lifePR
Pressemitteilung BoxID: 614006 (Tourismus Zentrale Saarland GmbH)
  • Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Franz-Josef-Röder-Str. 17
  • 66119 Saarbrücken
  • https://www.tourismus.saarland.de
  • Ansprechpartner
  • Catherine Fabre
  • +49 (681) 92720-28

Saarland-Entdecker-Kalender für Oktober 2016

(lifePR) (Saarbrücken, ) Weltklasse-Tischtennis in Saarbrücken

Für alle Tischtennisfans ist es das Highlight des Jahres 2016 auf deutschem Boden, und der Schauplatz ist Saarbrücken: Vom 1. bis 3. Oktober macht der Herren-World-Cup zum ersten Mal Station im Saarland, zum dritten Mal überhaupt in Deutschland.

Beim Prestige-Turnier spielen die 20 besten Herren der Tischtennis-Welt. Selbst für die Weltelite ist es nicht leicht, sich für den World Cup zu qualifizieren - denn pro Nation dürfen maximal zwei Teilnehmer starten. Das hohe Preisgeld, viele Weltranglistenpunkte, die großen Stars sowie das kompakte Turnierformat an nur zwei Tischen: Der World Cup bietet für Fans wie Spieler gleichermaßen beste Voraussetzungen für Spannung und spektakuläre Ballwechsel. Nach der Absage von Ma Long aus China, Rio-Goldmedaillengewinner und Nummer 1 der Weltrangliste, ist die Favoritenrolle wieder offen. Der Weltranglistenzweite Fan Zhendong aus China wird beim Tischtennis Weltcup Anfang Oktober in Saarbrücken an den Start gehen. Die Olympia-Dritten Dimitrij Ovtcharov und Bastian Steger vertreten Deutschland. Außerdem dabei: Afrikameister Quadri Aruna, der sich 2014 in Düsseldorf in die Herzen des Publikums spielte und bei den Olympischen Spielen Timo Boll ausschaltete. Infos und Tickets: www.ccsaar.de.

Interessant für die Fans: Wegen des Turnierbeginns am Samstag und des freien Montags am Tag der Deutschen Einheit bietet sich ein verlängertes Wochenende im Saarland für ein wahres Tischtennis-Fest an. Infos und Hotels über die Tourismus Zentrale Saarland GmbH: Tel. +49 (0) 681/927 20 0, E-Mail: info@tz-s.de und www.urlaub.saarland

Laute Schöpfungsgeschichte

Am 2. Oktober wird es im saarländischen Staatstheater ab 18 Uhr wieder laut: Zum dritten Mal führt das Projekt "Percussion under Construction: Genesis" auf und malt Klangbilder vom Beginn der Welt. Unter der musikalischen Leitung von Matthias Weißenauer und der Regie von Katharina Molitor orientieren sich die Schlagzeuger des Saarländischen Staatsorchesters am Schöpfungsbericht der Genesis. Zu sehen und zu hören sind Martin Hennecke, Thorsten Muschiol, Fedor Podranski, Marc Strobel, Johannes Walter, Matthias Weißenauer und Stefan Wunn. Begleitet wird das Schlagzeugensemble von der Bergkapelle St. Ingbert 1839. Die Karten sind an der SST-Vorverkaufskasse erhältlich - auch telefonisch +49(0)681/3 09 24 86 oder online www.staatstheater.saarland.

Montclair lebt!

Am 3. Oktober steht die Burg Montclair zwischen elf und 17 Uhr ganz im Zeichen der alten Ritterzeit. So finden beispielsweise Führungen in historischen Gewändern statt. Die kleinen Besucher können bei Kinderritterturnier und beim Bogenschießen ihr Können als Nachwuchsritter beweisen oder mit dem Burggespenst die Burg erkunden. Den ganzen Tag sind die mittelalterlichen Musiker der Gruppe "pipes'n'strings" in der Burganlage unterwegs. Bei verschiedenen Ständen können die Besucher den Händlern über die Schultern schauen, wie sie in Handarbeit allerlei nützlicher mittelalterlicher Gegenstände herstellen.

Der Eintritt zur Burg Montclair während der Veranstaltung beträgt zwei Euro pro Person, Kinder bis zehn Jahre und Gewandete haben freien Eintritt.

Die Öffnungszeiten sind bis 31. Oktober täglich von elf Uhr bis 18 Uhr. Von November bis März an Wochenenden und Feiertagen von 11 Uhr bis 16 Uhr. Montag ist Ruhetag, außer an Feiertagen. Weitere Infos: www.burg-montclair.de

Wein aus dem Bliesgau

Bis zum 19. Jahrhundert gab es Weinbau im Bliesgau. Nach einer Reblausplage mussten die Winzer die Flächen für sehr lange Zeit aufgeben. Heute bemühen sich einige Winzer um eine Renaissance im heutigen UNESCO-Biosphärenreservat.

