Mittwoch, 01. März 2017


  • Pressemitteilung BoxID 345812

Barbara Frischmuth: Woher wir kommen

(lifePR) (Rostock, ) Drei Frauen, drei Mal der Verlust eines geliebten Menschen, drei schwere Schicksale: Barbara Frischmuth stellt die Künstlerin Ada, ihre Mutter Martha und deren Tante Lilofee in den Mittelpunkt ihres Buches. Adas Freund beging Selbstmord, Marthas Mann verschwand vor 20 Jahren im Ararat-Gebirge und Lilofees Geliebter, ein geflohener und in den Bergen versteckter Kriegsgefangener, wurde verraten. Zu lesen, wie die drei Frau mit ihrem tragischen Schicksal umgehen, wie sie zwischen Trauer, Wut und Fassungslosigkeit changieren, wie sie versuchen mit dieser Vergangenheit ihren Alltag zu meistern, ist sehr eindrucksvoll. Barbara Frischmuths Prosa geht nah an die Figuren heran und zugleich hat die Autorin eine Möglichkeit gefunden, Eindrücke von außen in die Handlung zu integrieren. Ein schönes Buch über das Erinnern und die Liebe.

Barbara Frischmuth Woher wir kommen
Roman | Aufbau | 367 Seiten | 22,99 Euro

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weltweit 20 Millionen Adventisten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Nach Angaben des Abteilung für Archive, Statistik und Berichte (Office for Archives, Statistics and Reports, ASTR) der adventistischen Weltkirchenleitung...

»...ein politischer Thriller mit brisantem Inhalt.«*

, Medien & Kommunikation, Größenwahn-Verlag Frankfurt am Main

Konzernmanager Meininger hat eine teuflische Idee: Diabetes durch versteckten Zuckerkonsum. Der Lebensmittelchemiker Paul Hartmann soll ihm dabei...

Armeniens verwundetes Herz

, Medien & Kommunikation, Größenwahn-Verlag Frankfurt am Main

Armeniens Geschichte ist blutig – schnell entsteht die Verbindung zu Begriffen wie »Genozid« und »Völkermord«. Doch wofür steht dieses kleine...

Disclaimer