lifePR
Pressemitteilung BoxID: 441346 (TUI AG)
  • TUI AG
  • Karl-Wiechert-Allee 4
  • 30625 Hannover
  • http://www.tui-deutschland.de
  • Ansprechpartner
  • Mario Köpers
  • +49 (511) 567-2100

Auswärtiges Amt rät nach wie vor von Ägypten-Reisen ab: TUI verlängert daher Frist für abgesagte Ägypten-Reisen bis 15. Oktober

Kunden wollen Planungssicherheit für Herbstferien

(lifePR) (Hannover, ) Da das Auswärtige Amt weiterhin von Reisen nach Ägypten abrät, verlängert TUI Deutschland die Frist für abgesagte Ägypten-Reisen bis zum 15. Oktober.

Ob und wann es zu einer neuen Lageeinschätzung des Auswärtigen Amtes und einer damit verbundenen Änderung des Sicherheitshinweises kommt, ist weiter offen. Zudem hat erst vor wenigen Tagen das ägyptische Präsidialamt mit Hinweis "auf die weiterhin angespannte Sicherheitslage" den Ausnahmezustand für das gesamte Land um zwei weitere Monate verlängert. Die neue Frist soll Kunden zudem Klarheit und Planungssicherheit für die nahenden Herbstferien geben.

Die Absage der Reisen gilt für die Marken TUI, 1-2-FLY, airtours und Discount Travel. Gäste, die in diesem Zeitraum eine Reise nach Ägypten gebucht haben, werden aktiv von TUI kontaktiert und über die Stornierung informiert. Der Reisepreis wird ihnen erstattet. Urlauber können selbstverständlich auch in ihrem TUI Reisebüro gebührenfrei auf andere Urlaubsziele umbuchen.

TUI beobachtet die Situation in Ägypten weiterhin sehr genau und hat großes Interesse daran, vor allem im Sinne ihrer ägyptischen Partner, schnell wieder zur Normalität zurückzukehren. Ob ab Mitte Oktober wieder Urlaubsflieger mit TUI Gästen in Richtung Ägypten starten werden, hängt ausschließlich von der weiteren Einschätzung des Auswärtigen Amtes ab. Sobald das Auswärtige Amt zu einer anderen Einschätzung kommt, wird TUI schnellstmöglich wieder Ägypten-Reisen anbieten.