Landesweinprämierung für Wein und Sekt 2019

Weinbauverband Württemberg zeichnet die besten Württemberger Weine und Sekte aus - Medaillenreigen für das Remstal

(lifePR) ( Weinstadt, )
Auch in diesem Jahr zeichnete der Württemberger Weinbauverbandes im Auftrag des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz wieder die besten Weine und Sekte aus. Die bei der Landesweinprämierung angestellten Erzeugnisse werden von einer Prüfungskommission blind verkostet und nach dem 5-Punkte-Schema (*) bewertet.

Der Medaillenreigen für das Remstal wird angeführt von der Remstalkellerei eG aus Weinstadt-Beutelsbach mit 1x Großes Gold, 19x Gold, 26x Ausgezeichnet mit Goldrand und 11x Ausgezeichnet mit Silberrand. Das Weingut Engelhorn aus Remshalden kann sich über 1x Gold und 5x Ausgezeichnet mit Goldrand freuen; das Weingut Knauer, ebenfalls aus Remshalden, erhielt 1x Ausgezeichnet mit Silberrand.

Im Sonderwettbewerb „Beste Württemberger“, zu welchem nur Weine mit einer 5-Punkte-Bewertung zugelassen sind, siegten die Fellbacher Weingärtner eG in der Kategorie „Traditionelle rote Rebsorten trocken“ mit ihrem 2016er Fellbacher Lämmler Spätburgunder P QbA trocken.

(*) Erläuterung:
Großes Gold (= 5 Punkte), Gold (= 4,5 bis 4,9), Ausgezeichnet mit Goldrand (= 4,0 bis 4,49), Ausgezeichnet mit Silberrand (= 3,5 bis 3,99)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.