Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 344615

Das Bourne Vermächtnis

Kinostart: 13. September 2012 / Im Verleih von Universal Pictures International Germany

(lifePR) (Frankfurt, ) Das enorm erfolgreiche Spionage-Franchise hat weltweit fast eine Milliarde Dollar eingespielt. Seit Beginn gehört Tony Gilroy zu den Drehbuchautoren der Bourne-Serie, die auf den gleichnamigen Romanen von Robert Ludlum basiert. Als Autor und Regisseur schlägt Gilroy im vierten Teil der Bourne-Saga ein ganz neues Kapitel auf.

Als frischer Held im Bourne-Universum übernimmt Jeremy Renner (Mission: Impossible - Phantom Protokoll) nun die Hauptrolle eines neuen Charakters in dem temporeichen Action-Thriller um Verrat, Verschwörung und verlorene Identität. In bester Tradition führt die atemlose Jagd auf Leben und Tod stilbewusst zu den exotischsten Schauplätzen dieser Welt.

Neben den Bourne-Newcomern Rachel Weisz, Edward Norton, Stacy Keach und Oscar Isaac treten die Veteranen Albert Finney, Joan Allen, David Strathairn und Scott Glenn in ihren vertrauten Rollen auf.

Regie: Tony Gilroy
Darsteller: Jeremy Renner, Rachel Weisz, Edward Norton, Albert Finney, Joan Allen,
Scott Glenn, Stacy Keach, Oscar Isaac, David Strathairn
Produktion: Frank Marshall, Patrick Crowley, Jeffrey M. Weiner, Ben Smith

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ende des "kostenlosen Überallfernsehens" per DVB-T

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. - Abschaltung von DVB-T zum 29. März 2017 - Kabelanschluss bietet deutlich umfangreicheres Programmangebot und günstige Kombinationsmöglichk­eiten...

Slowenien: ADRA unterstützt Flüchtlinge in Griechenland

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Slowenien startete aufgrund des kalten Winters das Hilfsprogramm „Let‘s warm them!“...

Den Islam anerkennen?

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Der Jahresempfang der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfrage­n (EZW) stand am 16. Februar unter dem Motto „Den Islam anerkennen?“....

Disclaimer