Samstag, 16. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 675672

Vinum Riesling Champion 2017

Mit seiner Riesling-Kollektion gehört das Stettener Weingut Karl Haidle laut "Vinum" zu den besten Erzeugern in Deutschland

Weinstadt, (lifePR) - Mit seinen Rieslingen gehört das Stettener Weingut Karl Haidle aktuell zu den besten Erzeugern in Deutschland – so das Ergebnis der Fachzeitschrift „Vinum“ bei ihrem Wettbewerb „Deutscher Riesling Champion 2017“. Mit seiner Riesling-Kollektion vom einfachen Riesling Gutswein trocken bis hin zum Stettener Pulvermächer Großes Gewächs konnte sich Haidle als einziger Remstäler Betrieb unter den besten 30 Riesling-„Champions“ in Deutschland platzieren.

Dass, neben den Rotweinen, auch die Rieslinge des Stettener VDP-Weinguts durch „Vinum“ geadelt wurden, freut Hans Haidle und seinen Sohn Moritz, der nun in dritter Generation den schon seit 1949 selbstvermarktenden Familienbetrieb leitet, umso mehr. Denn zum einen ist Stetten mit seinen Riesling-Toplagen Pulvermächer und Brotwasser eigentlich eine klassische Weißweinanbaugemeinde, zum anderen ist Riesling mit einem Gesamtanteil von 40 Prozent für Haidle die mit Abstand wichtigste Rebsorte.

Zum „Vinum“-Wettbewerb „Deutscher Riesling Champion 2017“ waren insgesamt 1.750 Riesling-Weine aus ganz Deutschland eingereicht worden, die von einer 21-köpfigen Fachjury in mehreren Durchgängen bewertet wurden, ehe schließlich in einer Finalrunde mit noch 350 Weinen „echte Superschwergewichte aufeinander prallten“, so Vinum.

Die vom Weingut Karl Haidle eingereichte Kollektion umfasste, ausgenommen den Stettener Pulvermächer Riesling Eiswein, alle fünf aktuellen Rieslinge im Sortiment. Angefangen vom einfachen 2016 Riesling Gutswein trocken für 6,80 Euro über die Ortsweine 2016 Stettener Riesling Kabinett Peffer und 2016 Stettener Riesling trocken Schilfsandstein bis zur Ersten Lage 2016 Stettener Häder Riesling trocken und in der Spitze zum 2015 Stettener Pulvermächer Riesling Großes Gewächs. Von diesem Spitzenwein ist mittlerweile der 2016er im Angebot – der durfte laut VDP-Richtlinien aber erst zum 1. September dieses Jahres in den Verkauf gehen, hätte aber, was Moritz Haidle entgangen war, durchaus schon beim „Vinum“-Wettbewerb angestellt werden dürfen. Dass ihm dieser Lapsus passiert ist, ärgert Moritz Haidle zwar ein bisschen, kann aber seine Freude über die von der Jury

vergebenen 16,5 (von 20 möglichen) Punkte für diesen Spitzenwein überhaupt nicht trüben. Und schon gar nicht die Freude über einen Gesamtschnitt von 16,4 Punkten für seine Riesling-Kollektion. Gehört das Stettener Weingut damit doch zu den für einen „großartigen Notendurchschnitt“ und ihr „hervorragendes Abschneiden“ ausgezeichneten 30 besten deutschen Riesling-Erzeugern.

Dass diese Top- Platzierung für ihn „höchsten Stellenwert“ hat, begründet Juniorchef Moritz Haidle nicht nur damit, dass auf Haidles Rebfläche mit rund 23 Hektar allein rund 40 Prozent mit Riesling, der auch weltweit anerkannten Königsrebsorte schlechthin, bestückt sind. Sondern auch mit der von ihm eingeführten Qualitätsstufen-Klassifizierung des VDP (Verband deutscher Prädikatsweingüter), dem das Weingut nun schon seit 1995 angehört. In der VDP-Hierarchie stehen Guts- und Ortsweine für bodenständige und charaktervolle Qualiätsweine, die aus gutseigenen Lagen respektive solchen abgegrenzter Ortsmarkierung stammen. „Erste Lage“ kennzeichnet „Weine höchster Qualität aus erstklassigen Lagen“, während die Bezeichnung Großes Gewächs Weine aus parzellengenau abgegrenzten hochwertigsten  Einzellagen vorbehalten ist. Mit dem 2016er-Jahrgang hat Moritz Haidle diese Klassifizierung, die anfangs nur dem Großes Gewächs vorbehalten war, konsequent umgesetzt. Bei den Ortsweinen steht nun der Schilfsandstein-Riesling für ganz trockene Weine, während dafür der Pfeffer „etwas gefälliger als früher“ daherkommt. Und ganz neu ist auch der Stettener Häder in der Kategorie Erste Lage. Die Anpassung des Sortiments an die VDP-Klassifizierung hat sich durch diese Auszeichnung ebenfalls bestätigt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

eat! berlin bringt die Hauptstadt zum Kochen

, Essen & Trinken, eat berlin GmbH

Vom 23.02. bis zum 4.3.2018 erlebt die Hauptstadt ein kulinarisches Feuerwerk. An zehn eat! berlin Festivaltagen werden bei rund 50 Veranstaltungen...

„Bayerisches Bier“ aus Brasilien

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Die Biere der ältesten Klosterbrauerei der Welt werden in der Nähe des Zuckerhuts nach dem bayerischen Reinheitsgebot und mit bayerischen Rohstoffen...

Behr's Verlag macht sich für Schulsanitäter an der Gemeinschaftsschule Reinbek stark

, Essen & Trinken, B. Behr's Verlag GmbH & Co. KG

Mit einem Scheck über 500,- Euro fördert der Behr’s Verlag in diesem Jahr den Schulsanitätsdienst an der Gemeinschaftsschule Reinbek. Die Freude...

Disclaimer