Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 171318

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) Martinistr. 52 20251 Hamburg, Deutschland http://www.uke.de
Ansprechpartner:in Frau Christine Jähn +49 40 4280356061
Logo der Firma Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

78. Kongress der European Atherosclerosis Society in Hamburg

Auftakt mit Nobelpreisträger: Michael S. Brown spricht bei der Eröffnungsveranstaltung

(lifePR) (Hamburg, )
Vom 20. bis 23. Juni 2010 findet unter der Leitung der diesjährigen Kongresspräsidentin, Frau Prof. Ulrike Beisiegel vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), der 78. Kongress der European Atherosclerosis Society (EAS) im Congress Center Hamburg (CCH) statt. Die Veranstaltung beginnt mit einem besonderen Highlight: dem Vortrag des Nobelpreisträgers Professor Michael S. Brown aus Dallas, Texas (USA). Die EAS ehrt Brown in diesem Jahr mit dem Anitschkow Award für seine herausragende und wegweisende wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Atheroskleroseforschung und des Fettstoffwechsels. Er und sein Team konnten den molekularen Zusammenhang zwischen hohem Cholesterin im Blut und der Entstehung von Herzinfarkten aufklären und haben damit die Basis zu der Behandlung der Hypercholesterinämie mit Statinen gelegt.

Am Montagnachmittag spricht Prof. Ole Faergeman über den Zusammenhang zwischen unserem Ernährungsverhalten und globaler Erwärmung. Seine Schlussfolgerungen stellen die übliche Lebensführung in den westlichen Industrienationen in Frage und bedeuten zugleich neue Herausforderungen für unsere Ärzte.

Unter der Überschrift "What are we learning from genome wide studies?" zeigt Prof. Schunkert am Montag, welche Gene für die Entstehung des Herzinfarktes verantwortlich sind. Wenn wir so mehr über den genetischen Hintergrund der Atherosklerose lernen, werden wir in Zukunft viele Menschen vor einem Herzinfarkt schützen können.

Auch Spitzenforscher aus dem UKE werden mit interessanten Beiträgen auf dem Kongress vertreten sein. So berichtet die Arbeitsgruppe um Prof. Thomas Eschenhagen über eine am UKE entwickelte Methode zur Rekonstruktion von Herzmuskelgewebe, ein Meilenstein zur echten Gewebsersatztherapie des Herzens.

Ein weiterer Bericht kommt aus der Arbeitsgruppe um Dr. Jörg Heeren (UKE). Er demonstriert experimentelle Daten, die die Möglichkeit eröffnen, durch Aktivierung von braunem Fettgewebe die Blutfettwerte zu senken.

Vor der Eröffnungsfeier findet am 20.6. um 16:00 Uhr eine Pressekonferenz im CCH statt. Der Besuch der sich anschließenden Auftaktveranstaltung mit Prof. Michael S. Brown sowie des Kongresses ist für Pressevertreter kostenlos. Weitere Informationen zu den Themen des Kongresses finden Sie auch auf der Kongresswebsite unter www.kenes.com/eas.

Für inhaltliche und organisatorische Rückfragen steht die EAS Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung:
Kontakt: Dr. Katrin Schmidt (EAS2010@kskatrinschmidt.de)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.