Sonntag, 19. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 222493

Opel: Wir können 2015 Brennstoffzelle in Serie bauen

Vorstand Forst: Batterien werden noch lange viel zu teuer und schwer sein

Rüsselsheim, (lifePR) - Reine Elektroautos werden es nach Einschätzung von Opel-Entwicklungschef Rita Forst noch lange schwer haben, sich am Markt durchzusetzen. In den nächsten Jahren würden die Akkus weiterhin zu leistungsschwach und zu teuer bleiben, sagte Forst den am Freitag erscheinenden VDI nachrichten. "Ich glaube, dass die Entwicklung in der Batterietechnik uns in den nächsten Jahren weder von den Kosten noch von der Energiedichte wesentliche Fortschritte bringen wird. Deshalb sind wir der Meinung, dass man je nach Fahrzeugsegment versuchen muss, diese sehr teure und schwere Batterie so klein als möglich zu gestalten und mit einem Range Extender zu ergänzen."

Dabei könne Opel auch kurzfristig eine Brennstoffzelle als Range Extender einbauen. "Wir bei Opel wären in Zusammenarbeit mit GM imstande, 2015 ein Serien-Brennstoffzellenfahrzeug auf den Markt zu bringen." Auf lange Sicht sei die Brennstoffzelle dem Elektroantrieb klar voraus. "In der weiten Zukunft sehen wir das Brennstoffzellenfahrzeug vom Konzept her als das überlegene. Es hat keine Einschränkungen in der Fahrzeuggröße und mit ihm sind Reichweiten über 500 km zu erreichen."

In der Zwischenzeit werde Opel den Verbrennungsmotor weiter optimieren. "Wir werden in absehbarer Zeit drei neue Motorfamilien in den Markt bringen, einen total neuen mittleren Dieselmotor mit 1,6 l Hubraum, einen kleinen Benzinmotor, der hocheffizient arbeitet und zum Dritten eine neue Generation von Benzinmotoren mittlerer Größe." Alle diese Motoren sollen die Grenze von 100 g CO2 pro Kilometer unterschreiten. "Abhängig von der Fahrzeugart und -größe ist es unser Ziel, die 100 g zu unterschreiten, auch bei den Dieselmotoren", so Forst.

Das Interview finden Sie im Wortlaut unter www.vdi-nachrichten.com/RForst

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gefragt ist ein enges Miteinander aller Verkehrsteilnehmer

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Das Urteil des Bundesverwaltungsger­ichts hat den Weg für Dieselfahrverbote in Innenstädten frei gemacht. Davon betroffen sind auch Autofahrer,...

Asphalterneuerung: Stadtbahnlinien 2, 4 und 5 betroffen

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

In der Zeit von Montag, 27. August, bis Freitag, 31. August, 18 Uhr,  finden Arbeiten am Straßenbelag im Bereich der Eisenbahnüberführung Zähringer...

Kleiner Schaden, große Wirkung: Die Folgen von Bagatellunfällen werden schnell unterschätzt

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Die Tücke steckt schon in der Definition: Zwar ist klar, dass man von einem Bagatellunfall spricht, wenn nur geringer Schaden entstanden ist....

Disclaimer