Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61635

Uni Kassel-Forschergruppe beleuchtet "Hessische Verhältnisse"

Neuerscheinung leistet wichtigen Beitrag zur Diskussion um Regierungsbildung

(lifePR) (Kassel, ) Ein neues Buch aus der Forschungsgruppe "Parteien im Föderalismus" an der Universität Kassel leistet einen wichtigen Beitrag zur bundesweit geführten Diskussion über die Regierungsbildung in Hessen. Professor Wolfgang Schroeder ist der Herausgeber des Bandes "Parteien und Parteiensystem in Hessen. Vom Vier- zum Fünfparteiensystem?"

Der Sammelband analysiert, wie sich die Parteien und ihr Umfeld in den letzten Jahren entwickelt haben, wie sich dadurch das Parteiensystem selbst verändert hat und durch welche besonderen Merkmale die hessische Parteienlandschaft sich von anderen unterscheidet.

Zwar gibt es "Hessische Verhältnisse" nicht nur in Hessen. Es gibt aber kein anderes Bundesland, in dem die Wahlergebnisse mit großer Regelmäßigkeit so knapp sind, dass letztlich kleinere Parteien den Ausschlag für die Regierungsbildung geben und die stärkste Partei in die Opposition muss. Hessen ist in vielerlei Hinsicht Vorreiter für Bundesentwicklungen gewesen. Es war das erste Bundesland, in dem ein Vierparteiensystem unter Einschluss der Grünen entstand; dort wurde in den 1980ern auch die erste Minderheitsregierung gebildet und das wegweisende rot-grüne Regierungsprojekt begründet. Hier entstand außerdem das erste Fünfparteiensystem in einem westdeutschen Flächenland unter Einschluss der Linkspartei. Wieder einmal ist Hessen somit "vorn!" und Schauplatz für entscheidende politische Weichenstellungen geworden.

Wolfgang Schroeder (Hrsg.): Parteien und Parteiensystem in Hessen. Vom Vier- zum Fünfparteiensystem? VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 408 Seiten, 29,90 Euro, ISBN: 978-3-531-16003-0

Die Inhaltsübersicht sowie das ein Bild des Buchcovers finden Sie zum Download unter http://www.uni-kassel.de/presse/pm/anlagen/Sammelband_Parteien_in_Hessen.htm

http://www.uni-kassel.de/presse/pm/anlagen/Buch_Front.jpg

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

51. Gartenbauwissenschaftliche Jahrestagung in Osnabrück

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Von Mittwoch, 1. März um 8:30 Uhr bis Samstag, 4. März um 16 Uhr, findet die Jahrestagung der Deutschen Gartenbauwissenschaf­tlichen Gesellschaft...

"Legionellen - Gefahr aus der Dusche"

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Pflicht zur Untersuchung des Trinkwassers auf Legionellen ist vom Gesetzgeber vor allem bei Vermietung in Mehrfamilienhäusern, für Hotels...

Malerei intensiv - Von den Grundlagen bis zum Aufbau II

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Im Rahmen des Weiterbildungsstudiu­ms „Gestaltende Kunst“ der Hochschule für Künste und der Hochschule Bremen bietet die Koordinierungsstelle...

Disclaimer