lifePR
Pressemitteilung BoxID: 678449 (Stiftung Berliner Philharmoniker)
  • Stiftung Berliner Philharmoniker
  • Herbert-von-Karajan-Straße 1
  • 10785 Berlin
  • http://www.berliner-philharmoniker.de
  • Ansprechpartner
  • Lena Pelull
  • +49 (30) 25488-254

Seiji Ozawa kann die Konzerte im Januar 2018 nicht leiten

Mikko Franck dirigiert die Berliner Philharmoniker an seiner Stelle

(lifePR) (Berlin, ) Zu Seiji Ozawas großem Bedauern kann er auf Anraten seiner Ärzte die Konzerte mit den Berliner Philharmonikern am 19. und 21. Januar 2018 nicht dirigieren, da ihm die Anstrengungen einer so langen Reise nicht zuzumuten sind. Für ihn tritt Mikko Franck ans Dirigentenpult. Sein Debüt bei den Berliner Philharmonikern gab der finnische Dirigent bereits im Februar 2003. Seit 2015 ist er Chefdirigent des Orchestre Philharmonique de Radio France.

Die Berliner Philharmoniker bedauern diese Absage sehr und sind gleichzeitig sehr dankbar, dass Mikko Franck einspringen kann.

Das Konzertprogramm bleibt unverändert und lautet:

Berliner Philharmoniker
Mikko Franck Dirigent
Noah Bendix-Balgley Violine und Leitung des ersten Konzertteils

Emily Fons Mezzosopran (Das Kind)
Sir Paul Gay Bassbariton (Der Sessel, Der Baum)
Yvonne Naef Alt (Die Mutter, Die chinesische Tasse, Die Libelle)
Kiera Duffy Sopran (Das Feuer, die Prinzessin, die Nachtigall)
Marie Lenormand Mezzosopran (Die Katze, Das Eichhörnchen)
Mathias Vidal Tenor (Der kleine alte Mann, Der Frosch, Die Teekanne)
Elliot Madore Bariton (Die Standuhr, Der Kater)
Kanae Fujitani Sopran (Der Louis-XV-Stuhl, Die Fledermaus)

Rundfunkchor Berlin
Gijs Leenaars Chor-Einstudierung
David Kneuss Regie

Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur KV 219
Noah Bendix-Balgley Violine

Camille Saint-Saëns Introduction et Rondo capriccioso für Violine und Orchester a-Moll op. 28
Noah Bendix-Balgley Violine

Maurice Ravel L’Enfant et les sortilèges (Das Kind und die Zaubereien) szenische Aufführung