Freitag, 17. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 457829

Sozialstand auf dem Weihnachtsmarkt: Werbung für die gute Sache

Bergisch Gladbach, (lifePR) - Wer den Weihnachtsmarkt in der Bergisch Gladbacher Stadtmitte vom Laurentiusviertel aus betritt, stößt rechterhand als erstes auf eine Hütte, die mit „Sozialstand“ überschrieben ist: Hier werden nicht nur kleine Mitbringsel für Familie und Freunde verkauft, es stellen sich auch an verschiedenen Tagen unterschiedliche soziale Einrichtungen aus Bergisch Gladbach vor.

Bereits zum zweiten Mal gibt es den Sozialstand auf dem Weihnachtsmarkt. Viele Organisationen, die gemeinnützig sind oder für einen guten Zweck sammeln, lassen sich die Gelegenheit nicht entgehen, hier für die gute Sache zu werben. Nachdem die Teilnehmer des letzten Jahres durchweg sehr positive Rückmeldungen gegeben hatten, sind für die Vorweihnachtszeit 2013 alle Termine ausgebucht. Die Standkosten übernimmt die Stadt, auch für Heizung und Sitzgelegenheiten wird gesorgt. Alles andere bringen die sozialen Einrichtungen mit.

So auch der Inklusionsbeirat der Stadt, der in der ersten Weihnachtsmarktwoche von Montag bis Donnerstag hier vertreten ist. Wilbert Schmidt und Ehefrau Gisela Rath-Schmidt locken mit bunten Frühstücksbrettchen, weihnachtlichen Grußkarten, witzigen Schlüsselanhängern, dicken Stumpenkerzen oder Ortsschild-Flaschenöffnern. Wilbert Schmidt, selbst schwerbehindert, ist Mitglied in dem städtischen Gremium, das sich für die Belange der Menschen mit Behinderungen einsetzt. „Wir haben uns ganz kurzfristig entschlossen mitzumachen, nachdem wir gehört hatte, dass noch Termine frei waren“, berichten die beiden. Mit dem Erlös der verkauften Artikel wollen sie ein besonderes Projekt unterstützen, das dem Beirat am Herzen liegt: die Anschaffung eines barrierefreien Spielgeräts, an dem auch Kinder im Rollstuhl ihre Freude haben.

Neben dem Inklusionsbeirat nutzen auch viele andere Einrichtungen die Möglichkeit, beim Weihnachtsmarkt präsent zu sein. Hier die komplette Liste:

Montag 25. bis Donnerstag, 28.11.: Inklusionsbeirat
Freitag, 29.11. bis Sonntag, 01.12.: AIDS-Hilfe
Mittwoch, 04.12.: Verbraucherberatung
Donnerstag, 05.12.: terrre des hommes, Gruppe Bergisch Gladbach
Freitag, 06. bis Sonntag, 08.12.: Frauen helfen Frauen e.V.
Montag, 09.12.: Inklusionsbeirat
Dienstag, 10.12.: amnesty international
Mittwoch, 11.12.: Inklusionsbeirat
Donnerstag, 12.12.: Stadt Bergisch Gladbach, Frauenbüro
Freitag, 13. und Samstag, 14.12.: MIKIBU/Eine-Welt-Laden
Sonntag, 15. bis Freitag, 20.12.: Lifegate Rehabilitation
Samstag, 21.12.: Inklusionsbeirat
Sonntag, 22.12.: Stadt Bergisch Gladbach, Soziale Stadtentwicklung
Montag, 23.12.: Inklusionsbeirat

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutsche Adventisten spenden über 56 Millionen Euro

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Rund 56,4 Millionen Euro spendeten die knapp 35.000 deutschen Siebenten-Tags-Adventisten im Jahr 2017 für den Unterhalt ihrer Freikirche. Gegenüber...

Große Resonanz bei der Film-Premiere im Lauterbacher Lichtspielhaus: "Eine Region lebt Demokratie"

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Im Lauterbacher Lichtspielhaus fand am Donnerstag die Premiere des Films „Eine Region lebt Demokratie“ statt. Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens...

Diskussionsrunde: "Gegen den Strom?!? Akzeptanz von Energiewende und Stromnetzausbau" am 20. August 2018 in Weimar

, Medien & Kommunikation, Bürgerdialog Stromnetz - Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Am Montag, den 20. August 2018, veranstaltet der Bürgerdialog Stromnetz in Weimar eine Diskussionsveranstal­tung zum Thema „Gegen den Strom?!?...

Disclaimer