lifePR
Pressemitteilung BoxID: 205367 (Tre Torri Verlag GmbH)
  • Tre Torri Verlag GmbH
  • Sonnenberger Str. 43
  • 65191 Wiesbaden
  • https://www.tretorri.de
  • Ansprechpartner
  • Silvia Böving
  • +49 (611) 5799-272

Die neue Ausgabe FINE. Das Weinmagazin erscheint am 15.12 im Handel

(lifePR) (Wiesbaden, ) Bei "Wer wird Millionär" stellt Günther Jauch die Fragen. In der neuen FINE steht der ungewöhnliche Jungwinzer, der eben das Saar-Weingut von Othegraven übernommen hat, unserem Autor Jochen Siemens Rede und Antwort. Ob der Quizmaster gewusst hätte, für welchen deutschen Weinberg in der Geschichte des Weinbaus dass meiste Geld bezahlt wurde? FINE Das Weinmagazin kennt die Antwort: Für den Bernkasteler Doctor. Außerdem traten die Süßwein-Ikonen Pierre Lurton, Chef des legendären Sauternes-Châteaus d'Yquem, und der Rheingauer Wilhelm Weil in einer sensationellen Süßwein-Verkostung aufeinander.

Viele Rieslinge der Extraklasse kommen von der Mosel und ihren berühmten Weinbergen. Dem legendären Bernkasteler Doctor gebührt eine Sonderstellung unter ihnen. Einhundert Goldmark zahlte Geheimrat Julius Wegeler im November des Jahres 1900 für einen Rebstock, als er die Chance nutzte, etwa ein Drittel des Doctorbergs zu erwerben - Zusammengefasst die bedeutendste Summe, die jemals für einen deutschen Weinberg gezahlt wurde. Die sonnenverwöhnte Lage ist maßgeblich auf die drei Weingüter Wwe Dr. H. Thanisch, Erben Thanisch, Wwe Dr. H. Thanisch Erben Müller-Burggraef, und Wegeler aufgeteilt. Mit den letzteren beiden veranstaltete FINE Das Weinmagazin eine sensationelle Verkostung mit fünfzig Jahrgängen Doktor-Weinen von 1921 bis 2009.

Sechzig Kilometer weiter südwestlich in Kanzem an der Saar haben sich Dorothea und Günther Jauch mit dem Erwerb des VDP-Weinguts von Othegraven einer großen Herausforderung gestellt. Wie ernst die Neulinge ihre Aufgabe nehmen, erzählen sie dem früheren Journalisten und heutigen Winzerkollegen Jochen Siemens.

Ehre wem Ehre gebührt: Die beiden Ikonen des Süßweins: Pierre Lurton, Chef des legendären Sauternes-Châteaus d'Yquem, und Wilhelm Weil, ungekrönter Riesling-König und Schöpfer weltberühmter Trockenbeerenauslesen, waren mit ihren Weinen zu einem Gipfeltreffen nach Wiesbaden gekommen. Das Ergebnis der Verkostung war ein freundschaftlicher Austausch von sensorischen Delikatessen und fruchtbaren Gedanken! Ein denkwürdiges Ereignis, das wir ausführlich dokumentieren.

Weitere Themen in FINE Das Weinmagazin 04/10:

Prächtige Frühform: Armin Diel besuchte die bedeutendsten Weingüter im Herzen Burgunds und probierte den Jahrgang 2009. Der rote Pinot von der Côte de Nuits zeigt jetzt schon seine große Form.

"Was ist aus mir geworden?" Auf die besorgte Frage von Joachim Heger gibt es nur eine Antwort: einer der besten Winzer Deutschlands. Caro Maurer hat ihn auf seinem Weingut besucht.

Frauen im Wein (VI): Mit konsequenter Arbeit in Weinberg und Keller, großartigen Mitarbeitern und dem Glück der Tüchtigen hat Corinne Mentzelopoulos ihr Château Margaux in die Spitze der Welt geführt.

Wein und Speisen: Jürgen Dollase bei Chefkoch Thomas Martin und Sommèliere Lidwina Weh im Jacobs Restaurant in Hamburg.

Vom Rang des deutschen Weins. Stuart Pigott über halbvolle Gläser und das Verhältnis der Deutschen zum halbtrockenen Riesling.

Klima & Wein (VII): Im FINE-Gespräch erzählt der Klimaforscher Prof. Dr. Manfred Stock über das Jahr 2003 als Zehntausend-Jahres-Ereignis, über schwankende Jahrgänge und Wetterlagen - und wie der Klimawandel die Verwundbarkeit des Weinbaus offenlegt.

Unter folgendem Link finden Sie FINE Das Weinmagazin als blätterbares Buch: http://issuu.com/finemag/docs/fine_410

Weitere Informationen zu FINE Das Weinmagazin finden Sie unter: www.fine-magazines.de.

Weitere Informationen zum Tre Torri Verlag und zum Programm finden Sie unter: www.tretorri.de.

Titel: FINE Das Weinmagazin

FINE Das Weinmagazin erscheint vierteljährlich und ist im Abonnement oder im ausgewähltem Buchhandel zum Preis von 15,00 € (D), 16,90 € (A), 30,00 CHF (CH), 18,50 € (I) erhältlich.

ISBN: 978-3-941641-32-7 für die 11. Ausgabe
EAN: 419-77725-1500-2