Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660797

HSV-Tickets beim Benefizlauf für das Kinder-UKE zu gewinnen

Hamburg, (lifePR) - Weit über 100 Läuferinnen und Läufer haben sich bereits für den 3. Benefizlauf zugunsten des neuen Kinder-UKE am 15. Juli angemeldet. Sie befinden sich in prominenter Gesellschaft: Ex-Fußballstar Marcell Jansen hat seine Teilnahme ebenso zugesagt wie NDR-„Notruf Hafenkante“-Kommissar Matthias Schloo und Laufass Isabell-Sophie Teegen. Die Laufbegeisterten werden wie in den Vorjahren von Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin, Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank, auf die Strecke geschickt. Anmeldungen sind bis zum 14. Juli unter www.kinder-uke.de/benefizlauf möglich, Nachmeldungen bis kurz vor dem Start im Eppendorfer Park. Unter allen Teilnehmern werden zwei Mal zwei VIP-Tickets für ein Heimspiel des HSV in der kommenden Saison verlost.

Marcell Jansen, für den HSV von 2008 bis 2015 am Ball, hält den Start beim Benefizlauf für selbstverständlich:  „Mit der neuen Kinderklinik entsteht eine großartige Einrichtung, von der auch die nachfolgenden Generationen noch profitieren werden. Wenn es Möglichkeiten gibt, den Bau zu unterstützen, ergreife ich sie gerne.“ Jansen hat seit langem eine enge Beziehung zum UKE: Als HSV-Aktiver wurde er im UKE Athleticum medizinisch betreut, für die vom UKE geleitete Gesundheitsstudie Hamburg City Health Study (HCHS) engagiert er sich ebenfalls.

Auch für Isabell-Sophie Teegen, letztjährige U23-Meisterin über 10.000 Meter, war schnell klar, dass sie am 15. Juli dabei ist: „Ich freue mich, den jungen Patienten im UKE mit meiner Teilnahme am Benefizlauf helfen zu können. Auch im Leistungssport wird einem täglich bewusst, wie wichtig die Gesundheit ist. Und als Studentin der Zahnmedizin am UKE liegt mir der Neubau der Kinderklinik natürlich besonders am Herzen!“

Polizeioberkommissar Mattes Seeler alias Schauspieler Matthias Schloo aus der NDR-Serie „Notruf Hafenkante“ läuft aus Überzeugung: „Da ich selbst im UKE geboren wurde und mein Lebensmittelpunkt Hamburg ist, weiß ich natürlich, welchen Stellenwert das UKE in unserer Stadt hat. Insbesondere die Kinderklinik steht für bedingungsloses Engagement, kranken Kindern die beste und innovativste medizinische Versorgung zu bieten. Von daher habe ich keine Sekunde gezögert, die Polizeijacke gegen die Laufschuhe zu tauschen.“

Darüber hinaus haben bereits zahlreiche Teams ihren Start angekündigt: So will der SC Victoria, UKE-Nachbar an der Hoheluft, mit seiner Oberliga-Fußballmannschaft und weiteren Jugendspielern antreten; das UKE Athleticum schickt rund 15 Läufer auf die Strecke und hält parallel dazu eine „Laufsprechstunde“ auf der Eventfläche im Eppendorfer Park ab.

Die Läufer können sich zwischen zwei Strecken entscheiden: Die „Park-Runde“ ist einen Kilometer lang und führt durch den Eppendorfer Park. Die 2,5 Kilometer lange „UKE-Runde“ führt außerdem über das UKE-Gelände – an der alten und neuen Kinderklinik vorbei. Jeder Teilnehmer kann bis 17 Uhr so viele Runden laufen, wie er schafft und Lust hat – die Zeit spielt keine Rolle. Der Spaß am Laufen und das Engagement für die neue Kinderklinik stehen im Vordergrund.

Weitere Unterstützer für Kinder-UKE gesucht

Begleitend zum Benefizlauf gibt es ein buntes Fest für Jung und Alt im Eppendorfer Park; hierzu sind neben den Sportlern, deren Angehörigen und Laufpaten auch Freunde des UKE, Spender und Sponsoren herzlich willkommen. Die Baukosten für die neue Kinderklinik in Höhe von 69,5 Millionen Euro werden zu rund einem Drittel aus Spenden finanziert. „Wir freuen uns sehr, dass schon so viele Menschen den Bau des Kinder-UKE unterstützt haben. Bis zum Spendenziel von 23,5 Millionen Euro werden aber noch weitere Spenden benötigt“, sagt Kinderarzt Dr. Rainer Süßenguth, Leiter der Stabsstelle Fördererbetreuung und Fundraising des UKE.

Spendenkonto: Hamburger Sparkasse | IBAN: DE54 2005 0550 1234 3636 36 | BIC: HASPDEHHXXX | Stichwort: Kinder-UKE

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Health Claims

, Gesundheit & Medizin, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.

Gesundheitsbezogene Angaben bei pflanzlichen Stoffen und Zubereitungen können auch weiterhin ungeprüft auf Verpackungen gedruckt und in der Werbung...

Biomarker-Tests bei frühem Brustkrebs: Warum unklar ist, ob man sich auf sie verlassen kann

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Im Dezember 2016 hatte das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) Nutzen und Schaden von Biomarker-Tests für...

AGR-Magazin – kostenloser Ratgeber für mehr Rückengesundheit im Alltag

, Gesundheit & Medizin, Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V.

Mit der neuen Ausgabe des AGR-Magazins „Rückenschmerzen vermeiden!“ präsentiert die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. wieder spannende Neuigkeiten...

Disclaimer