Hofkonzerte im Taunus

(lifePR) ( Bad Homburg, )
Immer wieder neu, immer wieder anders: Die Hofkonzerte im Taunus laden ein, das Land der Berge, Burgen und Bäder aus einem außergewöhnlichen Blickwinkel zu erleben.

"Musik verbindet", freut sich der Vorsitzende des Taunus Touristik Service, Landrat Ulrich Krebs, über die Fortsetzung der Reihe. "Die Hofkonzerte lassen den Taunus in besonderer Weise aufleben. Höfe und ungewöhnliche Plätze werden zum Treffpunkt für Musik, besonders aber für die Menschen der Region."

Seit sechs Jahren begeistern die Veranstaltungen, die jedes Jahr in einem anderen Hof stattfinden, Bürger und Gäste, große und kleine Fans. Mit Oldies, Beat und Rock'n Roll starten die Hofkonzerte im Taunus in die neue Saison. Im Rahmen der Bremthaler Woche sorgen die "Stumble Beats" am Freitag, 23. August mitten in Eppstein-Bremthal für Stimmung pur. Mit Rickenbacker Gitarren, Samtkragenanzügen und Vox-Verstärkern laden die vier sympathischen Frankfurter zu einer Zeitreise in die 60er Jahre ein.

Das Beste der 50er, 60er, 70er und die Hits von heute präsentiert am Freitag, 29. August in luftiger Höhe die Band "Night Train spezial". Der Große Feldberg ist der Treffpunkt für das nächste Hofkonzert. Authentischer Sound und Stimme sind die Markenzeichen der Band, deren vielseitiges Repertoire von den Titeln der Rock'n Roll Zeit bis heute reicht. Von Luis Prima bis Eric Clapton - von Fats Domino bis Santana, Ray Charles, Bobby Gentry, bis hin zu Joe Cocker ist auf dem Wiesenhof in Mammolshain alles zu hören, was Spaß macht.

Gleicher Tag, gleiche Uhrzeit, aber auf dem Wiesenhof in Mammolshain treffen sich die Fans der "Bubbles". Ob die Klassiker der Rolling Stones, der Beatles oder die Hits von Hubert Kah und Extrabrei: Wenn "The Bubbles auftretten" darf man sich auf Musik der Extraklasse freuen.

Richtig fröhlich wird es auch zum Abschluss der Hofkonzerte! Die "3 Potatoes" machen am 12. September im Freizeitpark Lochmühle Station. Im Gepäck haben sie Oldies, Schlager, Rock, Pop, Country und Western. Füße wippen, klatschen und natürlich mitsingen sind da ausdrücklich erwünscht.

Der Eintritt für die Konzerte, die jeweils um 19.30 Uhr beginnen, ist frei. Sollte die Witterung nicht ganz so sommerlich sein, schlagen die Hofkonzerte dem Wettergott einfach ein Schnippchen. Dann wird einfach in Innenräumen oder unter Zelten und Schirmen Musik gemacht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.