Samstag, 26. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 664301

Freizeittipp: Die Kokerei Zollverein mit einem Ehemaligen erkunden

Führung "Meine Arbeit auf der Kokerei" im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®

Essen, (lifePR) - Persönliche Einblicke in die Arbeit eines Kokers: Am Sonntag, 30. Juli 2017, 15.00 Uhr, führt ein ehemaliger Kokereiarbeiter durch seinen früheren Arbeitsplatz. Im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® zeigt er Besuchern die seit 1993 stillgelegten Produktionsstätten der Kokerei Zollverein und erzählt von seinem harten Arbeitsalltag inmitten von Lärm und Hitze.

Die ehemals größte Zentralkokerei Europas beschäftigte bis zu tausend Arbeiter, die täglich rund

um die Uhr im Einsatz waren. Während der Führung „Meine Arbeit auf der Kokerei“ erschließen die Teilnehmer gemeinsam mit dem Ehemaligen die Anlage und erfahren aus erster Hand, wie hier einst auf der „schwarzen Seite“ pro Tag rund 11.000 Tonnen Kohle zu Koks veredelt wurden. Darüber hinaus vermittelt der Zeitzeuge anschaulich, welche chemischen Nebenprodukte auf der „weißen Seite“ bei der Verkokung anfielen und wofür diese verwendet wurden. Außerdem finden die Teilnehmer heraus, was es zum Beispiel mit dem Koksausdrücken, Löschen und „Wolkenmachen“ auf sich hatte.

Die Teilnahme an der zweistündigen Führung kostet 11 Euro. Treffpunkt ist am Infopunkt vor der Mischanlage auf dem Kokerei-Gelände. Eine Anmeldung unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de ist erforderlich. Tickets sind außerdem im Online-Shop des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® unter https://zollverein.ticketfritz.de buchbar. Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.

Führung: „Meine Arbeit auf der Kokerei. Zeitzeugenführung mit Geschichten aus erster Hand“ 
Termin: So, 30.07.2017, 15 Uhr
Teilnahmegebühr: 11 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141 Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Fon 0201 2 4 6 8 10, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de

Der Denkmalpfad ZOLLVEREIN®
Bei einer Führung im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®, den original erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein, folgen Besucher dem „Weg der Kohle“ von der Förderung bis zur Verkokung. Dabei erleben die Teilnehmer, wie und unter welchen Bedingungen die Bergleute und Koker einst gearbeitet haben. Das Angebot umfasst 36 verschiedene Führungen in bis zu acht Sprachen für alle Altersgruppen. Der Zugang zum Denkmalpfad ZOLLVEREIN® ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

10. Internationaler Malchower Kirchenpreis und 5 Jahre Labyrinthpark Malchow

, Kunst & Kultur, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

1958 hatte der letzte Gottesdienst in der Malchower Kirche stattgefunden, seitdem verwahrloste die kleine Kirche, viel Inventar wurde zerstört...

"Stand by Me": 1. Göppinger Stephen-King-Abend

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Zum 1. Göppinger Stephen-King-Abend am Freitag, dem 29. Juni 2018, lädt das Klinikum Christophsbad in Kooperation mit dem Kommunalen Kino "Open...

"Impressioni mediterranee". Ein Musiker malt. Arbeiten auf Papier von Eckart Haupt"

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Eckart Haupt, geboren 1945, ist als Flötenvirtuose einer der führenden Vertreter seines Faches. Seine Diskografie ist umfangreich, die Aufnahmen...

Disclaimer