Fallende Hotelpreise in Europa

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Im Monat November meldet die europäische Hotellerie mit durchschnittlich 107 Euro deutlich sinkende Hotelpreise. Damit liegen die Kosten für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer um 13 Prozent unter dem Vormonatswert (Oktober: 122 Euro). Besonders in den italienischen Metropolen Venedig (136 Euro), Florenz (112 Euro) und Rom (110 Euro) sind deutliche Preissenkungen zu beobachten. Dies geht aus dem trivago Hotelpreis Index (tHPI) hervor, den die Hotelsuche www.trivago.de monatlich veröffentlicht.

Düsseldorf, 07. November 2013. Mit 107 Euro zahlen Reisende im November deutlich niedrigere Preise für eine Übernachtung in einer europäischen Metropole im Vergleich zum Vormonat (minus 13 Prozent). In 44 der 50 im tHPI gelisteten Städte sind die Hotelpreise gesunken. Vor allem Italien-Urlauber profitieren im November von den stark fallenden Übernachtungspreisen. In Venedig (136 Euro) sinkt der Hotelpreis um 46 Prozent im Vergleich zum Vormonat und in Florenz (112 Euro) und Rom (110 Euro) zahlen Reisende für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer 32 Prozent weniger als noch im Oktober. Die Hotellerie in Barcelona (107 Euro) senkt die Hotelpreise um 28 Prozent und in Prag (81 Euro) fallen die Übernachtungskosten um 25 Prozent im Vormonatsvergleich.

Niedrige Hotelpreise in Deutschland

In Deutschland zahlen Reisende einen durchschnittlichen Hotelpreis von 100 Euro für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer und damit elf Prozent weniger als im Oktober (Oktober: 112 Euro). Besonders die Hotellerie in den deutschen Metropolen Frankfurt (110 Euro, minus 24 Prozent), München (132 Euro, minus 24 Prozent) und Köln (117 Euro, minus 23 Prozent) melden deutliche Preisnachlässe. Auch in Düsseldorf (134 Euro, minus 19 Prozent), Berlin (88 Euro, minus zwölf Prozent) und Dresden (84 Euro, minus zehn Prozent) sind die Übernachtungskosten im Vergleich zum Vormonat gesunken.

Deutliche Preissteigerungen in Warschau

In Warschau, wo im November die UN-Klimakonferenz stattfindet steigen die Hotelpreise um 18 Prozent auf 90 Euro (Oktober: 76 Euro). Auch in der umliegenden Region Masowien sind Preiserhöhungen festzustellen. Für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer zahlen Reisende in der Region Masowien im Durchschnitt 86 Euro und damit 16 Prozent mehr als einen Monat zuvor (Oktober: 74 Euro).

Der Hotelpreis Index (tHPI) der Hotelsuche www.trivago.de bildet die Übernachtungspreise von den auf trivago am häufigsten abgefragten europäischen Städten ab. Berechnet werden die durchschnittlichen Preise für Standard Doppelzimmer. Basis sind die über den Hotelpreisvergleich täglich generierten monatlich generierten 45 Millionen Anfragen nach Hotelübernachtungspreisen. trivago speichert im Vormonat die Anfragen, welche Reisenden für den folgenden Monat machen. Insofern gibt der tHPI zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Übernachtungspreise des jeweiligen Monats wider. Der tHPI repräsentiert die Hotelpreise auf dem Online Hotelmarkt: Der Index wird anhand der Übernachtungspreise von über 200 Online Reisebüros und Hotelketten ermittelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.