Eine Königin ist nichts ohne ihr Volk!

Krönung der Badischen Gin-Königin wird auf Ende Januar 2021 verschoben

(lifePR) ( Offenburg, )
Der Badische Gin bekommt ein Gesicht. Das gilt nach wie vor – nur muss er jetzt noch etwas darauf warten. Die Krönung der Badischen Gin-Königin wird auf den 20. Januar 2021 verschoben. Grund ist die anhaltende Corona-Krise und die damit verbundene Unsicherheit über die Zeit danach. „Eine Königin ist nichts ohne ihr Volk“, heißt es bei den Machern um #heimat-Chefredakteur Ulf Tietge. Die Gin-Königin brauche ihre Bühne und ihr Volk. „Es wäre schade, wenn es am Ende hieße: Wir haben eine Königin und keiner kann hin.“

Der ursprüngliche Krönungstermin im September kann nicht gehalten werden, weil die geplanten Feierlichkeiten bei der derzeitigen Lage nicht zu garantieren wären. Auf die Krönungsfeier wären zudem viele weitere Veranstaltungen und Partys gefolgt. Die erste Badische Gin-Königin hätte unter diesen Voraussetzungen keinen guten Start in ihre Amtszeit gehabt.

Der neue Zeitplan vor der Krönung sieht nun so aus: Die bisherigen Bewerber bleiben im Rennen. Neue Bewerbungen sind zudem bis zum 30. Oktober 2020 auf www.ginkoenigin.de möglich. Aus der Jurysitzung am 16. November gehen die Top Ten hervor. Per Online-Abstimmung entscheidet das Wahlvolk vom 1. bis zum 24. Dezember über die Nummer eins. Parallel dazu wird es einen Gin-Adventskalender geben.

Die Badische Gin-Königin ist ein Wettbewerb der Badischen Kleinbrenner und des Magazins #heimat Schwarzwald. Schirmherr ist Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises. Eine Reihe regionaler Sponsoren unterstützt den Wettbewerb. Auftrag der Gin-Königin ist es, das Produkt zu repräsentieren, das längst zu einem wichtigen Genussbotschafter für die Region geworden ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.