht schaffen, ist das Bahngelände ab Akkreditierungsbüro über das Tor 2, Kapperundweg, fußläufig erreichbar.

Pressezentrum

Das Pressezentrum ist in der unteren Etage der VELTINS-EisArena Lounge eingerichtet. Die schreibende Presse und die Fotografen sind dort gemeinsam untergebracht. Es wird feste Sitzplätze geben. Sandra Schmitt ist vor Ort die Ansprechpartnerin. Natürlich werden die Medienvertreter auch verpflegt, nicht so umfangreich wie sonst in Winterberg üblich, aber angemessen. Brötchen, Obst und Müsliriegel werde angeboten, dazu Kaffee und Kaltgetränke wie gewohnt.

Positionierung der Fotografen

Jeder Fotograf erhält eine eigene Positionierung an den Hotspots der Bahn. Das Briefing für die Fotografen erfolgt am 15.12. im Online-Meeting und ggf. vor Ort jeweils morgens. Die Mixed-Zonen werden sehr großzügig im Zielbereich aufgebaut. Zu den 1. Läufen wird es vor Ort einen Shuttle geben, um zum Start zu kommen. Das gilt nicht für den Doppelsitzer-Start und für den Sprint – beide Wettbewerbe sind auf der Hälfte der Bahn gut erreichbar.

Nur mit Mund-Nasen-Bedeckung

Auf dem gesamten Bahngelände gilt ausschließlich Mund-Nasen-Bedeckung, natürlich muss auch die Abstandsregelung eingehalten werden. Darauf weist die FIL nachdrücklich hin. Schals oder Buffs dürfen vor Ort nicht benutzt werden. Gegenseitiger Schutz und gegenseitige Rücksichtnahme sind das Gebot der Stunde.

Zeitplan der Wettkämpfe

Freitag, 18. 12. 2020:
9.00 Uhr Nationencup

Samstag, 19. 12. 2020:
08.55 Uhr: 1. Wertungslauf Doppelsitzer
10.15 Uhr: 2. Wertungslauf Doppelsitzer
Anschließend Siegerehrung
11.50 Uhr: 1. Wertungslauf Damen
13.15 Uhr: 2. Wertungslauf Frauen
anschließend Siegerehrung

Sonntag, 20. 12. 2020:
08.25 Uhr: 1. Wertungslauf Herren
10.00 Uhr: 2. Wertungslauf Herren
anschließend Siegerehrung
BMW-Sprint:
12.00 Uhr: Doppelsitzer
anschließend Siegerehrung
12.45 Uhr: Damen
anschließend Siegerehrung
13.25 Uhr: Herren
anschließend Siegerehrung
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.