Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133097

Die Inseln der Whitsundays zu Fuß erkunden

Auf den Spuren der Aborigines: Neuer Wanderweg führt durch die Natur und Geschichte von Hook, Whitsunday und South Molle Island

(lifePR) (München, ) Queensland-Besucher können die beliebte Inselwelt der Whitsundays auf einem neuen Wanderpfad erkunden. Der Whitsunday Ngaro Sea Trail folgt den Spuren der Ngaros, einem Stamm der Aborigines. Der Naturpfad schlängelt sich über die drei Inseln Hook, Whitsunday und South Molle. Er verbindet Ankerplätze und Küstenpassagen mit leicht zu bezwingenden Steigungen und Aussichtsplateaus. Beindruckend sind vielerorts die historischen Wandmalereien der Aborigines. Entspannung bietet zwischendrin ein Sprung ins türkise Wasser an einem der weißen Sandstrände.

Einer der Höhepunkte des Ngaro Sea Trail ist der Aussichtspunkt Hill Inlet. Hier blickt der Wanderer direkt auf Whitehaven Beach - dieser wird jährlich zu den schönsten Stränden der Welt gewählt. Weitere Stationen des Pfades sind Tongue Point, Nara Inlet, Whitsunday Peak, Chance Bay und Whitsunday Cairn. Für Wanderer und Bootsfahrer stehen Campingplätze zur Verfügung.

Der neue Wanderweg ist auch in Teiletappen begehbar und somit selbst für Besucher geeignet, die nur wenige Stunden Zeit haben. Der Ngaro Sea Trail gehört zu den "Great Walks", einer Initiative, die von der australischen Regierung ins Leben gerufen wurde und gut erschlossene Pfade durch landschaftlich abwechslungsreiche Regionen bezeichnet. Weitere Einzelheiten zum neuen Trail unter www.epa.qld.gov.au. Ein PDF steht als Download unter www.epa.qld.gov.au/register/p02370aa.pdf zur Verfügung.

Die Whitsundays wurden ursprünglich von den Ngaro bewohnt. Sie sind einer der ältesten Aborigines-Stämme Australiens und gelten als exzellente Fischer und Navigatoren. Mitte des 19. Jahrhunderts kamen erste westliche Siedler auf die Inseln, was dazu führte, das in den 1880er Jahren erste Pachtverträge für die Inseln ausgestellt wurden. Die ersten Unterkünfte für Touristen wurden ab 1920 gebaut und der Tourismus nahm seinen Lauf.

Zu den Whitsundays zählen 74 Inseln, nur wenige davon sind bewohnt. Ein Großteil der Inseln gehören zum Whitsunday Islands-Nationalpark. Außerdem sind die Whitsundays Teil der "Great Barrier Reef World Heritage Area".

Mehr Details über die Inselwelt unter www.TourismWhitsundays.com.au, allgemeine Infos zu Queensland unter www.queensland-australia.eu/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rheinhessen im Frühling: Genusswandern durchs Obstblütenmeer

, Reisen & Urlaub, Rheinhessen-Touristik GmbH

Von Wald, Weinbergen und Weiden gesäumte Wege, der Blick ins Weite vom Rheintal bis in den Taunus –der Prädikatswanderweg „Hiwweltour Bismarckturm“...

Mittelalterliches Burgjuwel in der Oberpfalz: Millionensanierung beendet Dornröschenschlaf

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Könnten diese Mauern sprechen, würden sie die wechselvolle Geschichte aus mehr als 800 Jahren erzählen: Die Burg Falkenberg im Landkreis Tirschenreuth...

Der Europäische Hof Heidelberg: Der Kunst verbunden

, Reisen & Urlaub, Sundays & Friends GmbH

Die enge Verbindung zu Kunst und Kultur hat im Europäischen Hof langjährige Tradition. Seit seiner Eröffnung 1865 bietet das Grandhotel am Neckar...

Disclaimer