Bei der Wanderung "Weinbau im Bliesgau" ums Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld am 9. Oktober führen Dr. Peter Fischer-Stabel und Bliesgau-Ranger Michael Keßler durch die alten Rebenhänge. Dabei gehen die Referenten auf die Geschichte des Weinbaus sowie auf die geographischen und klimatischen Gegebenheiten ein. Außerdem erläutern sie, wie die Reben geschnitten werden und welcher Pflanzenschutz zu Anwendung kommt. Im Anschluss können die Teilnehmer Weine und Käsesorten aus dem Bliesgau verköstigen. Kosten: 20 Euro inkl. Verkostung. Anmeldung: Telefonnummer: +49 (0) 174 9503523 oder per Mail m.kessler@naturwacht-saarland.de. Infos: www.biosphaere-bliesgau.eu

Ort purer Natur

Entwurzelte Bäume zwischen Farnen und Sträuchern, morastige Sumpflandschaften, knorrige Eichen, eigenwillige Bachverläufe, eine einstige Berghalde: Vor den Toren von Saarbrücken wächst ein Urwald. Seit 1997 wird ein Waldgebiet von über tausend Hektar im Herzen des Saarkohlenwaldes nicht mehr forstwirtschaftlich genutzt. Die Natur bleibt sich selbst überlassen und entfaltet sich auf ihre eigene Weise wieder. Bei geführten Wanderungen können Teilnehmer erleben, was aus einem Wald wird, in dem kein Förster mehr Holz schlägt und keine Bäume pflanzt. Hier und da einige gilt es umgestürzte Bäume zu überklettern. Daher wird festes Schuhwerk dringend empfohlen.

Mitten durch das Naturschutzgebiet schlängelt sich auf acht Kilometern die Urwald-Tour: Am 9. Oktober nimmt Klaus Peter Bölke Wanderer auf eine geführte Tour auf dem Premiumwanderweg. Starpunkt ist die Saarbahnhaltestelle Heinrichshaus um 9:45 Uhr.

Am 16. Oktober erklärt Henning Schwartz, Naturwächter bei der Naturlandstiftung, während einer naturkundlichen Wanderung, welche Artenvielfalt heute hier zu finden ist und wie sich der Urwald weiter entfalten wird. Treffpunkt der circa 7 Kilometer langen Wanderung ist um 10 Uhr der Innenhof der Scheune Neuhaus. Kosten pro Erwachsene liegen bei drei Euro, für Kinder bei zwei. Anmeldung: telefonisch +49 (0) 172 407723 oder per Mail schwatz@naturwacht-saarland.de

Rendez-vous mit der Natur

Im Landkreis Saarlouis laden Workshops ein, die Natur zu schützen und sie zu schmecken. So führt der Naturpark Saar-Hunsrück einen Workshop für Kinder "Vogelnist- und Schutzkastenbau" im Haus Saargau in Gisingen durch. Zusammen mit dem Naturparkreferenten Reiner Petry wird am 8. Oktober von 10 bis 12:30 Uhr einen Vogelnistkasten aus vorgefertigten Holzbausätzen gebastelt, beispielsweise für alle Meisenarten, Kleiber oder Sperling. Nistkästen bieten Vögeln und anderen Tieren wie kleine Säugetiere und Insekten auch im Winter ein schützendes Heim. Für die Vögel sind sie als Bruthilfe im Frühjahr gedacht. Jeder Teilnehmer kann seinen selbst gebauten Nistkasten mit nach Hause nehmen. Mitzubringen sind eine Schraubzwinge (20 Zentimeter) und ein Hammer (etwa 400 Gramm). Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro pro Teilnehmer.

Eine kulinarische Wanderung rund um Gerlfangen führt am 30. Oktober von 14 bis 17 Uhr - dabei zeigt Kräuterpädagogin Klaudia Landahl, was Hecken und Streuobstwiesen im Herbst Leckeres hergeben. Sie gibt Tipps, wie und welche Beeren zu ernten und zu verwenden sind. Außerdem lernen die Teilnehmer Bucheckern zu sammeln und zu rösten. Die Teilnahmegebühr beträgt neun Euro pro Teilnehmer. Nicht vergessen: Festes Schuhe und dem Wetter angepasste Kleidung tragen.

Für beide Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich: Informationszentrum Naturpark Saar-Hunsrück unter der Telefonnummer +49 (0) 65 03/9 21 40.