Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 495422

TUI AG und TUI Travel Plc bereiten Zusammenschluss vor

Führender Touristikkonzern der Welt im Entstehen

Hannover, (lifePR) - .
- Höheres Wachstum im Hotel-, Kreuzfahrt- und Veranstaltergeschäft angestrebt
- Nr. 1 in der Touristik mit eigenen Inhalten und Zugang zu 30 Millionen Kunden
- Signifikante Synergiepotentiale erwartet
- Professor Dr. Klaus Mangold führt Aufsichtsrat bis 2016
- Sir Michael Hodgkinson wird zusätzlich zu Frank Jakobi stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender
- Bis 2016 Führung durch Fritz Joussen und Peter Long als Co-Vorstandsvorsitzende
- Ab 2016 Joussen alleiniger Vorstandsvorsitzender - Wechsel von Long an Aufsichtsratsspitze geplant
- Neuer Konzern hat Sitz in Deutschland
- Zusammenschluss ausschließlich auf Aktienbasis ohne zusätzliche Bar-Prämie
- Börsennotierung in London geplant - Ziel FTSE 100
- Zusätzlich Euro-Notierung an deutscher Börse angestrebt

Die TUI AG, größter Ferienhotelier Europas, und der führende europäische Reiseveranstalter TUI Travel Plc wollen sich zusammenschließen. Die TUI AG ist heute bereits mit 54 Prozent an der TUI Travel Plc beteiligt. Nach einem Zusammenschluss beider Unternehmen würde der führende integrierte Touristikkonzern der Welt entstehen. Die TUI AG verfolgt ehrgeizige Ausbaupläne für das Content-Angebot mit Hotels und Resorts, Clubs und Kreuzfahrtlinien. Durch einen Zusammenschluss erhält die TUI AG mit der eigenen weltweit bekannten Dachmarke und weiteren renommierten Marken wie RIU, Robinson, Mein Schiff, Hapag Lloyd Kreuzfahrten (MS Europa) direkten Zugang zu den über 30 Millionen Kunden der TUI Travel Plc. Das ist eine ausgezeichnete Basis für den Erfolg neuer Content-Angebote und stärkt die gemeinsamen Wachstumsperspektiven. Die TUI Travel Plc überzeugt ihre Kunden mit individuellen und unverwechselbaren Reiseerlebnissen. Über das vielfältige touristische Portfolio der TUI AG mit mehr als 230 Hotels und Resorts an den schönsten touristischen Plätzen wird für das Veranstaltergeschäft weiteres profitables Wachstumspotential erschlossen. Diese starke Kombination von Wachstum im Hotel- und Kreuzfahrtgeschäft und starken Veranstaltern, von Inhalten und Marktzugang, unterstreicht die industrielle Logik des angestrebten Zusammenschlusses. "Die Aktionäre, die Kunden und die rund 74.000 Mitarbeiter in 130 Ländern profitieren von dem geplanten Zusammenschluss", erklärten die Vorstandsvorsitzenden der Unternehmen, Fritz Joussen und Peter Long. Beide gehen davon aus, dass mit einem Zusammenschluss signifikante finanzielle und kommerzielle Synergien gehoben werden können.

Verhandlungen zum Zusammenschluss gestartet - Aufsichtsrat hat beraten

Das Board of Directors der TUI Travel Plc und der Aufsichtsrat der TUI AG haben in ihren Sitzungen in London und Hannover die Vorstellungen der Managements beider Unternehmen beraten und unterstützen die Fortsetzung konkreter Planungen. Diese sollen dazu führen, dass den Aktionären der TUI AG bis zum Herbst dieses Jahres der Zusammenschluss formal vorgeschlagen wird. Der größte Einzelaktionär der TUI AG, Alexej Mordashov, hat seine Unterstützung für den geplanten Zusammenschluss signalisiert.

Der Zusammenschluss soll ausschließlich über die Ausgabe von Aktien der TUI AG an die heutigen Minderheitsaktionäre der TUI Travel Plc erfolgen ohne Zahlung einer zusätzlichen Prämie ("nil premium merger").

