Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 689008

Odenwald Tourismus: Buchungsplattform sichert deutlich steigende Umsatzzahlen

Geschäftsführerin Kornelia Horn nennt 1 Million Euro Umsatz mit neuen Gästen im Odenwald als realistische Zielmarke für 2018

Michelstadt, (lifePR) - - Die Odenwald-Tourismus GmbH (OTG) lässt aufhorchen: Mit einer Steigerung um rund 21 % bei der Neukundengewinnung konnte die Marketingorganisation den Buchungsumsatz über die Buchungsplattform HRS Destination Solutions von 715.000 Euro (2016) im gerade zu Ende gegangenen Jahr 2017 auf 864.000 Euro steigern.

Hinter dem Buchungsumsatz von 2017 stehen 3.684 Buchungen mit 33.093 Übernachtungen und 8.826 Gästeankünften. „Es war die richtige Entscheidung, nicht weiter an einer regionalen Lösung zu arbeiten, sondern sich international agierenden Plattformen anzuschließen. Über diese Schiene generieren wir seit 2013 ausschließlich neue Gäste für den Odenwald“, sagt OTG-Geschäftsführerin Kornelia Horn.

Buchungsplattform mit 28 verschiedenen Vertriebskanälen

Für das gerade begonnene Jahr 2018 sieht die Tourismus-Fachfrau einen Umsatz von 1 Million Euro als „realistisches Ziel“ für die Beherbergungsbetriebe im Odenwald. „Damit wird die OTG ihrer Aufgabe der Neukundengewinnung mehr als gerecht“, betont Kornelia Horn nicht ohne berechtigten Stolz.

Mit der Buchungsplattform von HRS werden 28 verschiedene Vertriebskanäle bedient, mit denen die OTG aktuell zusammenarbeitet. Fast die Hälfte der Umsätze (422.221,39 Euro = 49,1%) entfallen dabei auf Booking.com. Den zweitstärksten Umsatz in diesem Bereich erzielte die OTG selbst mit 114.161,30 Euro (13,27 Prozent).

Überwiegend Gäste aus Europa, aber auch aus Übersee und vom Persischen Golf

Weitere regionale Partner der OTG, wie das Touristik-Zentrum und Odenwald-Laden in Erbach, die Gästeinformation Michelstadt, die Tourist-Informationen Bad König, Beerfelder Land, Grasellenbach und Reichelsheim, das Informationszentrum Bayerischer Odenwald in Amorbach und die Touristikgemeinschaft Odenwald in Mosbach sind an die Buchungsplattform angeschlossen. Auch sie vermitteln darüber erfolgreich Zimmer in ihrer jeweiligen Gebietskulisse an Gäste der Region.

Überwiegend kommen die neuen Gäste im Odenwald aus Deutschland (83,03 %), gefolgt von den Niederlanden (3,86%), Polen (1,21%) und der Schweiz (1,04%). Aber auch Gäste aus zahlreichen weiteren europäischen Ländern, den USA, Kanada, Neuseeland, China bis nach Katar haben den Odenwald über diese Buchungsschiene kennen und schätzen gelernt.

Ziel erreicht, mehr Gäste für den Odenwald zu gewinnen

Die Beherbergungsbetriebe im Odenwald, die selbstverständlich jeweils eigene Stammgäste und Vertriebskanäle haben, gewinnen über diese Plattform neue Kunden und erreichen damit einen hohen Verbreitungsgrad im Internet, den sie allein so nicht erlangen würden. Die Betriebe müssen nur einen Kalender pflegen und sind damit auf allen 28 Vertriebskanälen stets aktuell.

Оftmals suchen sich die Gäste ihre Unterkunft über die Plattform der OTG aus und recherchieren dann die Kontaktdaten im Internet selbst, um beim jeweiligen Betrieb direkt zu buchen. „Auch dann haben wir unser Ziel erreicht, mehr Gäste für den Odenwald zu gewinnen. Das trifft auch in dem Fall zu, wenn die Gäste bei der zweiten Buchung direkt beim Gastgeber buchen“, erläutert die OTG-Geschäftsführerin.

23,6 Prozent aller hessischen Betriebe bei Booking.com aus dem Odenwald

Die OTG habe frühzeitig erkannt, dass eine regionale Lösung für den Odenwald nicht den gewünschten Erfolg bringt und deshalb 2015 zunächst die Wege zu Booking.com geebnet. „Diese Kooperation ist von Anfang an sehr erfolgreich: 23,6 Prozent aller Betriebe, die von Booking.com in Hessen aufgelistet werden, sind Odenwälder Beherbergungsbetriebe, die von der OTG auf die Plattform gebracht wurden“, zeigt Kornelia Horn die Bedeutung dieser wichtigen Zusammenarbeit auf.

Für das gerade begonnene Jahr 2018 ist der Anschluss an das Portal >aribnb< geplant, der einen weiteren zusätzlichen Buchungsschub bringen soll. Hotels und Pensionen aus dem Odenwald können zukünftig über die OTG direkt auf HRS.de aufgespielt werden, so dass die Plattform Odenwald zunehmend wie ein Channel Manager fungiert.

Nachholbedarf bei hochwertigem Text- und Bildmaterial der einzelnen Betriebe

Um den Erfolg der Beherbergungsbetriebe weiter zu der von der Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar, dem Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen e.V. und der Odenwald Tourismus GmbH im Jahr 2015 gesteckten Gesamtumsatz-Zielmarke von 1 Milliarde Euro im Jahr 2019 zu entwickeln, bedürfe es jedoch der weiteren Verbesserung der Onlinepräsenz der einzelnen Betriebe.

„Hier besteht noch Nachholbedarf. Alle Betriebe sollten bitte die derzeit ruhigeren Monate bis Ostern nutzen und die Qualität ihrer Onlinedarstellung überprüfen. Dazu gehört vor allem hochwertiges Bildmaterial. Hier sind wir auf die Mitarbeit der Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen angewiesen.“ appelliert Kornelia Horn an die aktive Verantwortung der Anbieter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tromsø - Das Tor zur Arktis

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Die in Nordnorwegen gelegene Stadt Tromsø grenzt direkt ans Eismeer und ist ideal geeignet für eine Kombination aus Städtetrip und spannenden...

Von der Pipi-Pappe bis zur Stretch-Gardine: Kuriose Reiseutensilien, die das Reisen erleichtern

, Reisen & Urlaub, HolidayCheck AG

Der Urlaub ist für viele die angenehmste Zeit des Jahres, in der sich Reisende vom Alltag erholen wollen. Doch bevor Urlauber es sich entspannt...

Deutschlands größtes Seefest

, Reisen & Urlaub, Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

Urlaubsgefühle mitten in der Stadt – vom 01. bis 19. August verwandelt sich das Ufer des Maschsees für 19 Tage wieder in eine bunte Promenade....

Disclaimer