SWEG investiert in neue Fahrzeuge

Rund fünf Millionen Euro investiert die SWEG in 25 Citaro-Omnibusse der neuesten Generation und in einen Kleinbus

(lifePR) ( Lahr, )
Im Rahmen der Neubeschaffung von Linienbussen hat die SWEG Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft insgesamt 26 neue Fahrzeuge in Betrieb genommen. Von den 25 neuen Citaro-Omnibussen mit einem Gesamtwert von rund fünf Millionen Euro wurden sechs dieser Fahrzeuge durch das Land Baden-Württemberg gefördert.

Die neuen Fahrzeuge sorgen auch weiterhin für einen komfortablen öffentlichen Personennahverkehr in den Städten und im Umland. 25 Citaro-Omnibusse vom Typ "Citaro C2" und ein Kleinbus frischen das Erscheinungsbild des Fuhrparks der SWEG auf.

Die SWEG-Citaro-Busse sind entsprechend der neusten Umweltvorschriften zertifiziert. In Branchenkreisen gilt die SWEG als Unternehmen mit einem jungen Fuhrpark auf neustem technischem Stand. Mit allen neu angeschafften Fahrzeugen unterbietet die SWEG den derzeit anspruchsvollen europäischen Abgasstandard EURO 5. Die Busse entsprechen dem Abgasstandard EEV mit zusätzlichem Dieselpartikelfilter.

Die 25 neuen Fahrzeuge verfügen über 90 Fahrgast- davon 35 Sitzplätze, sowie Raum für drei bis vier Kinderwagen bzw. für einen Rollstuhl. Doppeleinstiege vorne und hinten gewährleisten einen komfortablen und zügigen Einstieg. Elektronische Zielbandanzeigen dienen außerdem der Information für die Fahrgäste. In den Bussen, insbesondere im Stadtverkehr, sorgen sowohl im Sommer wie auch im Winter leistungsfähige Klimaanlagen für ein angenehmes Innenraumklima.

Am Mitteleinstieg befindet sich in allen Fahrzeugen eine Rollstuhlrampe, die das Fahrpersonal bei Bedarf herausklappen kann. Somit haben auch mobilitätseingeschränkte Fahrgäste einen barrierefreien und komfortablen Zugang zum öffentlichen Verkehr.

Der neu angeschaffte Kleinbus mit insgesamt 12 Sitzplätzen verfügt ebenfalls über den Abgasstandard EEV, allerdings ohne separaten Dieselpartikelfilter. Die Partikelemissionen wurden laut Herstellerangaben verglichen mit den vor über zehn Jahren festgesetzten Grenzwerte um 95 % reduziert.

Die SWEG erachtet es für notwendig auch zukünftig in moderne Fahrzeuge zu investieren. Umweltverträgliche und kostengünstige Umsetzung stehen im Vordergrund, auch weiterhin einen konkurrenzfähigen ÖPNV anbieten zu können.

Deshalb wird die Gesellschaft außerhalb der Reihe voraussichtlich Mai 2013 die ersten neuen EURO 6 Fahrzeuge anschaffen.

Weiterhin geht die Gesellschaft davon aus, dass mittelfristig der Mobilitätsmix zu Gunsten des ÖPNV verbessert werden kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.