Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 135119

Fachtagung "Wandern aktiv im Fläming"

(lifePR) (Beelitz, ) Die Reiseregion Fläming nimmt bei der Entwicklung des Wandertourismus im Land Brandenburg eine tragende Rolle ein. Mit großen öffentlichen und privaten Anstrengungen wird die Wanderwegeinfrastruktur in den beiden Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming nach modernsten Qualitätsmaßstäben überarbeitet, ergänzt und zum Teil neu angelegt. Ziel ist es, den Wandertourismus als eine weitere tourismuswirtschaftliche Säule im Angebotsprofil unter dem Dach "Vitaler Fläming" zu verankern. Ein Höhepunkt dorthin ist der Deutsche Wandertag 2012 im Fläming. Dieser ist das größte jährliche Wanderfest unter dem Dach des Deutschen Wanderverbandes. In Vorbereitung dessen hatten die IHK Potsdam und der Tourismusverband Fläming e. V. zur Fachtagung "Wandern aktiv im Fläming" eingeladen. Dieser Einladung folgten am vergangenen Montag, am 30. November 2009, ca. 130 Teilnehmer und kamen in das Tiedemann-Haus nach Beelitz. Grußworte von Landrat Wolfgang Blasig (Landkreis Potsdam-Mittelmark), René Kohl (IHK Potsdam), Lothar Koch (Vorsitzender des Märkischen Wanderbundes) und Gunter Fritsch (Landtagspräsident des Landes Brandenburg) stimmten die Teilnehmer auf die Fachtagung ein und unterstrichen die Bedeutung der Veranstaltung. Ein abwechslungsreiches Tagungsprogramm aus Vorträgen, Talkrunde und Best Practice-Beispielen beleuchtete das Thema Wandern aus verschiedenen Blickwinkeln. Zu den Referenten gehörten Prof. Dr. Edgar Kreilkamp (Uni Lüneburg), Traugott Heinemann-Grüder (Geschäftsführer des Tourismusverbandes Fläming e. V.), Dieter Hütte (Geschäftsführer der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH) und Liane Jordan (Deutscher Wanderverband). Trends im Wandern, Chancen für Brandenburg und den Fläming im Wandertourismus waren genauso Thema wie die Überlegungen zum Deutschen Wandertag, der 2012 als größtes wandertouristisches Event Deutschlands im Fläming stattfinden wird. In einer Talkrunde wurde über Themen wie Gesundheitswandern und Nordic Walking und damit verbundene Chancen für die Reiseregion Fläming diskutiert. Als Gesprächspartner standen dabei zur Verfügung: Traugott Heinemann-Grüder, Günther Hennig (Gesundheitswanderführer und Ausbilder), Liane Jordan sowie Arne Trommer (Nordic Walking Union). Am Nachmittag gaben Best Practice-Beispiele ganz konkrete Hinweise. Petra-Juliane Wagner (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH) stellte das Projekt 48 Stunden Fläming vor, Stefan Ratering (Geschäftsführer Naturparkverein Fläming e. V.) erläuterte die Ausbildung der Natur- und Kulturführer Hoher Fläming und Peter Grobbel (Landhaus Wittgenstein) berichtete von seinen Erfahrungen als Pension in der Nähe des Rothaarsteiges. In den Pausen bot die Fachtagung Gelegenheit, Gespräche zu führen, Partner kennen zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Am Ende des Tages wurde folgendes Fazit gezogen:

- Der Fläming hat gute Chancen im Wandertourismus!
- Der Fläming muss sein Profil als Wanderregion finden und klar definieren!
- Qualität, Service und Zusammenarbeit sind auch im Wandertourismus ganz wesentliche Erfolgsfaktoren!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gartenschau Bad Herrenalb 2017 - Veranstaltungstipps für die 22. KW 2017

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Herrenalb

Donnerstag 01.06.2017, 18 Uhr Schulchor Falkenstein-Schule Bad Herrenalb Ort: Sparkassen-Bühne, Schweizerwiese In seinem Programm stellt der...

Pfingstprogramm der Gartenschau lockt mit vielen Highlights

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Herrenalb

Zum Pfingstwochenende präsentiert die Gartenschau zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt. Eingeleitet wird das Pfingstprogramm am Samstag,...

Führung in Gebärdensprache im Freilichtmuseum Beuren

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

In der Reihe der öffentlichen Führungen für Menschen mit Behinderung im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren steht am Samstag,...

Disclaimer