Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667204

Freizeittipp: Führung durch die Zeche in Gebärdensprache

Das Welterbe erleben im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®

Essen, (lifePR) - Kann man die Arbeit auf der Zeche Zollverein auch ohne Worte verständlich machen? Die Antwort darauf ist die „Führung in Gebärdensprache“, die sich an schwerhörige und gehörlose Besucher richtet. Die nächste öffentliche Führung bietet der Denkmalpfad ZOLLVEREIN® am 20. August 2017, 15.00 Uhr, an.

Mit Zeichen und Gesten bringt ein Gästeführer schwerhörigen und gehörlosen Menschen zwei Stunden lang den beeindruckenden „Weg der Kohle“ auf der einst größten Steinkohlenzeche der Welt näher. Wie waren die damaligen Produktionsabläufe? Und unter welchen Bedingungen arbeiteten die Bergleute? Das und vieles mehr erfahren die Teilnehmer während der Führung durch die original erhaltenen Übertageanlagen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 9,50 Euro (ermäßigt 6 Euro), die maximale Gruppengröße liegt bei 20 Personen. Eine Anmeldung unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de ist erforderlich. Tickets sind außerdem im Online-Shop des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® unter https://zollverein.ticketfritz.de buchbar. Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen. Treffpunkt ist in der Halle 2 auf Schacht XII.

Führung: „Führung in Gebärdensprache. Der Weg der Kohle auf der Zeche“

Termine: So, 20.08.2017, 15 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Teilnahmegebühr: 9,50 € [erm. 6 €], Kinder und Jugendliche [von 5 bis 17 Jahren] 6 Euro

Treffpunkt: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Informationen und Anmeldung: denkmalpfad@zollverein.de, Fon 0201 2 4 6 8 10

Der Denkmalpfad ZOLLVEREIN®

Bei einer Führung im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®, den original erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein, folgen die Besucher dem „Weg der Kohle“ von der Förderung bis zur Verkokung. Dabei erleben die Teilnehmer, wie und unter welchen Bedingungen die Bergleute und Koker einst gearbeitet haben. Das Angebot umfasst 36 verschiedene Führungen in bis zu acht Sprachen für alle Altersgruppen. Der Zugang zum Denkmalpfad ZOLLVEREIN® ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nikolausmarkt Kalkar 2017 - Gemütlicher Budenzauber lockt am 2. und 3. Dezember zum Stöbern, Naschen und Beisammensein

, Kunst & Kultur, Wunderland Kalkar

Jedes Jahr wieder, immer Anfang Dezember, singen kleine Kinder eines der schönsten Volkslieder ganz in der Hoffnung, leckere Kleinigkeiten von...

Die TUP legt positive Bilanz für 2016/2017 vor

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Eine positive Bilanz hat Berger Bergmann, der Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen (TUP), für die Spielzeit 2016/2017 gezogen....

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Disclaimer