Konzernsitz in Deutschland - FTSE 100 Aufnahme angestrebt

TUI-Konzern wird seinen Sitz in Deutschland haben und soll als Aktiengesellschaft nach deutschem Recht durch die Organe Vorstand und Aufsichtsrat geführt werden. Für die Börsennotierung wird ein Listing im Premiumsegment der Londoner Wertpapierbörse angestrebt, mit dem Ziel der Aufnahme in den FTSE 100. Die Interessen deutscher Privatinvestoren der heutigen TUI AG sollen durch eine zusätzliche Notierung an der Frankfurter Börse in Euro-Währung gewahrt werden. Professor Dr. Klaus Mangold, Aufsichtsratsvorsitzender der TUI AG, erklärt: "Der Zusammenschluss ist eine einmalige Gelegenheit, unsere Konzernstruktur zu vereinfachen. Er verbindet eine starke deutsche Unternehmensstruktur mit einem führenden Unternehmen im britischen Kapitalmarkt und einer FTSE-100-Notierung. Wir werden alles tun, damit die Aktionäre weiterhin Freude an der Entwicklung der TUI-Aktie haben."

Kontinuität im Management

Um nach dem geplanten Zusammenschluss eine reibungslose und erfolgreiche Integration zu gewährleisten, planen die Unternehmen Kontinuität im Management. Fritz Joussen und Peter Long sollen die neue TUI AG als Co-Vorstandsvorsitzende bis Februar 2016 führen. Danach ist vorgesehen, dass Fritz Joussen das Unternehmen als alleiniger Vorstandsvorsitzender führt und Peter Long in den Aufsichtsrat wechselt. Nach Ende der Amtszeit von Professor Dr. Klaus Mangold als Vorsitzender des Aufsichtsrates der TUI AG ist geplant, dass Peter Long ihm in dieser Funktion folgen soll. Die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder würde von 16 auf 20 ansteigen. Der Aufsichtsrat würde sich dann aus je fünf Vertretern der Anteilseigner der heutigen TUI AG und der TUI Travel Plc sowie zehn Vertretern der Arbeitnehmerseite zusammensetzen.

TUI AG

Die TUI AG ist Europas führender Touristikkonzern. Neben der strategischen Steuerung der drei Geschäftsbereiche TUI Travel, TUI Hotels & Resorts und TUI Kreuzfahrten nimmt die TUI AG gleichzeitig klassische Holdingfunktionen wahr. Als integrierter Touristikkonzern agiert die TUI mit einer Vielzahl an Unternehmen und Marken entlang der touristischen Wertschöpfungskette. Rund 74.000 Mitarbeiter weltweit schaffen für unsere Kunden einzigartige Reiseerlebnisse und beleben unsere Mission - Putting a smile on people's faces. Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist zentrales Element unserer Unternehmenskultur und spiegelt sich in unserem seit mehr als 20 Jahren bestehenden Engagement für nachhaltigeren Tourismus wider. Die TUI AG verzeichnete im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von 18,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis in der Touristik von 762 Millionen Euro. Weitere Informationen finden Sie unter www.tui-group.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teams aus Italien, Norwegen, Rumänien, Portugal und aus Neuseeland sind 2018 zu Gast im Großen Garten!

, Reisen & Urlaub, Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

Insgesamt über 25.000 km legen die Teams zurück, um ihr Feuerwerk dem Publikum in den Herrenhäuser Gärten zu präsentieren – Neuseeland hat mit...

Skåne, Ystad und Kopenhagen

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Der Süden Schwedens bietet neben einer von Feldern und Wäldern geprägten Natur zahlreiche Kleinstädte, die es sich zu erkunden lohnt. Diese Reise...

Passagiere können jetzt vom Münchner Airport zu einer Mond-Mission starten

, Reisen & Urlaub, Flughafen München GmbH

Das Deutsche Museum hat einen neuen Standort – und der Flughafen München eine neue Attraktion: die „DM-Lounge“ im Satelliten des Terminal 2....

Disclaimer