Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60887

LutherCamp in Wittenberg

Deutsche und finnische Jugendliche treffen die Hauptpersonen der Reformationszeit

(lifePR) (Baunatal, ) Ein Sprachengewirr aus Finnisch, Englisch und Deutsch lag über dem Gelände des LutherCamp, als es in diesem Jahr wieder seine Pforten direkt an der Elbe in der Lutherstadt Wittenberg öffnete. Bereits zum zweiten Mal war das LutherCamp vom Reiseveranstalter Terra Lu Travel auf dem Gelände des Marina Camp Elbe gegenüber der Wittenberger Altstadt errichtet worden.

Wie schon im vorigen Sommer war eine Gruppe des Jugendwerkes der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) zu Gast im LutherCamp. Erstmals bekam das LutherCamp außerdem einen internationalen Charakter durch den Besuch einer Jugendgruppe aus Finnland, die an den Stätten der lutherischen Reformation unterwegs war.

Das Mitarbeiterteam hatte ein umfangreiches und vielfältiges Programm ausgearbeitet. So wurden die Jugendlichen auf eine "Zeitreise" geschickt, um in der Stadt Martin Luther, seiner Frau Käthe und anderen Hauptpersonen aus der Zeit der lutherischen Reformation zu begegnen. So galt es an den einzelnen Stationen, falsche von echten Luther-Thesen zu unterscheiden, mit Käthe Luther am Lutherhaus zu rechnen oder einen "Nebenjob" von Lukas Cranach durch gezielte Fragen zu erraten.

Auch Sport und Spiel kamen nicht zu kurz. Volleyball war täglich angesagt. Eine Kanu-Tour auf der Elbe entwickelte sich bei herrlichem Sommerwetter zu einer Wasserschlacht. Der nahe Flämingskate lud ein zu einem Nachmittag auf Inline-Skates. Ferropolis, die Stadt aus Eisen, war Ziel einer Fahrradtour. Hier konnten riesige Bagger und andere Technik aus dem Braunkohletagebau, der die Gegend zwischen Wittenberg und Leipzig bestimmt hat, bestaunt und bestiegen werden.

Ganz im Sinne des Reformators waren Musik und Singen prägend für das LutherCamp. Besonders beliebt war ein Gospel-Workshop, der täglich angeboten wurde. Bereits nach wenigen Tagen konnte die Gruppe mit viel Engagement den Titel "My God" aus dem Film "Sister Act" aufführen.

Im kommenden Jahr soll das Sprachengewirr auf dem Camp-Gelände noch größer werden. Einladungen an internationale Jugendgruppen sind bereits verschickt worden, so dass Englisch dann zur offiziellen Camp-Sprache werden soll.

Das LutherCamp ist ein Angebot von Terra Lu Travel. Mit eigenen Bussen, Reiseleitern und einem Büro in New York bietet Terra Lu Travel Reisen nach "terra lutherana", Luthers Land an. Zur im September beginnenden Luther-Dekade gibt es von Terra Lu Travel ein umfangreiches Angebot für "Luther500" Gruppenreisen.

Mehr Infos: http://www.Luther500.de, http://www.luthercamp.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kirchen: der lange Weg zur Frauenordination

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Ordination von Frauen zum Dienst als Pfarrerinnen war Thema eines Podiums auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 24. bis 28....

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Adventisten in England verurteilen Anschlag in Manchester

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Es gebe weder politische noch religiöse Gründe, die Aktionen der sinnlosen Brutalität rechtfertigen würden - nirgendwo und zu keiner Zeit, so...

Disclaimer