Sonntag, 24. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 667204

Freizeittipp: Führung durch die Zeche in Gebärdensprache

Das Welterbe erleben im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®

Essen, (lifePR) - Kann man die Arbeit auf der Zeche Zollverein auch ohne Worte verständlich machen? Die Antwort darauf ist die „Führung in Gebärdensprache“, die sich an schwerhörige und gehörlose Besucher richtet. Die nächste öffentliche Führung bietet der Denkmalpfad ZOLLVEREIN® am 20. August 2017, 15.00 Uhr, an.

Mit Zeichen und Gesten bringt ein Gästeführer schwerhörigen und gehörlosen Menschen zwei Stunden lang den beeindruckenden „Weg der Kohle“ auf der einst größten Steinkohlenzeche der Welt näher. Wie waren die damaligen Produktionsabläufe? Und unter welchen Bedingungen arbeiteten die Bergleute? Das und vieles mehr erfahren die Teilnehmer während der Führung durch die original erhaltenen Übertageanlagen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 9,50 Euro (ermäßigt 6 Euro), die maximale Gruppengröße liegt bei 20 Personen. Eine Anmeldung unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de ist erforderlich. Tickets sind außerdem im Online-Shop des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® unter https://zollverein.ticketfritz.de buchbar. Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen. Treffpunkt ist in der Halle 2 auf Schacht XII.

Führung: „Führung in Gebärdensprache. Der Weg der Kohle auf der Zeche“

Termine: So, 20.08.2017, 15 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Teilnahmegebühr: 9,50 € [erm. 6 €], Kinder und Jugendliche [von 5 bis 17 Jahren] 6 Euro

Treffpunkt: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Informationen und Anmeldung: denkmalpfad@zollverein.de, Fon 0201 2 4 6 8 10

Der Denkmalpfad ZOLLVEREIN®

Bei einer Führung im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®, den original erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein, folgen die Besucher dem „Weg der Kohle“ von der Förderung bis zur Verkokung. Dabei erleben die Teilnehmer, wie und unter welchen Bedingungen die Bergleute und Koker einst gearbeitet haben. Das Angebot umfasst 36 verschiedene Führungen in bis zu acht Sprachen für alle Altersgruppen. Der Zugang zum Denkmalpfad ZOLLVEREIN® ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Andreas Maier liest aus "Die Universität"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Lesung Andreas Maier liest aus „Die Universität“ Donner­stag, 28. Juni 2018 um 19.30 Uhr, Kesselhaus Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße...

Musikalisches Picknick auf Schloss Albrechtsberg abgesagt

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Aufgrund der schlechten Wetterprognose muss das für Sonntag, den 24. Juni 2018 geplante Musikalische Picknick auf Schloss Albrechtsberg leider...

Bad Mergentheim im Sommer 2018: Große Kunst, goldene Zwanziger und gute Tropfen unter freiem Himmel

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Kultur und Natur, Sommerspaß und Lebensfreude miteinander verbinden: Der mehr als 130.000 Quadratmeter große Kurpark im Herzen der baden-württembergischen...

Disclaimer