Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 894137

truemorrow GmbH Dossestr. 13 10247 Berlin, Deutschland http://www.truemorrow.de
Ansprechpartner:in Frau Denise Beyschlag +49 30 120898800
Logo der Firma truemorrow GmbH
truemorrow GmbH

100 % wirksam, 100 % natürlich, 100% nachhaltig - neue Zahnpasta von truemorrow in Varianten für Kinder und Erwachsene

(lifePR) (Berlin, )
Bislang war es vor allem beim Zähneputzen nahezu unmöglich, Umweltverträglichkeit und Dentalhygiene zu 100 Prozent in Einklang zu bringen. Die neuen Zahnpasten von truemorrow DENTAL sind nun die ersten, die gleichzeitig die aktuellen, zahnärztlichen Wirkungsanforderungen an eine Zahnpasta erfüllen, ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe beinhalten und eine einzigartig nachhaltige, vollständig recycelbare Verpackung haben. Alle drei erhältlichen Varianten sind in Deutschland produziert, komplett natürlich, vegan, wirksam gegen Karies und enthalten kein potenziell krebserregendes Titandioxid, das in Lebensmitteln seit Kurzem bereits verboten, in Zahnpasten aber noch sehr verbreitet ist. Die Fluorid-Frage, das jahrzehntealte Diskussionsthema nicht nur zwischen Kinder- und Zahnärzt*innen inspirierte die Entwickler zu einer völlig neuen Dosierhilfe an den ebenfalls nachhaltigen Tuben: Endlich Zahnpasta für Kinder richtig dosieren - kindgerecht, sicher und in Reiskorngröße!

Zähneputzen war bislang für viele Verbraucherinnen und Verbraucher ein Kompromiss. Wer seine Zähne richtig pflegen und vor Karies schützen wollte, der musste weitgehend auf Nachhaltigkeit verzichten - oder zumindest Einschränkungen in Kauf nehmen. Das ändert sich mit den neuen Zahnpasten von truemorrow. Fast ein Jahr hat das Berliner Startup auch in diesem Bereich geforscht und schließlich ein 100 % natürliches Produkt entwickelt, das erstmals allen modernen Ansprüchen an Umweltschutz, Gesundheit und medizinisch bewährte Zahnreinigung gleichermaßen gerecht wird.

Die Zahnpasten sind zertifizierte Naturkosmetik (NCS vegan) und kommen komplett ohne tierische Inhaltsstoffe und bedenkliche Zutaten wie Mikroplastik, Palmölderivate, Natriumlaurylsulfat oderkünstliche Farbstoffe aus und garantieren mit ihrer konzentrierten Kariesprophylaxe aus Bio-Xylit und Fluorid dabei optimale Zahnhygiene.

Und auch bei den anderen Bestandteilen der Rezeptur werden keine Kompromisse gemacht. "Viele aktuelle Kosmetikprodukte, selbst für Kinder, enthalten noch immer Titandioxid - und das, obwohl diese Substanz seit Jahren im Verdacht steht, krebserregend zu sein. Wir haben bei unserer Zahnpasta bewusst auf den Einsatz dieser überflüssigen Chemikalie verzichtet", sagt Simon Prinz, einer der Gründer von truemorrow und verantwortlich für die Produktentwicklung. Innerhalb der EU ist Titandioxid tatsächlich schon in vielen Bereichen verboten, seit Neuestem auch als Bestandteil von Lebensmitteln. Eine entsprechende Gesetzgebung für Kosmetikprodukte ist vermutlich nur noch eine Frage der Zeit.

Damit Kinderzähne gesund bleiben

Auch um die Kleinsten hat sich das Team von truemorrow Gedanken gemacht. Die truemorrow-Kinderzahnpasta mit BioZaubernussextrakt und Vitamin B12 wurde speziell für Kinder und mit besonderem Augenmerk auf effektiven Kariesschutz und sichere Anwendung entwickelt. Das Ziel war es dabei eine Zahnpasta, die Kinderzähne ab dem ersten Zahn gesund hält, einfach zu nutzen und vor allem sicher zu dosieren ist. Dabei hat das Unternehmen eng mit Zahnmediziner*innen zusammengearbeitet, neueste Forschungsergebnisse herangezogen und die Wünsche von Kinderzahnärzt*innen berücksichtigt.

Entsprechend den neuesten, erstmals einheitlichen Empfehlungen aller führenden deutschen Fachverbände von Kinder- und Zahnärzt*innen vom Mai 2021, enthält die Zahnpasta exakt 1.000 ppm Fluorid und sorgt so für perfekt gestärkte Milchzähne. Allerdings blieb eine der Sorgen vieler Eltern und Zahnmediziner*innen die richtige Dosierung. Für kleinere Kinder bis zu einem Alter von zwei Jahren wird ein reiskorngroßes Stück Zahnpasta empfohlen, bis sechs Jahre sollte es erbsengroß sein. Die truemorrow-Tube hat daher eine besonders kleine Öffnung, mit der auch solche geringen Mengen endlich problemlos und sicher dosiert werden können. Zusätzlich findet sich direkt auf der Tube eine Abbildung in Originalgröße, mit der die korrekte Menge für Kinder anschauliche visualisiert wird.

Innen und außen gut für die Umwelt

Bei truemorrow steht bei allen Produkten vor allem eine Idee im Mittelpunkt: kompromisslose Nachhaltigkeit. So wurde auch bei der innovativen Verpackung der Zahnpasta darauf geachtet, Maßstäbe zu setzen. Gemäß der Leitlinie Reduce, Reuse, Recycle ist die kreislauffähige Tube der truemorrow-Zahnpasta bis ins letzte Detail optimiert und maximal nachhaltig: Ihre Wand ist besonders dünn und spart somit unnötiges Material und CO₂ ein. Die Tube ist selbst bereits aus 50 % recyceltem Material hergestellt. Dank der bewussten Auswahl eines einzigen Materials für Tube und Deckel (Monomaterial) ist die gesamte Verpackung erstmalig vollständig und hochwertig über die gelbe Tonne bzw. den gelben Sack recycelbar und kann für zukünftige Tuben wieder in den Wertstoff-Kreislauf eingespeist werden. Die Zahnpasta wird in Deutschland hergestellt, ist klimaneutral, und zusätzlich pflanzt das Startup für jedes verkaufte Exemplar einen Baum.

Die Zahnpasta von truemorrow gibt es ab sofort online unter www.truemorrow.de zu kaufen.

Erwachsene können zwischen den Geschmacksrichtungen Fresh Lime und Cool Mint mit BioPfefferminzextrakt wählen, Kinder bekommen die optimale Zahnpflege in der Geschmacksrichtung Erdbeer Zauber.

truemorrow GmbH

truemorrow ist ein Berliner Startup mit aktuell 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Es stellt für moderne umweltbewusste Menschen hochqualitative und rundum nachhaltige Körperpflegeprodukte her. Die Mission: Kundinnen und Kunden sollen sich im Badezimmer nicht mehr zwischen eigenem Wohlbefinden und Umwelt entscheiden müssen und die Welt ganz mühelos jeden Tag ein Stückchen besser machen können. Darüber hinaus pflanzt truemorrow für jedes verkaufte Produkt einen Baum - bisher schon über 100.000 Bäume an der Zahl.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.