Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 567312

10 Drehorte der Kultweihnachtsfilme und Serien

Die Hotelsuche www.trivago.de hat zehn Orte recherchiert, an denen Kultweihnachtsfilme und Serien gedreht wurden

Düsseldorf, (lifePR) - Dezember 2015. Die Hotelsuche <a href="http://www.trivago.de/">www.trivago.de</a> präsentiert zehn Orte, an denen Filmkenner auf den Spuren ihrer Weihnachts-Kindheitshelden wandeln. Filmbegeisterte schnitzen wie „Michel aus Lönneberga“ eine Holzfigur in seinem kleinen Schuppen in Südschweden und tanzen im Ballsaal, in dem das Aschenbrödel aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ihren Prinzen verzauberte. Die Fans checken im Big Apple im Hotel ein, in dem „Kevin allein in New York“ die Weihnachtstage ohne seine Eltern verbracht.

Hier die zehn Orte, an denen bekannte Weihnachtsfilme und Serien gedreht wurden. Die angegebenen Hotels sind jeweils nah am angegebenen Drehort zu finden.


<li><strong>Film: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Moritzburg - Deutschland</strong></li>

Als einer der bekanntesten Märchenfilme aus der Kooperation zwischen tschechischen und ostdeutschen Filmemachern entstand 1973 das Märchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Die Kulisse des Gutshofes der bösen Stiefmutter war die tschechische Burg Zvíkov angrenzend an den Böhmerwald. Die Szene des verlorenen Schuhs stellen Filmbegeisterte auf dem Treppenaufgang an der Ostseite der Schloss Moritzburg bei Dresden nach oder tanzen im Ballsaal des Schlosses, in dem Aschenbrödel auf ihren Prinzen trifft. Heutzutage gilt die Treppe als beliebter Ort für Heiratsanträge.

Hoteltipp: Hotel Relais & Châteaux Bülow Palais <a href="http://www.trivago.de/dresden-21467/hotel/relais---chateaux-buelow-palais-6551">buchbar ab 130 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer via expedia.de (04.01.2016-06.01.2016). Zwanzig Fahrminuten benötigen Gäste des Hauses zum Treppenaufgang des Schlosses Moritzburg. Die ARD strahlt am 24.12. um 12.10 Uhr den Film aus.

<strong>2.      <strong>Film: Michel aus Lönneberga, Gibberyd - Schweden</strong></strong>

Ende des 19. Jahrhunderts lebt der blonde Lausbub Michel Svensson mit seiner Familie auf dem Katthult Hof in Lönneberga im Småland. Im südschwedischen Gibberyd drehte die Crew die Geschichten des fiktiven Dorfs und 1971 erschien die deutsch-schwedische Serienfassung. Direkt am Ortseingang steht der Hof Astrid Johannson Gard, der wie im Film auch heute rot erstrahlt. Um über seine Streiche nachzudenken, geht Michel in der Serie oft in den Schuppen und schnitzt seine Holzfiguren. Auch der Schuppen ist für Astrid Lindgren Liebhaber zu besichtigen, da er heute als Souvenirladen dient.

Hoteltipp: Hotel Vimmerby Stadshotell <a href="http://www.trivago.de/vimmerby-52193/hotel/vimmerby-stadshotell-41331">buchbar ab 161 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer via ab-in-den-urlaub.de (04.01.2016-06.01.2016). Das Hotel befindet sich 27 Autominuten von Michels Schuppen entfernt. Am 24.12. läuft auf der ARD um 13.25 Uhr „Michel in der Suppenschüssel“.


<li><strong>Film: Die Olsenbande, Kopenhagen - Dänemark</strong></li>

Ende der 1960er-Jahre begibt sich die Ganovenbande „Olsenbande“ auf die Flucht durch Dänemark. Vorallem in der ehemaligen DDR feierte der Film durch die Übersetzung große Erfolge. Die dreizehn weiteren Fortsetzungen erzählen weitere Geschichten über den Berufsalltag der drei Langfinger. Einige Schauplätze des ersten Filmes finden sich in Kopenhagen wieder. Der versuchte Einbruch in das Zigarrengeschäft geschieht mitten in der dänischen Hauptstadt in einem heute leerstehenden Zigarrengeschäft.

Hoteltipp: Hotel Wakeup Copenhagen Borgergade <a href="http://www.trivago.de/kopenhagen-45069/hotel/wakeup-copenhagen-borgergade-3133488">buchbar ab 94 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer via expedia.de (04.01.2016-06.01.2016). Das Hotel befindet sich zehn Fahrminuten vom ehemaligen Zigarrengeschäft entfernt. Am 28.12 strahlt der rbb „Die Olsenbande“ aus.


