Budapester Sziget Festival als "Best Major European Festival" ausgezeichnet

(lifePR) ( Berlin, )
Das größte Festival Ungarns, das Sziget Festival, wurde am 11. Januar 2012 im holländischen Groningen mit dem begehrten European Festival Award als "Best Major European Festival" ausgezeichnet. Die Gewinner des "European Festival Award" werden in einem gemischten Wahlverfahren aus Publikumsmeinungen und einer offiziellen Jury bestimmt.

Sziget ist als eines der größten internationalen Festivals der Welt bekannt und zieht jährlich Fans aus aller Welt an. Aufgrund seiner internationalen Besetzung repräsentiert das farbenfrohe und genreübergreifende Event die Kultur nicht nur Ungarns, sondern ganz Europas. Vom 6. bis 13. August 2012 feiert das Festival sein 20. Jubiläum. Es steht im Zeichen des Themas "Meeting Point Europe".

Neben internationalen Stars präsentiert Sziget auch soziale Initiativen und macht sich für universelle Werte wie Menschenrechte sowie ethnische, sexuelle und soziale Gleichberechtigung stark (www.sziget.hu).

Mehr als 400.000 Zuschauer zählten die Organisatoren im letzten Jahr, 1.000 Einzelveranstaltungen an 60 Schauplätzen auf der Donauinsel standen auf dem Programm. So erlebten Besucher im letzten Jahr weltberühmte Stars wie Dizzee Rascal, Good Charlotte, "Die Söhne Mannheims" und die charismatische Sängerin Kate Nash in Budapest. Zudem trugen Bands wie The Chemical Brothers oder The Prodigy, zwei der erfolgreichsten Vertreter der elektronischen Musik, zum großen Erfolg des Festivals bei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.