TOPRO unterstützt "Menschen bewegen"-Tour 2018 Mitmachaktionen für ein gesundes und aktives Leben

TOPRO unterstützt "Menschen bewegen"-Tour 2018

(lifePR) ( Fürstenfeldbruck, )
Aktives Erleben von Körper und Geist, Wohlbefinden und Leistungsstärke stehen im Mittelpunkt der diesjährigen "Menschen bewegen"-Tour, die bis zum Herbst deutschlandweit in vielen Städten haltmacht. Veranstalter sind lokale Sanitätshäuser und der Dachverbund Sanitätshaus Aktuell AG. Der Rollatorenhersteller TOPRO unterstützt in diesem Jahr die Tour und beteiligt sich mit eigenen Angeboten daran.

Am vergangenen Wochenende fand "Menschen bewegen" zum Beispiel in Mainaschaff (Landkreis Aschaffenburg) statt; TOPRO präsentierte bei dieser Veranstaltung insbesondere seine hochwertigen Premiumrollatoren. Die Besucher konnten diese vor Ort ausprobieren und persönlich erfahren, welche Unterstützung der Rollator für ihre individuellen Mobilitätsbedürfnisse bietet. "Eine tolle Veranstaltung", urteilt Rüdiger Feist, TOPRO-Regionalverkaufsleiter Mitte/Süd. "Es waren schätzungsweise 2.000 Besucher gekommen, die sich sehr engagiert und interessiert gezeigt haben."

Tourmobil ist bis Herbst in Deutschland unterwegs

Bereits seit 2011 findet die Roadshow "Menschen bewegen" in jeweils unterschiedlicher Ausgestaltung statt. Nach Information von Sanitätshaus Aktuell nahmen bundesweit inzwischen rund 820.000 Menschen daran teil. In diesem Jahr startet die Tour richtig durch. Das Tourmobil steuert bis zum Herbst Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Magdeburg, Nürtingen und viele weitere Städte überall in Deutschland an. Im Rahmen von Gesundheitsmessen, Stadtfesten, Sportveranstaltungen oder Firmenjubiläen erwarten die Besucher zahlreiche Aktionen und Gewinnspielchancen. Schirmherr ist der bekannte Gesundheitsexperte Prof. Ingo Froböse.

Gesund und aktiv leben

"Menschen bewegen" zeigt auf anschauliche Weise, wie einfach man ein gesundes und aktives Leben umsetzen kann. Denn: "Bewegung ist eine kinderleicht umsetzbare Methode, der eigenen Gesundheit etwas Gutes zu tun. Hauptsache man bewegt sich“, erklärt Froböse. Dabei sei es nahezu egal, ob strampelnd auf dem Ergometer, gleichgewichtsübend auf dem Balance-Board oder kraftvoll auf den unterschiedlichen Bewegungstrainern – bei den "Menschen bewegen"-Aktivwettbewerben messen sich Jung und Alt, Frauen und Männer, Sportler sowie Untrainierte miteinander und erhalten so einen Überblick über den eigenen körperlichen Ist-Zustand.

Auch im Alter oder bei Krankheit mobil und selbständig bleiben

"Wer aus gesundheitlichen oder Altersgründen nicht mehr ganz so fit ist, kann sich in vielen Fällen ebenfalls durch Bewegung und Mobilität Gutes tun", erklärt Rüdiger Feist. "Deshalb unterstützen wir die Aktion in diesem Jahr und zeigen den Besuchern, welche Möglichkeiten bestehen, wenn das Ergometer zum Fitnesstraining nicht mehr genutzt werden kann." Mit einem Rollator könnten sich Personen, die mit Gangunsicherheiten, Schwindel oder Schwäche zu kämpfen haben, sicher und selbständig bewegen und ihre Unabhängigkeit und Mobilität lange erhalten.

Weitere Informationen zur Tour sowie Termine und Veranstaltungsorte gibt es im Internet unter www.menschen-bewegen.info.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.