<li><strong>Film: Pippi Langstrumpf, Gotland – Schweden</strong></li>

Das freche, neunjährige Mädchen mit den abstehenden roten Zöpfen verzaubert Groß und Klein durch ihre Einfälle. Astrid Lindgren hat in ihrem Debütwerk ein Mädchen geschaffen, das in ihrer eigenen Villa Kunterbunt lebt und als mutiges Kind gemeinsam mit ihren Freunden Tommy und Annika die Welt erkundet. In fünfzig Sprachen lesen Kinder von den Abenteuern, Anfang der 1970er gab es im Kinofilm das stärkste Mädchen der Welt auf der Leinwand zu sehen. Die meisten Außenaufnahmen sind hierbei auf der Insel Gotland entstanden, vor allem um die mittelalterliche Stadt Visby.

Hoteltipp: Hotel Slottsbacken <a href="http://www.trivago.de/visby-52112/hotel/slottsbacken-2174904">buchbar ab 82 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via booking.com (04.01.2016-06.01.2016). Das Hotel befindet sich auf der Insel Gotland. Das ZDF strahlt am 25.12. ab 8 Uhr „Pippi geht von Bord“ aus.


<li><strong>Film: Kevin allein zu Haus, Winnetka - USA</strong></li>

Schon seit 25 Jahren zeigt „Kevin allein zu Haus“ wie Zehnjährige einen Einbrecher verjagen und damit das Elternhaus verteidigen. Das Elternhaus im georgianischen 1920er-Jahre Stil steht nördlich von Chicago Nahe des Ufers des Michigan Sees in Winnetka, Illinois. Alle Schauplätze des Films befinden sich in der Nähe des Hauses. Bei seinem Weihnachtsbesuch ist die Trinity Methodist Church von außen zu sehen, die fußläufig zum Elternhaus entfernt ist. Das Treffen mit Santa Clause findet im nahegelegenen Station Park statt. Vor vier Jahren stand das Haus für 2,4 Millionen US-Dollar zum Verkauf.

Hoteltipp: Hotel Courtyard Chicago Highland Park Northbrook <a href="http://www.trivago.de/highland-park-62612/hotel/courtyard-chicago-highland-park-northbrook-161045">buchbar ab 127 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer via booking.com (04.01.2016-06.01.2016). Nach zehn Fahrminuten sind Gäste des Hauses am Haus der McCallister. Ab 20.15 Uhr strahlt Sat1 am 24.12. die Komödie aus.

<strong>6.      <strong>Film: Sissi, Fuschlsee - Österreich</strong></strong>

In der Sissi-Trilogie nehmen Romy Schneider und Karlheinz Böhm seit Mitte der 1950er-Jahre ganze Generationen mit in das Leben der jungen Kaiserin. Mit 25 Millionen Zuschauern an den Kinokassen gehört der Film zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Filmproduktionen. Die Drehorte entsprechen nicht den Originalschauplätzen der historischen Heimat Sissis. Bei den Dreharbeiten hat das Schloss Fuschl am Fuschlsee als Ersatz für das Schloss Possenhofen gedient. Der deutlich kleinere Fuschlsee stellt den Starnberger See dar.  Die kaiserliche Hochzeit feierte Romy Schneider mit Karlheinz Böhm in der Michaelerkirche.

Hoteltipp: Hotel Schloss Fuschl A Luxury Collection Resort & Spa <a href="http://www.trivago.de/hof-bei-salzburg-43648/hotel/schloss-fuschl-a-luxury-collection-resort---spa-fuschlsee-salzburg-18000">buchbar ab 303 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via 7ideas.com (04.01.2016-06.01.2016). Das Hotel befindet sich am Drehort. Am 25. 12. strahlt ORF 2 ab 13.10 Uhr Sissi aus.


<li><strong>Film: Der kleine Lord, Leicestershire - Großbritannien</strong></li>

Der kleine siebenjährige Cedric Ernol entflieht aus bescheidenen Verhältnissen aus New York City und zieht zu seinem griesgrämigen Großvater nach Großbritannien. Cedric erobert seit Weihnachten 1982 jährlich in der ARD in „Der kleine Lord“ durch seine Unbekümmertheit nicht nur das Herz seines Opas. Im englischen Leicestershire stand das Belvoir Castle für die Außenaufnahmen als Kulisse bereit, Filmstudios dienten für die Innenaufnahmen. Das denkmalgeschützte Schloss befindet sich seit dem 16. Jahrhundert in Familienbesitz der Dukes of Rutland.

Hoteltipp: Bed and Breakfast The Red House <a href="http://www.trivago.de/grantham-37772/hotel/the-red-house-966891">buchbar ab 89 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via booking.com (04.01.2016-06.01.2016). Das Hotel befindet sich 18 Fahrminuten von Belvoir Castle. Am 20.12. bringt die ARD um 14.55 Uhr die Ausstrahlung.


