Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 682017

#JedenDrittenTag wird eine Frau von ihrem Partner getötet. In Deutschland.

Bonn, (lifePR) - Das eigene Zuhause sollte ein sicherer Ort für Frauen sein. Das Gegenteil ist der Fall. Jeden Tag passieren in Deutschland unvorstellbare Gewalttaten: Frauen werden bedroht, verprügelt und vergewaltigt. Jeden dritten Tag stirbt eine Frau durch Gewalt von ihrem Partner. Eine erschütternde Zahl, veröffentlicht vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2016. Gewalt kann jede Frau treffen, unabhängig von Alter, Schicht oder Nationalität. Das wahre Ausmaß der Gewalt lässt sich nur erahnen. Bei den Zahlen des BKA handelt es sich um Hellfeldziffern.

Die Kampagne #JedenDrittenTag

Vom 14. bis zum 25. November 2017, dem Internationalen Tag zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen, führt das Deutsche Komitee für UN Women eine Kampagne durch, um auf die erschreckenden Zahlen des BKA und das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen.  Diese Kampagne wird von dem Unternehmen AVON unterstützt. Ein 10-sekündiger Spot auf Infoscreens in U-Bahnhöfen in Bonn und Berlin und Banner auf unterschiedlichen Online Plattformen machen darauf aufmerksam, dass in Deutschland jeden dritten Tag eine Frau von ihrem Partner getötet wird. „Wir fordern die neue Bundesregierung auf, das Gesamtkonzept zur Prävention von und zum Schutz vor Gewalt gegen Frauen zu verschärfen und die Hilfen für Opfer zu verbessern. Dazu hat sich Deutschland mit der Ratifizierung der „Istanbul-Konvention“ verpflichtet“, so Karin Nordmeyer, Vorsitzende des Deutschen Komitees für UN Women.

Forderungen des Deutschen Komitees für UN Women


Keine Toleranz gegenüber jeder Form von Gewalt gegen Frauen, sei sie strukturell, sexuell, physisch oder psychisch.
Konsequenzen für die Täter: Bestehende Strafen und Sanktionen müssen konsequent und vollständig Anwendung finden.
Psychologische Unterstützung für die Betroffenen: Es müssen ausreichend Angebote und Anlaufstellen mit Ärzt*innen, Sozialarbeiter*innen und Berater*innen eingerichtet werden.
Finanzierung einer ausreichenden Zahl von Plätzen in barrierefreien und bedarfsgerechten Frauenhäusern
Verpflichtende Schulungen zu sexueller Belästigung und Mobbing sowie Sensibilisierung allgegenwärtiger und bestehender patriarchaler Strukturen für die Justiz und alle diejenigen, die sich in Macht- und Führungspositionen befinden.
Schulungs- und Informationsangebote für Mitarbeiter*innen, um sexuelle Belästigung zu erkennen und ihre Rechte zu kennen.
Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagnen zu den Formen sexualisierter Gewalt.


Alle Maßnahmen müssen ausreichend finanziert sowie die speziellen Bedürfnisse besonders vulnerabler Gruppen einbezogen werden.

Weitere Informationen zur Kampagne

10-sekündiger Spot: https://youtu.be/076C0HIDqMQ

Mehr zur Kampagne und den Link zur BKA Studie finden Sie hier: http://bit.ly/2zy0qHv

Anlaufstelle bei Gewalt gegen Frauen:

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Es ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr kostenlos unter der Telefonnummer 08000 116 016 und online unter www.hilfetelefon.de erreichbar.

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V

UN Women Nationales Komitee Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein und eines von weltweit 15 Nationalen Komitees, die auf Länderebene die Arbeit von „UN Women“ durch Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising unterstützen. http://www.unwomen.de
UN Women ist die in 2010 gegründete, führende Einheit der Vereinten Nationen, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung von Frauen einsetzt. http://www.unwomen.org

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

World Vision: Kinder an Entscheidungen beteiligen, die sie betreffen!

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Der Weltklimagipfel ist beendet. Viele Jugendliche aus allen Erdteilen der Welt waren anwesend und forderten eine stärkere Beteiligung bei den...

Marienhöher "Tiger" waschen Polizeiautos

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Bewaffnet mit Staubsauger, Putzlappen und Eimern rückten Pfadfinder der Gruppe „Tiger“ am 13. November beim 2. Polizeirevier in Darmstadt an....

Europäischer Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Anlässlich des morgigen (Samstag) Europäischen Tags zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch fordert Bundesjugendminister­in...

Disclaimer