lifePR
Pressemitteilung BoxID: 172501 (Telefónica Deutschland Holding AG)
  • Telefónica Deutschland Holding AG
  • Georg-Brauchle-Ring 23-25
  • 80992 München
  • http://www.de.o2.com
  • Ansprechpartner
  • Iris Rothbauer
  • +49 (89) 2442-1208

o2 und 1GOAL machen sich stark für mehr Bildung

(lifePR) (München, ) Telefónica o2 Germany unterstützt 1GOAL. Die von der FIFA geförderte Initiative verfolgt das Ziel, bis zum Jahr 2015 weltweit möglichst vielen Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen. Über die Webplattform der o2 Crew startet das Unternehmen zudem einen Benefiz-Wettbewerb zugunsten einer lokalen Bildungseinrichtung.

o2 Kunden können die Bildungsinitiative 1GOAL ab sofort unterstützen, indem sie sich auf der Webseite http://www.o2.de/1goal kostenlos registrieren. Den Aufruf zur Teilnahme verschickt o2 per SMS an alle Kunden. Um die Reichweite noch zu erhöhen, werden auch alle Alice Kunden über das Projekt informiert und in der Alice Lounge und über Twitter zur Teilnahme aufgefordert. Ziel von 1GOAL ist es, 75 Millionen Stimmen zu gewinnen - eine für jedes der 75 Millionen Kinder, das keine Schule besucht. Die Stimmen sollen Regierungschefs noch in diesem Jahr als Petition auf einem der kommenden Bildungsgipfel vorgelegt werden, um sowohl Entwicklungsländer als auch Industriestaaten aufzufordern, zusätzliche Mittel für Bildung bereit zu stellen.

Damit auch lokale Bildungseinrichtungen von der 1GOAL-Kampagne profitieren, ruft o2 über die o2 Crew zudem einen Benefiz-Wettbewerb aus: Vom 23. Juni bis zum 9. Juli 2010 besteht die Möglichkeit, sich auf http://www.o2crew.de zu registrieren und zusammen mit Freunden und Bekannten eine Crew zu gründen. Die zwei größten Crews erhalten jeweils 10.000 Euro, die sie für ein anerkanntes, gemeinnütziges, lokales Bildungsprojekt ihrer Wahl spenden können.

"Bildung ist ein Menschenrecht, zu dem jeder Zugang haben muss. Deshalb unterstützen wir 1GOAL", erklärt René Schuster, CEO von Telefónica o2 Germany. "Zusammen mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) haben wir zudem gerade ein Bildungsprogramm mit dem Titel Think Big gestartet: Damit geben wir sozial- und bildungsbenachteiligten Jugendlichen die Chance, durch den kreativen Umgang mit neuen Medien Lebens- und Berufsperspektiven zu entwickeln."

Mehr Informationen, Filmmaterial und Fotos zu 1GOAL stehen unter http://join1goal.de zur Verfügung.

Weitere Informationen zum o2 Crew Special sind hier zu finden: http://www.o2crew.de.

Über 1GOAL Im Jahr 2000 kamen 164 Regierungen der Welt zusammen, um die UN Millennium Development Goals zu erstellen. Zwei der acht Ziele beinhalten, Armut durch Bildung für alle zu beenden und allen Jungen und Mädchen eine vollständige Grundschulausbildung bis 2015 zur Verfügung zu stellen. Seither haben viele Länder Schulgebühren abgeschafft, die Bildungsausgaben erhöht und 40 Millionen Kindern eine Schulausbildung ermöglicht. Trotzdem können 75 Millionen Kinder weltweit noch immer nicht zur Schule gehen. 1GOAL ist eine Initiative, die führende Bildungspolitiker an ihre Ziele erinnern soll. Sie wird von der Global Campaign for Education geführt und ist Teil einer großen, globalen Bildungsinitiative. http://join1goal.de

1GOAL wird von der GSMA koordiniert, die die globale Mobilfunk-Branche vertritt, und von mehr als 140 der größten Namen im Fußball unterstützt, darunter Zinedine Zidane, Alessandro del Piero, Rio Ferdinand, Thierry Henry und Eusebio. Aus der Welt der Unterhaltung gehören zudem Shakira, Jessica Alba und Kevin Spacey zu den Unterstützern von 1GOAL.

Telefónica Deutschland Holding AG

Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat 54 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.