Teldafax: Städtische Werke beraten Kunden

Versorgung gesichert - Tarifwechsel empfehlenswert

(lifePR) ( Kassel, )
Teldafax-Kunden erhalten auch in Zukunft Strom und Gas. Die Grundversorger sind verpflichtet, Betroffene in die sogenannte Grundversorgung aufzunehmen. Stefan Welsch, Vorstand der Städtische Werke AG, rät, die Zeit in der Grundversorgung zu nutzen, um Fragen oder Probleme mit Teldafax klären. Die Service-Mitarbeiter im Kundenzentrum oder der Service-Hotline bieten dazu ihre Hilfe an.

Hintergrund: Teldafax hat hohe Außenstände bei den Städtischen Werken und anderen Versorgern in ganz Deutschland. Viele hatten in den vergangenen Monaten und nach der gestrigen Insolvenz Lieferantenrahmenverträge gekündigt. Betroffene Kunden in Kassel würden von den Städtischen Werken versorgt und erhielten in den nächsten Tagen ein Schreiben zum aktuellen Sachstand - das Energiewirtschaftsgesetz verpflichtet den Grundversorger zur Belieferung in solchen Fällen - dennoch herrsche ein großer Klärungsbedarf. "Viele verunsicherte Kunden rufen an, weil sie fürchten, im Dunkeln zu sitzen, andere sorgen sich um mögliche Nachteile durch die Grundversorgung. Das ist nicht der Fall. Die Versorgung ist sicher. Man sollte die Zeit nutzen, um Probleme mit Teldafax zu klären. Denn viele Teldafax-Kunden müssen mit einem hohen finanziellen Schaden rechen. Wichtig ist, geleistete Abbuchungen möglichst schnell zurückzubuchen. Wir helfen gerne mit Ratschlägen, auch wenn wir eine verbindliche Rechtsberatung natürlich nicht anbieten können. Wenn alle Fragen ausgeräumt sind, ist ein weiteres Beratungsgespräch hilfreich, in dem wir klären, welcher Tarif passt", so Welsch.

Weitere Beratung rund um das Thema Energieversorgung und Teldafax bieten auch die Verbraucherzentralen. Das Amtsgericht Bonn, das den Insolvenzverwalter berufen hat, hat ebenfalls eine Hotline geschaltet, die Fragen zum Insolvenzverfahren beantwortet. Sie ist unter den Durchwahlen 0228 702-2216, -2217, -1908 und 1909 erreichbar.

Nach Angaben von Stefan Welsch sei die Grundversorgung für Haushalte mit sehr geringen Verbrauch die richtige Wahl. "Schon ab 1.000 Kilowattstunden im Jahr lohnt es aber, in einen regulären Tarif zu wechseln. Bei uns ist das "KS - einfach günstig". Jeder Kunde kann problemlos aus der Grundversorgung in einen günstigeren Tarif wechseln. Das geht nicht nur im Kundenzentrum, sondern auch telephonisch unter der Service-Nummer. Und das ohne Formalien." Wer gerade Probleme mit Teldafax kläre und in der Grundversorgung sei, müsse mit nur sehr geringen Mehrkosten rechnen. Die Kilowattstunde Strom koste im Grundtarif mit 23,32 Cent nur 1,19 Cent pro Kilowattstunde mehr als im für normale Haushalte passenden Tarif "KS - einfach günstig". Bei einem Durchschnittshaushalt sei in sechs Wochen mit einem Verbrauch von knapp 290 Kilowattstunden zu rechnen. Für Strom müssten knapp 3,50 Euro mehr für diese Zeit veranschlagt werden. Die Servicepauschale sei im Grundpreis sogar monatlich um einen Euro günstiger.

Das Kundenzentrum der Städtischen Werke befindet sich in der Kasseler Kurfürsten Galerie, die Service-Nummer ist unter der 0561 782-30 30 zu erreichen. Seit heute, Donnerstag, 16. Juni 2011, ist zudem eigens eine Service-Nummer für ehemalige Teldafax-Kunden geschaltet. Sie ist unter der 0561 782-3301 erreichbar. Kunden von außerhalb Kassels erreichen das Unternehmen unter der Rufnummer 0561 3040.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.