lifePR
Pressemitteilung BoxID: 393745 (Tourismus Zentrale Saarland GmbH)
  • Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Franz-Josef-Röder-Str. 17
  • 66119 Saarbrücken
  • https://www.tourismus.saarland.de
  • Ansprechpartner
  • Susanne Renk
  • +49 (681) 92720-16

Brückentage für Kurzurlaub nutzen

(lifePR) (Saarbrücken, ) Für Arbeitnehmer ist 2013 ein gutes Jahr, denn alle neun bundesweiten Feiertage fallen auf einen Wochentag. Wer seine Urlaubstage als Brückentage geschickt legt, hat somit etwas länger am Stück frei. Ein Brückentag nach einem Feiertag ergibt vier Tage - ein idealer Zeitraum für einen Kurzurlaub.

Dabei gibt es einiges bei der Wahl des Reiseziels zu beachten, so die Tourismus Zentrale Saarland GmbH. Wer sich für Kultur oder Sport interessiert, sollte überprüfen, ob ein Eventstermin günstig liegt - sprich sich mit einem gesetzlichen Feiertag und einem Brückentag kombinieren lässt. Dann ist Zeit und Muße da, um entspannt anzureisen und vor Ort einiges mehr zu entdecken.

Gerade im Mai mit seinen zahlreichen Feiertagen lässt sich eine Veranstaltung mit einem Kurzurlaub verbinden. Beispielsweise ein außergewöhnlicher Opernbesuch im Saarland: Dort finden im Frühjahr 2013 Aufführungen der Verdi-Oper Rigoletto in der imposanten Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte statt. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Toshiyuki Kamioka ist der Bariton Olafur Sigurdarson in der Titelrolle zu erleben, die Sopranistin Sofia Fomina verkörpert seine Tochter Gilda. "Brückentaugliche" Termine sind der Mittwoch vor Christi Himmelfahrt sowie der darauf folgende Freitag und Samstag. Auch das Pfingstwochenende bietet sich zum kulturellen Brückenschlag an der Saar an. Wer will, verbindet einmaligen Operngenuss mit einem Besuch in einem der besten Restaurants Deutschlands, dem Drei-Sterne-Restaurant GästeHaus Erfort in Saarbrücken. Ein Genussarrangement mit Eintrittskarte, Sechs-Gang-Menü im Drei-Sterne-Restaurant und Übernachtung macht es möglich. Infos über Tickets, Übernachtung und Arrangement über die Tourismus Zentrale Saarland: www.tourismus.saarland.de

Auch die Lage der anvisierten Region kann eine Rolle bei der Planung von Brückenurlaub spielen. Denn: Einige Feiertage sind lediglich regional, und nicht alle deutsche Feiertage gelten auch im Ausland; der pfiffige Brückenbauer kann also mehr in seiner freien Zeit unternehmen. So ist zum Beispiel Fronleichnam nicht in allen Bundesländern als arbeitsfreier Feiertag anerkannt.

Wer eine deutsche Grenzregion wie das Saarland besucht, kann die Dreiländerlage auskosten und beispielsweise am 3. Oktober französischen Flair in Lothringen schnuppern, in Luxemburg-City shoppen gehen oder das Europa-Museum in Schengen entdecken - die Urlaubsbrücke wird europäisch.