<li><strong>Film: Das Wunder von Manhattan, New York - USA</strong></li>

Ein vermeintlicher Weihnachtsmann verzaubert in dem Spielfilm „Das Wunder von Manhattan“ 1994 ganz New York. In der Handlung verhilft er einem angeschlagenen Kaufhaus als Weihnachtsmann und hört sich die Wünsche der Kinder an, wobei er probiert jedes Kinderauge zum Strahlen zu bringen. Da erste Zweifel aufkommen, ob es sich um den wirklichen Weihnachtsmann handelt, soll ein Gerichtsverfahren für Klarheit sorgen. Schließlich bringt das den Beweis hervor, dass möglicherweise der Weihnachtsmann doch existiert. Für die Dreharbeiten ging es nach New York City, Chicago und an den Lake Forest nach Illinois.

Hoteltipp: Hotel Le Jolie <a href="http://www.trivago.de/brooklyn-34800/hotel/le-jolie-921867">buchbar ab 126 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via hotels.com (04.01.2016-06.01.2016). Kabel eins überträgt am 24.12. ab 14.15 Uhr den Film.


<li><strong>Film: Kevin allein in New York, New York - USA</strong></li>

Zwei Jahre nach dem Erfolg des ersten Teils vergisst die Familie McCallister ihren Sohn Kevin erneut. Dieses Mal steigt der blonde Junge alleine am Flughafen in einen Flieger nach New York, während seine Familie in die Sonne Miamis fliegt. Ausgestattet mit der Kreditkarte des Vaters genießt „Kevin allein in New York“ den Service des Hotels The Plaza und sieht New York vom World Trade Center aus der Vogelperspektive. Schließlich findet die Mutter ihm vor dem größten Weihnachtsbaum der Stadt vor dem Rockefeller Center. Das Haus der Familie ist weiterhin dasselbe aus dem ersten Teil.

Hoteltipp: Hotel The Plaza <a href="http://www.trivago.de/new-york-34812/hotel/the-plaza-8830">buchbar ab 562 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer via amoma.com (04.01.2016-06.01.2016). In diesem Hotel checkte Kevin mit der Kreditkarte seines Vaters ein. Am 24.12. zeigt Sat1 den Film im Anschluss an den ersten Teil ab 22.15 Uhr.


<li><strong>Die Kinder von Bullerbü, Sevedstorp - Schweden</strong></li>

Die Kinder von Bullerbü erlebten in den beiden Filmen ihre Abenteuer in Sevedstorp, was circa zwanzig Minuten von Vimmerby entfernt liegt. Lindgren hatte eine tiefe Verbindung zu diesem Ort, da dort ihr Vater in einem der roten Häuser des Mittelhofes aufwuchs. Heute leben eine Handvoll Menschen in dem Ort. Neben der roten Häusern grasen schwarz-weiß gescheckte Kühe und Schafe fressen in den sattgrünen Wiesen. Nur einen kleinen Fußmarsch entfernt liegt der See Mossjon, der sich hinter Schilf und dunkelgrünen Nadelbäumen versteckt.

Hoteltipp: Hotel Vimmerby Stadshotell <a href="http://www.trivago.de/vimmerby-52193/hotel/vimmerby-stadshotell-41331">buchbar ab 161 Euro</a> pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via ab-in-den-urlaub.de (04.01.2016-06.01.2016). Nach 16 Fahrminuten befinden sich Gäste an den roten Häusern in Sevestorp.  Am 26.12. um 05.05 Uhr strahlt das ZDF „Die Kinder von Bullerbü“ aus.

trivago GmbH

Reisende finden auf www.trivago.de das ideale Hotel zur günstigsten Rate. trivago ist die weltgrößte Online Hotelsuche, die Hotelraten von mehr als 900.000 Hotels auf über 250 Buchungsplattformen weltweit vergleicht. trivago integriert über 180 Millionen Hotelbewertungen und 14 Millionen Fotos, damit der User das ideale Hotel einfacher findet. Mehr als 120 Millionen Reisende nutzen mit Hilfe der zusätzlichen Filter den Hotelpreisvergleich monatlich. trivago wurde 2005 in Düsseldorf gegründet und betreibt mittlerweile 52 Länderplattformen in 33 Sprachen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Skiverbund Thüringer Wald

, Reisen & Urlaub, Oberhof-Sportstätten GmbH

Pünktlich zur sport.aktiv Messe am 21.10.2017 in Erfurt präsentieren die vier größten alpinen Skigebiete im Thüringer Wald ein gemeinsames Liftticket...

Zu Halloween 2017 echte Horrortouren statt Süßes oder Saures

, Reisen & Urlaub, Musement

Gruselige Erscheinungen und schaurige Geschichten bis sich die Fußnägel aufrollen statt des ewigen "Süßes, sonst gibt's Saures" - wer zu Halloween...

Wochenreise ins Wohlfühlhotel nach Inari

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Der kleine Ort Inari liegt im Norden Finnisch Lapplands, direkt am Inari-See. Hier oben sind die Städte und Dörfer nicht so stark besiedelt,...

Disclaimer